Regestendatenbank - 204.548 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 28

Sie sehen den Datensatz 11 von insgesamt 423.

K.F. gewährt Bürgermeistern, Rat und Bürgern der Stadt Nürnberg in Anbetracht der Tatsache, dass die auf unfruchtbarem Boden und nicht an einem schiffbaren Gewässer liegende Stadt in besonderer Weise auf den Handelsverkehr auf unser und des reichs strassen angewiesen ist, aus ksl. Machtvollkommenheit die besondere Gnade, vom heutigen Tag an neun Jahre lang Umgang mit Ächtern und Aberächtern pflegen zu dürfen, und gebietet allen Fürsten, Gff. etc. und Reichsuntertanen die Beachtung dieser Gnade bei seiner und des Reichs schweren Ungnade.

Originaldatierung:
An montag vor sannd Jorgen tag.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i.d. Joh(ann)e Rorbacher1 ref. – KVv: fehlt.

Überlieferung/Literatur

Org. im StA Nürnberg (Sign. Rst. Nürnberg, Kaiserprivilegien Nr. 445), Perg., rotes S 19 in wachsfarbener Schüssel mit wachsfarbenem S 16 rücks. eingedrückt an Ps. – Kop.: Vidimus Abt Georgs von St. Egidien zu Nürnberg von sampstag vor sant Bonifacien tag (1464 Juni 2) mit dem Rückvermerk Vidimus die Echter und aberechter zu Nurmberg nit zu meiden oder auf zu halten auf 9 jar wirig, de anno 1456 ebd. (ebd. Nr. 446) Perg., rotes S in wachsfarbener Schüssel an Ps. – Abschriften ebd. (Sign. Rst. Nürnberg, Amts- und Standbücher Nr. 44: Großes Grünbuch fol. 44v–45r und ebd. Nr. 49: N. Schwarzbuch I. fol. 361r–362v), Perg. bzw. Pap. (15. Jh.). Reg.: Chmel n. 3498; Regg.F.III. H. 13 n. 341 (nach unzulänglicher Überlieferung). Erwähnt von Müllner, Annalen 2 S. 493f. Lit.: Baader, Handel S. 97; Ruf, Acht S. 46.

Anmerkungen

  1. 1Es handelt sich um den ksl. Rat und Kämmerer Johann Rohrbacher, Herr von Neuburg (Inn). Vgl. Heinig, Friedrich III. Bd. 1 S. 287-290.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 28 n. 11, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1456-04-19_1_0_13_28_0_11_11
(Abgerufen am 18.05.2024).