Regestendatenbank - 194.358 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 27

Sie sehen den Datensatz 178 von insgesamt 284.

K.F. bestätigt als Herr und Landesfürst die Übertragung von verschiedenen, im folgenden genannten Gütern und Stücken der Marburger Juden Abraham, Sohn des verstorbenen Marburger Juden Martl, und Aram, Sohn des verstorbenen Selman, an Lienhard Span. Er tut dies wissenntlich mit dem brief, was wir zu recht daran bestetten sullen und mugen, nachdem ihm ältere urkunden über den rechtmässigen Besitz der beiden Juden und ein behabnuß- und ubergabbrief vorgelegt worden waren und verfügt nach behabnussrecht, daß Lienhard Span und seine Erben diesen Besitz mit den selben Rechten nutzen und nießen können wie die Vorbesitzer, und befiehlt allen Hauptleuten, Gff. Freiherren, Rittern und Knechten, Verwesern, Landschreibern, Hubmeistern, Pflegern, Burggrafen, Bürgermeistern, Richtern, Judenrichtern, Räten, Bürgern, Gemeinden und allen anderen Amtleuten und Untertanen die Beachtung dieser Besitzübertragung. Es handelt sich um folgende Güter und Stücke samt Zubehör: ein Haus und ein Hof in der Stadt Marburg zwischen den Häusern des Massoltrer und des Schmalczhafen; eine grub mit Zubehör, die in der Stadt Marburg zwischen den Häusern des Schusters Nikolaus Polegken und des Pogners liegt; ein Weingarten mit Wiese und Baumgarten, die in der grossen Zweinnigk liegen und mit dem Rain an den Weingarten des Kochs stoßen; eine pranntstat, auf der ein stadl gestanden ist, und ein Acker, die jenseits der Drau liegen und mit Rain umgeben sind; zwei nebeneinander liegende, mit Rain umgebene Hofstätten mit Äckern, die sich in Marburg zwischen den Hofstätten des Marburger Pfarrers und Thomas Kürschners befinden; ein mit Rain umgebener Acker, der jenseits der Drau neben den Äckern Peter Lederers und Aros von Nieder-Radmannsdorf liegt und an den Acker Jörg Aichers stößt; zwei mit Rain umgebene Äcker jenseits der Drau bei St. Kunigunde; ein Stück Acker, der im veld gegen Wintnaw liegt und mit dem Rain an Stantschitz stößt; drei Huben mit den Äckern und der Wiesenmahd, die im oberen Pobersach neben den Huben des Suppan liegen; ein mit Rain umgebener Hof in Gabernik in der Gonobitzer Pfarre; ein Weingarten in der Fleisen neben dem Peter Larbers, der ehemals dem Zwete Laglmacher aus Wildhaus gehört hat; ein mit Rain umgebener Weingarten in der Lobabitsch jenseits der Drau; ein Hof mit fünf daneben liegenden Hofstätten und einem Garten mit Äckern und Wiesenmahd in Hausmannstätten am ort und mit dem Rain, der an der einen Seite an den Bach und an der anderen Seite an das Dorf stößt; ein Weingarten mit Keller, Presse, Stuben, Äckern und Wiesen in Hausmannstätten, auf der einen Seite an die Pfarre und an der anderen Seite an das Fürholtz stoßend; ein Gehölz am Hühnerberg, das vorst genannte wird und mit der Rain an das Gehölz des Pranntners zu Hausmannstätten stößt; 76 Pf. Bergrecht in der Pfarre von Heiligenkreuz; elf Viertel Hafer und ein Viertel Weizen Marchfutter zu Bergen am Hengstberg; ein Hof und zwei Huben mit Äckern und Wiesenmahd, die in Frannach (Freyach) mit Rain umgeben nebeneinander liegen; 10 Schilling Bergrecht in Frannach (Freyach) am Bucheneck; eine mit Rain umgebene Hube mit Äckern und Wiesenmahd in Hard, die die Söhne des Ulln innehaben, und alle vormundhab, die der verstorbene Jörg Aicher im und außer Haus mit samt den vorgeschriebenen Erbstücken und Gründen hinterlassen hat.

Originaldatierung:
An eritag nach sand Mertten tag.

Überlieferung/Literatur

[Org. im ARS Ljubljana Best. 1063 Nr. 5833, zuvor im HHStA Wien.] – Kop.: Fotokop. vom Org. im HHStA Wien (Sign. AUR 1472 XI 17), Perg., rotes S 21 in wachsf. Schüssel mit wachsf. S 16 rücks. eingedr. an Ps (nach ARS Ljubljana Best. 1063 Nr. 5833). Reg.: Chmel n. 6625; Wiener, Regesten 1 S. 93 n. 95. Lit.: Muchar, Geschichte der Steiermark 8 S. 78.

Registereinträge

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 27 n. 178, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1472-11-17_1_0_13_27_0_178_178
(Abgerufen am 09.07.2020).