Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 27

Sie sehen den Datensatz 36 von insgesamt 284.

K.F. überträgt Niklas Lueger wegen dessen treuer Dienste und der widerwertikait, die dieser in Triest erleben musste, von sundern gnaden ein Haus beim Reborchtor in Triest, das im gässlein neben dem Haus des (Jörg) Hering liegt, und einen Weingarten in Gretta auf Lebenszeit nach leibgadings- und lanndesrecht, nachdem Friedrich diese beiden Besitzungen dem verstorbenen Dominik Julians nach dessen verhanndlung wider ihn als Herrn und Landesfürsten zusammen mit anderen in Triest gelegenen Häusern, Gütern und Stücken abgenommen hatte.

Originaldatierung:
An phintztag nach dem suntag Misericordia domini.
Kanzleivermerke:
KVr: C.d.i.i.c. – KVv: Rta.

Überlieferung/Literatur

Org. (durch Schnitte kassiert) im HHStA Wien (Sign. AUR 1470 V 10), Perg., S an Ps ab und verloren. – Erw.: im Revers Niklas Luegers von 1470 Mai 23, Völkermarkt, im HHStA Wien (Sign. AUR 1470 V 23), Perg., 2 grüne SS Leonhards von Herberstein, Schwiegersohn (ayden) des Ausst., und Hans Stumpfs, Stadtrichter von Völkermarkt, in wachsf. Schüsseln an Ps, mit Rta-Vermerk auf der Rückseite1.

Kommentar

Im August 1469 traten Teile der Bürgerschaft von Triest in offenen Widerstand gegen die ksl. Herrschaft. Die Aufständischen übernahmen die Kontrolle über die Stadt, unterlagen allerdings den ksl. Truppen zu Beginn des Jahres 1470. Im April kam K.F. in die Stadt und verurteilte zahlreiche Bürger zum Tode bzw. zu lebenslanger Verbannung; siehe Löwenthal, Triest S. 71f.; Tamaro, Storia di Trieste S. 370ff. Vgl. dazu n. 45.

Anmerkungen

  1. 1Verzeichnet im Urkundeneingangsregister, d.d. 1471 Januar 14, im HHStA Wien (Sign. AUR 1467 V 23), Pap., fol. 5v–7v, hier fol. 6r.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 27 n. 36, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1470-05-10_1_0_13_27_0_36_36
(Abgerufen am 16.09.2019).