Regestendatenbank - 197.685 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 28

Sie sehen die Regesten 191 bis 200 von insgesamt 423

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 28 n. 191

[Vor 1459 Dezember 20], [–]

K.F. bittet (Bürgermeister und Rat der Stadt) Nürnberg erneut1, sich für die Aufnahme Annas, einer Tochter des Wigleis von Lichtenstein (Liechtenstein), im dortigen St. Katharinakloster einzusetzen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 28 n. 192

1459 Dezember 14, Wien

K.F. gibt den Nürnberger Bürgern Jakob Muffel und Leonhard Hirschvogel (Hirßvogel) nach deren schriftlicher Auflassung seine lehensherrliche Zustimmung zu dem Verkauf des reichslehenbaren halben Hofes zu Frohnhof (Franhoff), Tutelhof (Tuttelhof) genannt, mit allem Zubehör, einem Acker,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 28 n. 193

1459 Dezember 14, Wien

K.F. gibt den Nürnberger Bürgern Jakob Muffel und Leonhard Hirschvogel (Hirß-vogel) nach deren schriftlicher Auflassung seine lehensherrliche Zustimmung zu dem Verkauf des reichslehenbaren Tagwerks Wiesmahd, die Seewiese genannt, beim Hof des Heinz Syber zu Frohnhof (Franhoff) gelegen, durch...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 28 n. 194

[Vor 1459 Dezember 21], [–]

K.F. verbietet den Bürgern und Kaufleuten der Stadt Nürnberg, Handel und Gewerbe in seinem Fürstentum Österreich zu treiben.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 28 n. 195

1459 Dezember 21, Wien

K.F. hebt das Bürgern und Kaufleuten unserr reichstat Nürnberg auferlegte Verbot1 auf und gestattet ihnen widerruflich, Handel und Gewerbe im Fürstentum Österreich wie vordem und nach altem Herkommen Handel und Gewerbe treiben dürfen, jedoch unbeschadet seiner Mauten und Zölle. Er erinnert...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 28 n. 196

1459 Dezember 28, Graz

K.F. quittiert Bürgermeistern und Rat der Stadt Nürnberg über die zu seinen Händen bei ihnen hinterlegten 10000 fl. rh. der Stadt Lüneburg sowie 100 fl. rh. der Stadt Hamburg, die ihm der Nürnberger Bürger Anton Paumgartner in wechselweis hieniden zelannde ausbezahlt hat.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 28 n. 197

1460 Januar 8, Wien

K.F. teilt Bürgermeistern und Rat der Stadt Nürnberg mit, dass Bf. Johann von Eichstätt, der kürzlich in ihrer Stadt in Sachen einer Taidung bzgl. der Stadt (Donau-) Wörth tätig war, nun in seinen Diensten als Gesandter beim Papst ist. Er gebietet ihnen, während dessen Abwesenheit mit dafür zu...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 28 n. 198

1460 Januar 8, Wien

K.F. teilt Pfgf. Friedrich bei Rhein mit, er habe erfahren, dass er (Pfgf.) gegen Bf. Johann von Eichstätt, der kürzlich in Nürnberg in Sachen einer Taidung bzgl. der Stadt (Donau-)Wörth tätig war, ettas verdriessens und unwillens haben soll, obwohl der Bf. nichtz unpillichs getan und sich auch...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 28 n. 199

1460 Januar 8, Wien

K.F. teilt Hz. Ludwig (IX.) von Bayern (-Landshut) mit, er habe erfahren, dass er (Hz.) gegen Bf. Johann von Eichstätt, der kürzlich in Nürnberg in Sachen einer Taidung bzgl. der Stadt (Donau-)Wörth tätig war, ettas verdriessens und unwillens haben soll, obwohl der Bf. nichtz unpillichs getan...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 28 n. 200

1460 Januar 8, Wien

K.F. teilt Bürgermeister und Rat der Stadt Ulm mit, er habe erfahren, dass sie gegen Bf. Johann von Eichstätt, der kürzlich in Nürnberg in Sachen einer Taidung bzgl. der Stadt (Donau-)Wörth tätig war, ettas verdriessens und unwillens haben soll, obwohl der Bf. nichtz unpillichs getan und sich...

Details