Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 27

Sie sehen den Datensatz 57 von insgesamt 284.

K.F. bestätigt das Testament seines Kämmerers Rueland von Neidegg und Ranna, Pflegers zu Gars, in welchem Rueland für den Fall seines erbenlosen Todes seinem Vetter Martin von Neidegg und dessen männlichen Erben das Schloss Ranna mit dem darunterliegenden (Paulaner-) Kloster vermacht und verschrieben hat1.

Überlieferung/Literatur

Org. oder Kop. im bearbeiteten Bestand nicht überliefert. – Genannt bei Chmel n. 6085 nach einer Überlieferung im HHStA Wien („Geh. H.-Archiv“), die bislang nicht gefunden werden konnte.

Anmerkungen

  1. 1Rueland von Neidegg hatte sein Testament 1469 Juli 19 ausgestellt; vgl. Hausmann, Neudegger S. 85 mit Hinweis auf HHStA Wien (Sign. Codex W 49 III) fol. 483–484.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 27 n. 57, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1470-07-31_1_0_13_27_0_57_57
(Abgerufen am 17.07.2019).