Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 27

Sie sehen den Datensatz 196 von insgesamt 284.

K.F. beauftragt Bf. Hermann von Konstanz, um eine Ausweitung des Konflikts zwischen seinem Vetter Hz. Sigmund von Österreich und den Eidgenossen zu verhindern, mit den Eidgenossen zu verhandeln, damit diese gegen Hz. Sigmund nichts mehr in unguten unternehmen, bis die Angelegenheit vor ihm verhandelt wird. In diesem Sinne habe er auch schon an die Eidgenossen geschrieben und legt eine Kopie dieses schreibens bei1.

Originaldatierung:
Am sambstag vor dem sonntag Judica in der vasten.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i.p. – KVv: Dem erwirdigen Herman bischoven zu Costenntz, unserm fursten und lieben andechtigen (Adresse).

Überlieferung/Literatur

Org. im HHStA Wien (Sign. AUR 1473 IV 3), Pap., rotes S 18 rücks. aufgedr. als Verschlußsiegel. Druck: FRA II/2 S. 433f. n. 55. Reg.: REC 4 n. 14.021; Kramml, Konstanz, S. 442 n. 232. Lit.: zur Person des Bischofs siehe n. 176.

Kommentar

Möglicherweise identisch mit n. 193. Allerdings deutet der Eintrag 1473 April 1 im Taxregister (Heinig, Taxregister 1 n. 2752) eher auf die Existenz zweier Schreiben an Bf. Hermann hin, da der Eintrag ins Register üblicherweise kurz nach der Besiegelung erfolgte.

Anmerkungen

  1. 1Siehe n. 194.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 27 n. 196, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1473-04-03_3_0_13_27_0_196_196
(Abgerufen am 24.04.2019).