Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 27

Sie sehen den Datensatz 59 von insgesamt 284.

K.F. teilt Bf. Ortlieb von Chur mit, daß sich die Einwohner, Hintersassen und zugewondten der Herrschaften Davos (Tafans) und Prättigau (Brotengow) sowie der dazugehörigen Gerichte Churwalden, Lenz und anderer zu den Lehen Friedrichs oder des Stifts Chur gehörender Gerichte geweigert haben, Hz. Sigmund von Österreich zu huldigen, obwohl Sigmund diese Lehen von den Gff. Wilhelm und Haug von Montfort und Werdenberg gekauft hatte1. K.F. hatte diesem Besitzwechsel zugestimmt, Hz. Sigmund mit dem neuen Besitz belehnt2 und den genannten Personen die Huldigung befohlen3. Er beauftragt nun Bf. Ortlieb aus ksl. Machtvollkommenheit, allen Einwohnern der genannten Herrschaften und Gerichte sowie den dortigen Lehensträgern des Stiftes Chur als deren geistlicher Richter und Lehensherr zu befehlen, Hz. Sigmund zu huldigen.

Originaldatierung:
Am ersten tag des monats augusti.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i. – KVv: H(erzog) Sigmund. Tavans huld(igung).

Überlieferung/Literatur

Org. im HHStA Wien (Sign. AUR 1470 VIII 1), Pap., rotes S 18 rücks. aufgedr. unter Papieroblate (abgelöst). Druck: Chmel n. 6088 (Teildruck). Reg.: Lichnowsky(-Birk) 7 n. 1468; Jecklin, Materialien 1 S. 10 n. 43. Lit.: Ladurner, Vögte von Matsch 3 S. 32ff.; Baum, Sigmund der Münzreiche S. 268f.

Kommentar

Vgl. dazu auch nn. 90, 91, 92 und 94.

Anmerkungen

  1. 1Die Gff. von Montfort hatten K.F. den Verkauf 1470 April 3 mitgeteilt; Druck: Jecklin, Materialien 2 n. 25; Reg.: ebd. 1 n. 39.
  2. 2Da in diesem Zusammenhang keine ksl. Urkunden explizit erwähnt werden, wurden hier keine Deperdita erstellt.
  3. 3Siehe n. 58.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 27 n. 59, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1470-08-01_2_0_13_27_0_59_59
(Abgerufen am 22.07.2019).