Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 28

Sie sehen die Regesten 41 bis 50 von insgesamt 423

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 28 n. 41

1456 Juli 28, Wiener Neustadt

K.F. bekennt, dass ihm Mgf. Albrecht von Brandenburg im eigenen und im Namen seiner Brüder Kf. Friedrich (II.), Johann und Friedrich (d. J.), Mgff. von Brandenburg, mit Klage vorgebracht habe, dass sie trotz ihrer von Kaisern und Königen erworbenen Rechte und Freiheiten am Landgericht des...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 28 n. 42

1456 Juli 28, Wiener Neustadt

K.F. bekennt, dass ihm Mgf. Albrecht von Brandenburg im eigenen und im Namen seiner Brüder Kf. Friedrich (II.), Johann und Friedrich (d. J.), Mgff. von Brandenburg, mit Klage vorgebracht habe, dass sie trotz ihrer von Kaisern und Königen erworbenen Rechte und Freiheiten am Landgericht des...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 28 n. 43

1456 Juli [28], Wiener Neustadt

K.F. bekennt, dass ihm Mgf. Albrecht von Brandenburg im eigenen und im Namen seiner Brüder Kf. Friedrich (II.), Johann und Friedrich (d. J.), Mgff. von Brandenburg, mit Klage vorgebracht habe, dass sie trotz ihrer von Kaisern und Königen erworbenen Rechte und Freiheiten am Landgericht des...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 28 n. 44

1456 August 4, Wiener Neustadt

K.F. ernennt Mgf. Karl (I.) von Baden, seinen Rat, und Erbmarschall Heinrich von Pappenheim und Walter von Hürnheim, da das am Kammergericht zwischen Hans von Rechberg und Hohenrechberg einerseits und Bürgermeistern, Rat und Gemeinde der Stadt Ulm und allen anderen mit diesen verbündeten Städte...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 28 n. 45

1456 August 14, Wiener Neustadt

K.F. erlaubt dem Ritter Georg von Ehenheim zu Geyern und dessen Erben, von jedermann ungehindert und unbeschränkt im Weißenburger Reichsforst zu jagen und Waidwerk zu treiben, wofür sie jedoch dem K. und seinen Nachfolgern, sooft sie in dieser Gegend des Reiches sein werden, ein Hirsch an den...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 28 n. 46

1456 August 16, Wiener Neustadt

K.F. belehnt den Nürnberger Bürger Ludwig Gruber mit den von dessen Mitbürger Paul Pirckheimer (Birckheimer) brieflich aufgesagten Reichslehen, namentlich mit zwei Höfen, einem Söldengut und einem Zehnten von zwei Gütern, im bäuerlichem Besitz des Hans Bauer (Pawr), alle am oberen Galgenhof bei...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 28 n. 47

[Vor 1456 August 26], [–]

K.F. gebietet (Bürgermeister und Rat der Stadt) Windsheim, keinerlei Gemeinschaft mit der in Acht und Aberacht befindlichen Stadt Ochsenfurt zu pflegen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 28 n. 48

1456 August 26, Wiener Neustadt

K.F. lädt Bürgermeister und Rat der Stadt Windsheim auf Klage seines Kammerprokurator-Fiskals, sie missachteten sein vormaliges Gebot1 und pflegten Gemeinschaft mit den in Acht und Aberacht befindlichen von Ochsenfurt, auf den 45. Tag nach Erhalt dieses Briefs bzw. den ersten darauffolgenden...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 28 n. 49

[1456 August 26], [Wiener Neustadt]1

K.F. beauftragt (Bürgermeister und Rat der Stadt) Nürnberg, den Parteien im Streit zwischen der Stadt Memmingen einerseits sowie der Stadt Ulm und anderen Städten, die zur Pfandschaft Hohenberg gehören, andererseits, an seiner Statt den Parteien Rechttage zu setzen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 28 n. 50

1456 Oktober 5, Wiener Neustadt

K.F. erlaubt dem Nürnberger Bürger Sebald Rieter (Rietter), den Fahrweg, der auf dessen reichslehnbarer, zur Forsthube des Nürnberger Waldes gehörenden Wiese, liegt und der zur Säge des an der Schwarzach bei Schwarzenlohe gelegenen Hammers des Begünstigten führt, zu ewigen zeitten in gleicher...

Details