Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 27

Sie sehen die Regesten 51 bis 100 von insgesamt 284

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 51

[Vor 1470 Juni 2], [–]

K.F. überschreibt Prior und Konvent der Kartause Seitz im Tausch für das ihm von der Kartause übertragene Honiggeld aus dem Amt Tüffer in Höhe von 8 Pfd. 75 Pf. zwei vischwaid in der Senn im selben Amt bei Freys und Gretznitz als Eigengut, welche zwischen der vischwaid von St. Gilgen in...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 52

[Vor 1470 Juni 6], [–]

K.F. übergibt Reinprecht Hindersbühler bis auf Widerruf das von dem verstorbenen Erasmus von Stubenberg gekaufte Schloß Liechtenstein bei Judenburg pflegweise sowie das dortige Landgericht und die zum Schloß gehörigen Nutzen, Renten, Zinsen und Gülten bestandsweise1. Reinprecht und seine Erben...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 53

[Vor 1470 Juni 27], [–]

K.F. gestattet Sigmund von Liechtenberg, das Schloß Forchtenegg mit den dazugehörigen Nutzen und Renten sowie dem Amt Praßberg, das K.F. als pessrung zum Schloß Forchtenegg geben hatte, von Andreas von Kraig, dem es der Kaiser zuvor verschrieben hatte1, gegen Erstattung der Pfandsumme von 400...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 54

[Vor 1470 Juni 30], [–]

K.F. übergibt Andreas von Baumkirchen das Amt Radkersburg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 55

1470 Juni 30, Völkermarkt

K.F. und Andreas von Baumkirchen, Freiherr von Schlaining, Hans von Stubenberg, Oberster Schenk von Steiermark, Christoph Nerringer, Ulrich Peßnitzer, Andreas Nerringer und Ludwig Hauser1 schließen folgende Übereinkunft, um den zwischen ihnen herrschenden krieg zu beenden: 1)2 Die „Adelspartei“...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 56

1470 Juli 6, Völkermarkt

K.F. überläßt seinem Rat Andreas von Kraig die Ämter Schönstein und Katzenstein samt Nutzen, Renten, Zinsen, Gülten und Zubehör bestandsweise auf ein Jahr, beginnend mit dem vergangenen sannd Jörgen tag (1470 April 24)1 und gegen Zahlung von 500 Pfd. Pf. in guter landlewffiger munss, zahlbar...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 57

1470 Juli 31, Villach

K.F. bestätigt das Testament seines Kämmerers Rueland von Neidegg und Ranna, Pflegers zu Gars, in welchem Rueland für den Fall seines erbenlosen Todes seinem Vetter Martin von Neidegg und dessen männlichen Erben das Schloss Ranna mit dem darunterliegenden (Paulaner-) Kloster vermacht und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 58

[Vor 1470 August 1], [–]

K.F. gebietet allen Adeligen, Amtsträgern und Einwohnern der Herrschaften Davos und Prättigau sowie der dazugehörigen Gerichte Churwalden, Lenz und anderen Personen, Hz. Sigmund von Österreich als ihrem neuen Herrn zu huldigen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 59

1470 August 1, Villach

K.F. teilt Bf. Ortlieb von Chur mit, daß sich die Einwohner, Hintersassen und zugewondten der Herrschaften Davos (Tafans) und Prättigau (Brotengow) sowie der dazugehörigen Gerichte Churwalden, Lenz und anderer zu den Lehen Friedrichs oder des Stifts Chur gehörender Gerichte geweigert haben, Hz....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 60

1470 August 1, Villach

K.F. teilt allen zum hauss Österreich gehörigen Hauptleuten, Pflegern, Vögten, Verwesern, Bürgermeistern, Schultheißen, Räten, Gemeinden und Einwohnern aller Städte, Schlösser, Märkte, Dörfer, Gerichte, Gebiete und anderer Stücke und Güter, die zur Herrschaft Rottenburg in der Herrschaft...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 61

[Vor 1470 August 4], [–]

K.F. übergibt Erhard von Leutfaring das bisher von diesem verwaltete Schloß Mödling samt dazugehörigem Amt, Ungeld, Bergrecht, Zehnt und Zubehör pfleg- und bestandsweise für drei Jahre, beginnend mit kommendem unserer lieben Fraun tag der schidung (1470 August 15), gegen eine jährlich an den...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 62

1470 August 11, Graz

K.F. bestätigt, daß die Erbhuldigung, welche die Herrschaft Rottenburg dem Hz. Sigmund von Österreich zu leisten habe1, der Erzherzogin Mechthild von Österreich entsprechend unsers haws Österreich gewonheit unschädlich sein soll, da sie diese Herrschaft von ihrem verstorbenen Ehemann Ehz....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 63

[Vor 1470 August 17], [–]

K.F. lädt den Deutschmeister Ulrich von Lentersheim und die Dorfgemeinde von Kirchhausen einerseits sowie Heinrich von Helmstadt und die Dorfgemeinde Bonfeld andererseits aufgrund einer Appellation Ulrichs gegen ein Urteil des Pfgf. Friedrich bei Rhein vor das Kammergericht.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 64

[Vor 1470 August 17], [–]

K.F. untersagt Pfgf. Friedrich bei Rhein jegliches weitere Prozessieren, da Ulrich von Lentersheim an sein Kammergericht appelliert hat.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 65

[Vor 1470 August 22], [–]

K.F. übergibt Veit Perl die Maut in Triest, da eine frühere zweijährige Verschreibung (hanndgeschrifft)1 am kommenden St. Bartholomäus-Tag (1470 August 24) endet2, sowie die furfart3 in Triest bestandsweise, beginnend mit dem kommenden St. Bartholomäus-Tag (1470 August 24) für zwei Jahre. Veit...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 66

[Vor 1470 August 26], [–]

K.F. verurteilt Franziskus Basel wegen dessen verhanndlung gegen den Kaiser1 und verfügt, daß dieser seinen Besitz in Triest an ihn abzutreten habe.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 67

1470 August 26, Graz

K.F. überträgt Matthias Chichio, Bürger und Richter von Triest, von sundern gnaden ein Haus in Triest in der Riburkhi Gasse und einen Weingarten im refier Pontani aus dem ehemaligen Besitz Franziskus Basels, der nach einem von ihm (K.F.) ergangenen Urteil1 an den Kaiser gefallen ist, als...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 68

1470 August 31, Graz

K.F. teilt Bf. Johann von Augsburg mit, daß einige Kler. in den Diöz. Augsburg, Konstanz und Eichstätt unter Hinweis auf kaiserliche Privilegien behaupten, die Würde eines Hofpfalzgrafen zu besitzen, mit den Kompetenzen, Notare, Tabellionen und Richter zu ernennen (notariatus, tabellionatus seu...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 69

1470 September 20, Graz

K.F. bekennt, daß der Grazer Bürger Hans Einpacher auf seine Bitte hin und auf die seiner Räte Gf. Ulrich von Schaunberg, Pankraz Rindscheit, Sigmund von Roggendorf, Verweser der Hauptmannschaft in der Steiermark, Heinrich Rindscheit, Wilhelm Gresl, Andreas Prämer, Pfleger von Gösting, und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 70

1470 Oktober 10, Graz

K.F. und Kg. Kasimir (IV.) von Polen schließen ein gegenseitiges Bündnis.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 71

[Vor 1470 Oktober 15], [–]

K.F. fällt im Streit zwischen den Hubnern des Dinghofes in Pfulgriesheim und Richard (Puller) von Hohenburg ein Urteil, wonach die Hubner die bisher verweigerten Zinsen und Nutzen an Richard zu zahlen haben und diesem gehorsam sein sollen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 72

[Vor 1470 Oktober 15], [–]

K.F. gebietet den Hubnern des Dinghofes in Pfulgriesheim die Befolgung seines zugunsten Richards (Puller) von Hohenburg gefällten Urteils1.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 73

[Vor 1470 Oktober 15], [–]

K.F. lädt die Hubner des Dinghofes von Pfulgriesheim zu rechtlicher Verantwortung vor sich, nachdem diese gegen sein ergangenes Urteil zugunsten Richards (Puller) von Hohenburg1 mit der Begründung appelliert hatten, ihnen sei keine Ladung zu einem entsprechenden Gerichtstag übergeben worden.

...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 74

[Vor 1470 Oktober 15], [–]

K.F. lädt desgleichen Richard (Puller) von Hohenburg zu rechtlicher Verantwortung vor sich.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 75

1470 Dezember 6, Graz

K.F. als Hz. von Österreich und Inhaber des Patronatsrechtes an der Kirche St. Michael in Burgschleinitz präsentiert dem Bf. Ulrich von Passau den Priester Georg Ponz mit der Aufforderung, die Resignation von dessen Vorgänger Michael Ponz anzunehmen, Georg canonice instituere und zu...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 76

[Vor 1470 Dezember 7], [–]1

K.F. teilt dem Hofrichter Gf. Johann von Sulz und den Urteilssprechern des Hofgerichts zu Rottweil mit, daß Streitsachen seinen Diener Richard (Puller) von Hohenburg betreffend weder an ihrem noch an anderen Gerichten, sondern nur noch vor seinem Kammergericht verhandelt werden dürfen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 77

1470 Dezember 7, Graz

K.F. erklärt auf Bitten seines Dieners Richard (Puller) von Hohenburg aus ksl. Machtvollkommenheit, nachdem seine gebotbrief1 mißachtet worden sind, alle gegen diesen ergangene Ladungen (fürheischung) und Urteile des Hofgerichts von Rottweil und anderer Gerichte für ungültig und gebietet allen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 78

[Vor 1470 Dezember 9], [–]

K.F. überschreibt Kaspar Esenkofer das Schloß Königsberg pflegweise und die dazugehörigen Mauten, Nutzen, Renten, Zinsen und Gülten bestandsweise, beginnend mit dem vergangenen St. Georgstag (1470 April 24)1 für zwei Jahre gegen eine jährliche Abgabe von 362 Mark Pf. in landläufiger Münze....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 79

[Vor 1470 Dezember 9], [–]

K.F. lädt Heinrich Rau aus Sulmetingen zu rechtlicher Verantwortung vor sich.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 80

1470 Dezember 9, Graz

K.F. gebietet mit dieser kayserlichen conmission seinem Rat und Kammerprokurator-Fiskal Dr. Jörg Ehinger, nach ergangener Ladung an Heinrich Rau aus Sulmetingen1 nichts gegen diesen zu unternehmen sowie dessen Sold unangetastet zu lassen. Alle dennoch ergriffenen Maßnahmen erklärt er für...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 81

[Vor 1470 Dezember 11], [–]

K.F. beauftragt Jobst Hauser, die Schlösser Grub, Karlstein und Riegersburg (zum Ridigers) samt Zubehör an sich zu bringen, nachdem die bisherigen Lehensträger Werner und Eustach Truchsessen (von Grub) ohne männliche Erben verstorben sind und dieser Besitz deshalb ihm als Lehensherr und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 82

1470 Dezember 15, Graz

K.F. erklärt den von Kaspar (von Stubenberg), Dompropst von Salzburg, ausgestellten geltbrief über 3.000 fl. wegen der Tilgung der Schulden an unsern schaden für tod und krafftlos und verspricht, daß deswegen weder er noch seine Erben Kaspar und dessen Nachkommen schaden können und daß der gelt...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 83

1471 Januar 9, Graz

K.F. bestätigt als römischer Kaiser und Landesfürst von Österreich, daß Hz. Sigmund von Österreich die Mgft. Burgau mit allen Schlössern, Städten, Stücken, Gütern und Herrlichkeiten für 37.011 fl. rh. an Bf. Johann und das Stift von Augsburg verkauft hat und inseriert die Verkaufsurkunde Hz....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 84

1471 Januar 9, Graz

K.F. bestätigt als römischer Kaiser und Landesfürst von Österreich die wörtlich inserierte Urkunde Hz. Sigmunds von Österreich1 über den Verkauf der Mgft. Burgau samt Landgericht, Landvogteien, geistlichen und weltlichen Lehen, Mannschaften, Leuten, Gütern, Zinsen, Gülten, Diensten, Vogteien,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 85

1471 Januar 9, Graz

K.F. bekundet allen Hauptleuten, Pflegern, Vögten, Verwesern, Bürgermeistern, Schultheißen, Räten, Bürgern, Gemeinden und Einwohnern aller Städte, Schlösser, Märkte, Dörfer und Gerichte sowie allen anderen in der Herrschaft Rottenburg, die zur Herrschaft Hohenberg und zum haus Österreich gehört...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 86

1471 Januar 13, Graz

K.F. teilt den Einnehmern der von Prälaten und Adeligen im Ftm. Krain erhobenen Steuern, denen dieser brief gezeigt wird, mit, daß auf den Landtagen in Steier, Kärnten und Krain beschlossen wurde, daß zur Bezahlung von Andreas Baumkircher und dessen Söldnern ein Drittel der Gült ains jarnutz,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 87

[Vor 1471 Januar 28], [–]

K.F. als Landesfürst von Österreich verschreibt Bartholomäus Kastner zum Wasen folgende als Lehen zu Schloss Weitra gehörende Stücke und Güter: aus gestifteten Gütern an der Lainsitz 3 Pfd. 50 Pf. Geld und den gesatzten Zehnt in Höhe von 3¾ Metzen Mohn (magen), 15 Metzen Korn und 15 Metzen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 88

[Vor 1471 Februar 9], [–]

K.F. überläßt Andreas Hohenwarter zu Gerlachstein bis auf Widerruf das Amt Polanzen samt Nutzen, Renten, Zinsen, Gülten und Zubehör bestandsweise, mit der Auflage, daß er jährlich zu den Quatembern 330 Pfd. Pf. an ihn abführt, ohne daß die dazugehörigen Einwohner über die gewöhnlichen Abgaben...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 89

1471 April 15, Graz

K.F. bestätigt die Stiftung von Balthasar Eggenberger, Bürger in Graz, über ein am dortigen Graben gelegenes Bergrecht von 4 ½ Fässern Wein, welches dieser vom verstorbenen Achaz Han gekauft hatte, worüber auch ein entsprechender brief ausgestellt wurde, an das von Balthasar selbst erbaute...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 90

[Vor 1471 April 19], [–]

K.F. gebietet erneut allen Amtsträgern und Einwohnern der Gemeinden in den von Hz. Sigmund gekauften Herrschaften Prättigau und Davos und den dazugehörigen Gerichten, diesem zu huldigen, nachdem sie seine erste Aufforderung1 mißachtet und ein Bündnis geschlossen haben, das er nicht duldet.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 91

[Vor 1471 April 19], [–]

K.F. setzt einen Rechtstag fest wegen der Weigerung der Amtsträger und Einwohner der Gemeinden der von Hz. Sigmund gekauften Herrschaften Prättigau und Davos und dazugehörigen Gerichte, diesem zu huldigen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 92

1471 April 19, Graz

K.F. gebietet Abt (Johannes Schnagg) von Disentis, Gf. Jos (Niklas) von Zollern, Gf. Heinrich (von Sax) von Misox (Mosax), Gf. Georg von (Werdenberg-)Sargans (Sanagaza) und allen Amtmännern, Gerichten und Gemeinden der Freyen1, die von Hz. Sigmund gekauften Herrschaften Prättigau und Davos (Tav...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 93

[Vor 1471 April 22], [–]

K.F. lädt Hans Jörger, Bürger von Straßburg, aufgrund einer Klage Richards (Puller) von Hohenburg vor das Kammergericht.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 94

1471 April 28, Graz

K.F. befiehlt den Amtmännern, Gerichten und Gemeinden der von Hz. Sigmund von Österreich gekauften Herrschaften Prättigau und Davos und der dazugehörigen Gerichte1 nach ihrer Weigerung, Hz. Sigmund trotz des ksl. Gebots2 zu huldigen, nachdem sie zu seinem Befremden ein Bündnis gegen den Hz....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 95

1471 Mai 6, Graz

K.F. belehnt Ursula und Klara, die Töchter des verstorbenen Hans von Billichgratz, wissenntlich mit dem brief, was wir in zu recht daran verleihen sullen oder mugen, mit dem von ihnen ererbten Hof zu Sutsch bei St. Martin in der Pfarre Stein samt Zubehör und bestimmt deren Vetter Erasmus von...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 96

[Vor 1471 Mai 8], [–]

K.F. gestattet Niklas Strobel, Bürger von Graz, eine Fleischbank beim Murtor in Graz zwischen jenen von Sigmund Koch und Wolfgang Neumeister gegen eine jährliche Abgabe für Zins und Dienst in Höhe von 2 Pfd. Pf. in landläufiger Münze, die jeweils zur Hälfte am Michaelstag (September 29) und am...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 97

1471 Mai 8, Graz

K.F. befiehlt Anton von Hollenegg, seinem Rat und Pfleger an der Mauth, die Marienkirche zu Neustift, die an den Kaiser gefallen und kein Lehen Hans’ von Stubenberg sei, sowie eine versiegelte Kiste an Johann Siebenhirter, Hochmeister des St. Georgs-Ritterordens, zu übergeben.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 98

1471 Mai 16, Graz

K.F. äußert gegenüber Bf. Johann (Hinderbach) von Trient sein Befremden darüber, daß dieser ohne sein und Hz. Sigmunds von Österreich Wissen bei Papst Paul II. um die Ernennung zum Kardinal angesucht habe und täglich auf dessen Antwort warte. Er fordert ihn auf, am kommenden tag in Regensburg...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 99

1471 Mai 25, –

K.F. übergibt Georg Rainer, seinem Vitztum in Krain, alle Nutzen, Renten, Zinsen und Gülten im Ftm. Krain, die Andreas Baumkircher inne hatte, bestandsweise gegen ein jährliches zu seinen Händen abzuführendes Bestandsgeld von 140 fl. ung.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 100

1471 Juni 6, Steyr

K.F. belehnt Wolfgang von Puchheim wissentlich mit dem brief, was wir im zu recht daran verleihen sůllen oder můgen, mit einem Gut zu Bachham in der Pfarre Laakirchen (Lochkirchen), welches ihm Wolfgang Mühlwanger zu Neydharting verkauft und dem Kaiser mit seinem offenen besiegelten brief...

Details