Regestendatenbank - 197.685 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 28

Sie sehen die Regesten 151 bis 160 von insgesamt 423

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 28 n. 151

1458 Dezember 2, Wiener Neustadt

K.F. lädt Rudolf Senn von St. Gallen aufgrund des Vorbringens von Bürgermeistern und Rat der Stadt Nürnberg, er habe ihnen und ihrem Mitbürger Wilhelm Löffelholz trotz Rechtserbietens ein mutwilllig veindtschafft zu geschriben1, weshalb er der entsprechenden Pön der kgl. Reformation2 verfallen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 28 n. 152

[1458 Dezember 2], [Wiener Neustadt]

K.F. lädt Clemens Hör aufgrund des Vorbringens von Bürgermeistern und Rat der Stadt Nürnberg, er habe ihnen und ihrem Mitbürger Wilhelm Löffelholz trotz Rechtserbietens ein mutwilllig veindtschafft zu geschriben1, weshalb er der entsprechenden Pön der kgl. Reformation2 verfallen sei, auf den...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 28 n. 153

[Vor 1458 Dezember 18], [–]

K.F. verschiebt die Entscheidung seines Kammergerichts im Verfahren zwischen den Gff. (Ulrich, Wilhelm und Ludwig) von Oettingen einerseits und (Bürgermeistern und Räten der Stadt) Nürnberg sowie der anderen vereinigten Städte in Schwaben, insbesondere Dinkelsbühl und Bopfingen andererseits,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 28 n. 154

1459 Januar 17, Graz

K.F. beglaubigt bei Kf. Friedrich (II.) von Brandenburg seinen Rat Erbmarschall Heinrich von Pappenheim und bittet ihn, dessen mündlicher Werbung förderlich zu sein.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 28 n. 155

[Vor 1459 Februar 9], [–]

K.F. lädt Peter Burgner genannt Swab auf Klage von Bürgermeistern und Rat der Stadt Nürnberg rechtlich vor.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 28 n. 156

1459 Februar 20, Wiener Neustadt

K.F. befreit das Benediktinerkloster St. Lambrecht für ein Jahr von allen Schuldforderungen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 28 n. 157

1459 Februar 20, Wiener Neustadt

K.F. bestätigt auf Bitten Abt Johanns diesem und dem Konvent des Benediktinerklosters St. Lambrecht eine ordnung1, die Ehz. Albrecht (VI.) von Österreich zwischen dem Kloster und Richtern und Gesellschaft im Eisenerz vermittelt hatte und wonach das Kloster bis zu vier Hauer2 (heuer) auf seinem...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 28 n. 158

1459 Februar 21, Wiener Neustadt

K.F. gewährt Abt Johann und dem Konvent des Benediktinerklosters St. Lambrecht die besondere Gnade, dass die zum Kloster gehörenden Pfarrkirchen von allen künftig auf die Priesterschaft in der Steiermark, in Kärnten und den übrigen Erbfürstentümern veranschlagten Steuern ausgenommen bleiben...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 28 n. 159

1459 Februar 22, Wiener Neustadt

K.F. befiehlt dem Propst Andreas von Seckau unter Bezug auf die dem Kloster St. Lambrecht gewährte Steuerbefreiung1 ernstlich, die unter Seckauer Verwesung stehende Pfarrkirche zu Piber bei künftigen Steueranschlägen von jeglicher Forderung auszunehmen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 28 n. 160

1459 Februar 22, Wiener Neustadt

K.F. gebietet dem Lehrer der geistlichen Rechte Wolfgang Wurm, Erzpriester zu Friesach, ernstlich, die unter dessen Verwesung stehende Pfarrkirche zu Mariahof bei künftigen Steueranschlägen von jeglicher Forderung auszunehmen.

Details