Regestendatenbank - 197.685 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 28

Sie sehen den Datensatz 45 von insgesamt 423.

K.F. erlaubt dem Ritter Georg von Ehenheim zu Geyern und dessen Erben, von jedermann ungehindert und unbeschränkt im Weißenburger Reichsforst zu jagen und Waidwerk zu treiben, wofür sie jedoch dem K. und seinen Nachfolgern, sooft sie in dieser Gegend des Reiches sein werden, ein Hirsch an den ksl. bzw. kgl. Hof zu liefern haben. Er gebietet allen Reichsuntertanen Beachtung dieser Gnade bei seiner und des Reichs schweren Ungnade.

Originaldatierung:
An sambstag vor unser Frawen tag der schiedung.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.p.d.i. Ulricus Weltzli vicecanc. – KVv: Rta Stephanus Kolbeck (Blattmitte); Ehenheim (rechter Blattrand). – Leh(en)p(rief) ub(er) d(en) wiltpan(n) i(m) Weis(s)e(n)p(urger) wald i(m) 56 jar und wyldtpann im Weyßenburger waldt (Empfängervermerke auf der Rückseite).

Überlieferung/Literatur

Org. im StA Nürnberg (Sign. Fst. Ansbach, Oberamt Stauf, Urkunden Nr. 224), Perg., rotes S 18 in wachsfarbener Schüssel mit wachsfarbenem S 16 rücks. eingedrückt an Ps (stark zerstört). – Kop.: Abschrift mit Kollationsvermerk der ansbachischen Kanzlei von 1796 Juli 27 und rotem aufgedr. Siegel ebd. (Sign. Fst. Ansbach, Kopialbücher Nr. 152 pag. 559-561), Pap. (18. Jh.); Abschrift ebd. (Sign. Archiv Frhr. Schenk von Geyern Schloß Syburg, Akten Nr. 911), Pap. (18. Jh.). Erwähnt bei Hannakam, Schenk von Geyern S. 10. Lit.: Deeg, Heideck. Stadt und Landschaft S. 109.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 28 n. 45, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1456-08-14_1_0_13_28_0_45_45
(Abgerufen am 28.05.2022).