Regestendatenbank - 194.358 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 27

Sie sehen den Datensatz 283 von insgesamt 284.

K.F. verlängert Heinrich Panbergers Frist zur Lehenserneuerung für einen annger mit vier mader gras beim Markt in Villach und eine an der Villacher Alpe gelegene wismad im Wert von ½ Pfd. gelts um ein Jahr, beginnend mit vergangenen weichnachten (1475 Dezember 25)1. Bis dahin soll er die genannten Stücke und Güter nach dem urlaubs-, Lehns- und Landrecht nutzen und nießen, doch unbeschadet Friedrichs und seiner Erben Lehenschaft sowie anderer Gerechtigkeiten. 2.

Originaldatierung:
An freitag vor dem newen jarstag
Kanzleivermerke:
KVr: C.d.i.i.c. – KVv: Leyning(er) (neben Siegel).

Überlieferung/Literatur

Org. im HHStA Wien (Sign. AUR 1475 XII 29), Pap., rotes S 21 rücks. aufgedr. unter Papieroblate.

Anmerkungen

  1. 1Siehe dazu n. 280.
  2. 2K.F. befand sich von 1475 Dezember 24 bis 1476 Januar 25 in Wien (Heinig, Friedrich III./3 S. 1381). Die Urkunde nennt allerdings 1475 als Ausstellungsjahr, also wäre sie nach dem in der ksl. Kanzlei üblichen Jahreswechsel zu Weihnachten eigentlich in das Jahr 1474 einzureihen. Da sich Friedrich aber Ende des Jahres 1474 im Reich aufhielt, wird hier von einer Änderung im Kanzleigebrauch und einem späteren Jahreswechsel ausgegangen. Allerdings wäre auch eine bewusste Rückdatierung der Urkunde bei der Ausstellung in Wien denkbar.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 27 n. 283, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1475-12-29_1_0_13_27_0_283_283
(Abgerufen am 10.08.2020).