Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 27

Sie sehen die Regesten 251 bis 284 von insgesamt 284

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 251

[Vor 1475 Januar 4], [–]

K.F. schreibt an Kg. Ludwig XI. von Frankreich.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 252

[Vor 1475 Februar 28], [–]

K.F. ernennt die Brüder Benesch und Ludwig von Weitmühl sowie deren Söhne Ladislaus, Sigmund, Johann und Michael, deren Vetter väterlicherseits Wladislaus und Jörg und deren Erben erneut zu freien Bannerherren und befreit sie von allen Reichsgerichten, so daß sie sich nur noch vor ihm (K.F.)...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 253

[Vor 1475 März 7], [–]

K.F. befiehlt Hz. Sigmund von Österreich unter Androhung schwerer Strafe, im Kampf gegen Hz. Karl von Burgund so viel Hilfe und Beistand wie möglich zu senden und persönlich ins Feld zu ziehen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 254

[Vor 1475 März 7], [–]

K.F. befiehlt desgleichen den Reichsfürsten und -untertanen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 255

1475 März 7, Andernach

K.F. befiehlt aus röm.-ksl. Machtvollkommenheit wegen der Erklärung Hz. Sigmunds von Österreich, seiner Aufforderung zur Waffenhilfe1 nur mit Hilfe seiner Untertanen nachkommen zu können, allen in dessen Fürstentümern, Herrschaften und Gebieten ansässigen Prälaten, Gff. Herren, Rittern, Städten...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 256

1475 März 27, Köln

K.F. bevollmächtigt seine Räte Gf. Schaffried von Leiningen und Johann Keller, seinen ksl. Fiskal1, von den Amtsinhabern und Verwesern der Schlösser, Städte und Befestigungen in Luxemburg, die sich in die Gewalt von Kaiser und Reich begeben wollen, an seiner Statt die üblichen Eide und Gelübde...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 257

[Vor 1475 April 16], [–]

K.F.schließt mit dem Eb. von Salzburg einen Vertrag über die Einfuhr von Salz aus Hallein.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 258

1475 April 16, Köln

K.F. befiehlt allen Hauptleuten, Gff. Freiherren, Rittern und Knechten, Verwesern, Vitztumen, Pflegern, Bürgermeistern, Richtern, Landrichtern, Räten, Bürgern, Gemeinden und allen anderen Amtleuten und Untertanen auf Klage Eb. Bernhards von Salzburg, die zwischen ihm (K.F.) und dem Stift...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 259

1475 April 17, Köln

K.F. präsentiert Eb. Adolf von Mainz aufgrund des ihm (K.F.) von Papst Sixtus IV. gewährten Rechtes, 300 geeignete geistliche Personen für Benefizien zu nominieren1, Johannes Weber (Textoris) aus Idstein, Priester der Diöz. Trier, auf das nächste frei werdende Benefizium in St. Georg zu...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 260

1475 Mai 15, im kaiserlichen Heer bei Neuss

K.F. belehnt seinen Rat Heinrich von Himmelberg, Pfleger von Bleiburg, und dessen Erben wissenntlich mit dem brief, was wir im zu recht daran verleihen sullen oder mugen, mit folgenden im Lavanttal gelegenen Huben und Äckern samt Zubehör zur Nutzung nach Lehns- und Landrecht, die Heinrichs...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 261

[Vor 1475 Mai 16], [–]

K.F. übergibt Achaz Muttendorfer bis auf Widerruf das Schloß Lavamünd pflegweise und die dazugehörigen Nutzen und Renten bestandsweise mit der Auflage, jährlich 150 Pfd. Pf. in guter landläufiger Münze abzuführen und mit dem übrigen Geld das Schloß zu behüten und zu bewahren. Achaz soll ihm,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 262

[1475 Mai 17], [–]1

K.F. erklärt, daß Hz. Reinhard von Lothringen in das Bündnis, welches er und die Kurfürsten mit Kg. Ludwig (XI.) von Frankreich abgeschlossen haben2, aufgenommen worden sei3.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 263

[Vor 1475 Mai 22], [–]

K.F. schreibt an Kg. Ludwig (XI.) von Frankreich wegen der vereinbarten militärischen Unterstützung im Kampf gegen Hz. Karl von Burgund.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 264

[Vor 1475 Juni 8], [–]

K.F. bevollmächtigt Hz. Sigmund von Österreich, im Streit zwischen den beiden Brixener Bürgern Hans Premenstainer und Jörg Schneider um eine Wiese, die bei Brixen am Roslauff liegt, an die Wiesen und Baumgärten des Zingken grenzt und ein aberlehen Jenewein Egkers ist, zu entscheiden.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 265

1475 Juni 26, im kaiserlichen Heer bei Neuss

K.F. verbietet den Stuhlherren, Freigrafen etc. der heimlichen westfälischen Gerichte, Hz. Sigmund von Österreich und dessen Untertanen vor ihre Gerichte zu laden.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 266

1475 Juni 27, Augsburg1

K.F. belehnt aus ksl. Macht und auf Bitten von Priorin und Konvent des Benediktinerinnenklosters St. Nikolaus außerhalb der Stadtmauern von Augsburg den von diesen zu deren Lehensträger ernannten Hans Conzelmann aus Augsburg mit der Vogtei über zwei Reichslehen, die sich in Bobingen bei...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 267

[Vor 1475 Juni 29], [–]

K.F. übergibt Niklas Rauber und dessen Erben, beginnend mit dem vergangenen sannd Veits tag (1475 Juni 15), bis auf Widerruf bestandsweise die Wassermaut in Laibach, mit der Auflage, jährlich 1.000 fl. ung. an ihn oder seine Erben abzuführen und die Personen an der Maut nicht über die...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 268

[Vor 1475 August 22], [–]

K.F. beurkundet das Urteil des Kammergerichts unter dem Vorsitz Ldgf. Hermanns von Hessen gegen den Dompropst von Straßburg, Pfgf. Albrecht bei Rhein(-Mosbach), wegen dessen Ungehorsam, Kontumaz und Mißachtung seiner Aufforderung, Sixtus Scharfenecker eine kgl. Pfründe zu übergeben1, und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 269

1475 August 22, Köln

K.F. gebietet allen Kurfürsten, geistlichen und weltlichen Fürsten, Gff. Freiherren, Rittern, Knechten, Hauptleuten, Amtleuten, Vögten, Pflegern, Verwesern, Schultheißen, Bürgermeistern, Richtern, Räten, Bürgern, Gemeinden und Untertanen des Reichs aufgrund des ergangenen ksl. Urteils gegen den...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 270

1475 September 12, Köln

K.F. ernennt den Ldgf. Hermann von Hessen, Domherrn zu Köln, aufgrund seiner Verdienste beim Widerstand gegen Hz. (Karl) von Burgund und auf Bitten von Kapitel, Prälaten, Gff. Ritterschaft und Städte des Kölner Stifts zum regirer des Erzstiftes Köln, weil die Differenzen Eb. Ruprechts mit dem...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 271

[Vor 1475 September 18], [–]

K.F. befiehlt Reinprecht von Wallsee, Hauptmann ob der Enns, seinen ksl. furslag in dessen Streit mit Gf. Wolfgang von Schaunberg und Jörg Hohenfelder um den Sitz Aistersheim zu beachten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 272

[Vor 1475 September 26], [–]

K.F. belehnt Wolfgang Mühlwanger zu Neydharting und dessen Ehefrau Dorothea mit dem Dorf Elsarn (Eslarnn) samt dazugehörigen Gütern, Holden, überlennden und Fischgewässern.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 273

[Vor 1475 September 28], [–]

K.F. gestattet Ldgf. Hermann von Hessen, dem regierer des Kölner Erzstifts1, den Rheinzoll in Linz (am Rhein) für alle Güter, die nach Linz eingeführt oder nach Bonn ausgeführt werden, sowie für Wein, der aus Andernach nach Linz kommt, bis auf Widerruf einzunehmen, doch mit der Auflage, von den...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 274

[1475 September 28], [–]1

K.F. bevollmächtigt seinen Protonotar Dr. Georg Heßler, Kanoniker und Archidiakon zu Köln, in seinem Namen Friedensverhandlungen mit Hz. Karl von Burgund zu führen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 275

1475 Oktober 4, Köln

K.F. begnadigt Ulrich Peßnitzer und dessen Diener Nikolesch Mymuschko1, Jörg Aschpach, Hans Metzauer, Hans Schenk, Mert Liligenast, Mako Polak, Stefan Hebenstreit, Sigmund Schilling, Jörg Hasarner, Jorsitzky von Peterswalden, Peter Aytenpeckh, Ruprecht Esseich, Christoph Windisch und Thomas...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 276

1475 Oktober 9, Köln

K.F. bestätigt und verbessert die Ordnungen und Satzungen der Stadt Neuss.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 277

1475 Dezember 4, Linz

K.F. belehnt Christoph Fischbeck und dessen Erben als Ältesten und Lehnsträger seines Bruders Lienhart wissenntlich mit dem brief, was wir im zu recht daran verleihen sullen oder můgen, mit folgenden ererbten Gütern und Zehnten nach Lehns- und Landrecht: in der Vorchdorfer Pfarre ein Gut in...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 278

1475 Dezember 6, Linz

K.F. belehnt Hans Melabrunner als Ältesten und Lehnsträger seines Bruders Jörg nach Vorlage des entsprechenden briefs, wissenntlich mit dem brief, was wir im zu recht daran verleihen solln oder můgn, mit dem von ihrem verstorbenen Vater Dankwart ererbten Sitz Altenhof und den folgenden Stücken,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 279

[Vor 1475 Dezember 15], [–]

K.F. ermahnt die Stadt Regensburg, die dort lebenden Juden nicht in ihren Freiheiten, Gewohnheiten und Herkommen zu beeinträchtigen und sie nicht an der Forderung angemessener Zinsen (eines zymlichen gesuechs) zu hindern.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 280

[Vor 1475 Dezember 25], [–]

K.F. gewährt Heinrich Panberger eine Verlängerung der Frist für die Lehenserneuerung bis Weihnachten 1475.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 281

[Vor 1475 Dezember 25], [–]

K.F. gewährt Hans Krophl eine Verlängerung der Frist für die Lehenserneuerung bis Weihnachten 1475.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 282

1475 Dezember 26, Wien

K.F. präsentiert Bf. Leo von Wien aufgrund des dem Kaiser von Papst Sixtus IV. gewährten Rechtes, 300 geeignete geistliche Personen für Benefizien zu nominieren1, Albrecht Puck, Priester der Diöz. Bamberg, Hofkaplan und ksl. familiaris, auf das nächste frei werdende Benefizium in der Diöz....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 283

1475 Dezember 29, Wien

K.F. verlängert Heinrich Panbergers Frist zur Lehenserneuerung für einen annger mit vier mader gras beim Markt in Villach und eine an der Villacher Alpe gelegene wismad im Wert von ½ Pfd. gelts um ein Jahr, beginnend mit vergangenen weichnachten (1475 Dezember 25)1. Bis dahin soll er die...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 284

1475 Dezember 31, Wien1

K.F. verlängert Hans Krophls Frist zur Lehenserneuerung für eine in Lützldorff im ksl. Gericht zu Falkenstein gelegene Hube, auf der er sitzt, um ein Jahr, beginnend mit vergangenen weichnnachten (1475 Dezember 25)2. Bis dahin soll er die Hube nach urlaubs-, Lehns- und Landrecht nutzen und...

Details