Regestendatenbank - 187.233 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 28

Sie sehen die Regesten 71 bis 80 von insgesamt 423

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 28 n. 71

1456 Dezember 20, Wiener Neustadt

K.F. teilt Abt und Konvent des Klosters Wülzburg mit, Konrad von Heideck habe ihm vorbringen lassen, dass sie diesem die jährlich aus dem von ihm als Kg. Verliehenen Vogtrecht1 des Weißenburger Amts zustehenden 10 Mut Hafer vorenthielten. Er befiehlt ihnen daher, die ausstehende Gülte zu...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 28 n. 72

1457 Januar 27, Graz

K.F. teilt dem Landrichter und den Urteilern des Landgerichts zu Nürnberg mit, dass er die Appellation des Nürnberger Bürgers Anton Tucher als Vormund der Kinder des verstorbenen Andreas Haller gegen ein zu dessen Ungunsten für Lorenz Schürstab gefälltes landgerichtliches Urteil angenommen und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 28 n. 73

[1457 Januar 27], [–]1

K.F. lädt den Nürnberger Bürger Anton Tucher aufgrund seiner Appellation gegen ein zugunsten des Lorenz Schürstab gefälltes Urteil des Landgerichts Nürnberg rechtlich vor sich.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 28 n. 74

[1457 Januar 27], [–]1

K.F. lädt Lorenz Schürstab aufgrund der Appellation des Nürnberger Bürgers Anton Tucher gegen ein zu dessen Ungunsten gefälltes Urteil des Landgerichts Nürnberg rechtlich vor sich.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 28 n. 75

[Vor 1457 Februar 2], [–]

K.F. verschiebt die Entscheidung seines Kammergerichts im Verfahren um Kosten und Schaden zwischen den Gff. Ulrich, Wilhelm und Ludwig von Oettingen einerseits und Bürgermeistern und Räten der Stadt Nürnberg sowie der anderen vereinigten Städte in Schwaben, insbesondere Ulm, Dinkelsbühl und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 28 n. 76

1457 Februar 7, Graz

K.F. verschiebt die Entscheidung seines Kammergerichts im Verfahren um Kosten und Schaden zwischen den Gff. Ulrich, Wilhelm und Ludwig von Oettingen einerseits und Bürgermeistern und Räten der Stadt Nürnberg sowie der anderen vereinigten Städte in Schwaben, insbesondere Ulm, Dinkelsbühl und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 28 n. 77

1457 Februar 12, Graz

K.F. verleiht dem vor ihm erschienenen Georg Derrer aufgrund einer Vollmacht und an Statt von Bürgermeistern und Rat der Stadt Nürnberg den dortigen Blutbann, mit dem Recht, ihn nach Notwendigkeit einem Unterrichter weiterverleihen und damit verfahren zu dürfen, als recht und gewonheit ist, und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 28 n. 78

[Vor 1457 Februar 15], [–]

K.F. erteilt Gf. Johann von Nassau eine Kommission in Sachen der Appellationsklage des Nürnberger Bürgers Hans Eisenmanger gegen Georg von Schaumberg, Dompropst zu Bamberg, wegen verschiedener Lehensangelegenheiten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 28 n. 79

[Um 1457 Februar 15], [–]1

K.F. untersagt (Bürgermeistern und Rat der Stadt) Nürnberg, den von den Kurfürsten auf den Sonntag Reminiscere (März 13) nach Frankfurt einberufenen Tag zu beschicken.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 28 n. 80

1457 Februar 27, Graz

K.F. verordnet, dass die Kaufleute aus den oberen Landen und dem Friaul nur zur Zeit des Auffahrts- (Himmelfahrt Christi) und des Martinstages (November 11) in Graz und den anderen Städten und Märkten der Steiermark Handel treiben dürfen.

Details