Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 27

Sie sehen den Datensatz 35 von insgesamt 284.

K.F. erlaubt Sigmund von Roggendorf und dessen Sohn Kaspar, das Schloß und die Herrschaft Weitenegg samt Zubehör für 5.000 fl. ung. und die zum Schloß gehörigen Gülten, Nutzen und Renten im Yspertal für 1.500 fl. ung. von Elsbeth, Witwe des Thomas von Stubenberg, an sich zu lösen, und überträgt den Empfängern und deren Erben den genannten Besitz samt Nutzen, Renten, Zinsen, Ungeldern, Herrlichkeiten und Zubehör satz- und pflegweise, aber mit der Auflage, diesen auf eigene Kosten zu behüten und zu bewahren. Sie sollen mit diesem Besitz ihm, seinem Sohn Maximilian und ihren Erben gegenüber treu und gehorsam sein, das Schloß auf ihren Befehl und ihre Kosten unbeschadet des Satzes offenhalten, davon aus keinen Krieg anfangen, die dazugehörigen Leute und Holden nicht über die gewöhnlichen Nutzen, Renten, Zinsen und Robot belasten, vor Gewalt und Unrecht schützen und nicht ihrer Herrschaft entziehen. Die Pfandschaft kann nach schriftlicher oder mündlicher Vorankündigung jeweils zu St. Georg (April 24)1 und St. Michael (September 29) ausgelöst werden, danach ist der übertragene Besitz samt Zubehör ohne Widerspruch abzutreten, andernfalls dürfen sich K.F. oder seine Erben am Hab und Gut der Roggendorfer schadlos halten2.

Überlieferung/Literatur

Org. oder Kop. im bearbeiteten Bestand nicht überliefert. – Dep.: Erw. im Revers Sigmunds und Kaspars von Roggendorf von 1470 Mai 4, Triest, im HHStA Wien (Sign. AUR 1470 V 4), Perg., 3 grüne SS Sigmunds von Roggendorf, Wolfgang Stadlers und Thomas Rottalers in wachsf. Schüsseln an Ps, mit Rta-Vermerk auf der Rückseite3.

Anmerkungen

  1. 1Zur Datierung des St. Georgstages auf April 24 vgl. Regg.F.III. H. 12 n. 6, Anm. 2.
  2. 2Die Auslösung erfolgte im September 1478; vgl. Chmel n. 7227 und 7228.
  3. 3Reg.: Chmel n. 6000. – Verzeichnet im Urkundeneingangsregister, d.d. 1471 Januar 14, im HHStA Wien (Sign. AUR 1467 V 23), Pap., fol. 5v–7v, hier fol. 6v.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 27 n. 35, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1470-05-04_1_0_13_27_0_35_35
(Abgerufen am 24.07.2019).