Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 27

Sie sehen den Datensatz 2 von insgesamt 284.

K.F. teilt mit, daß er Veit von Ebersdorf, seinen Obersten Kämmerer von Österreich, bis auf Widerruf damit beauftragt hat, die Färber von Wien mit gericht und in annder weg zuverwesen1, wie er dies schon zuvor als Vormund Kg. Ladislaus’ dem verstorbenen Hans von Ebersdorf erlaubt hatte2, und befiehlt allen Hauptleuten, Amtleuten und Untertanen, denen dieser brief gezeigt wird, Veit von Ebersdorf behilflich zu sein, wenn dieser für die Färber tätig ist und diese entsprechend ihren alten gnaden briefen bei ihren gerechtikhaiten und freihaiten vertritt.

Originaldatierung:
An phintztag vor der heiligen dreyr künig tag.
Kanzleivermerke:
KVr: C.d.i.i.c. – KVv: Rta. – Rückseite der Wachsschüssel: nur V(eit) von Eberstorff lesbar.

Überlieferung/Literatur

Org. im HHStA Wien (Sign. AUR 1470 I 4), Perg., rotes S 21 in wachsf. Schüssel mit wachsf. S 16 rücks. eingedr. an Ps. Reg.: Chmel n. 5880.

Anmerkungen

  1. 1Siehe n. 1.
  2. 2Siehe die Urkunde Kg.F. von 1442 Februar 22 in Regg.F.III. H. 12 n. 95; dort auch (n. 94) seine Privilegienbestätigung für die Färber von Wien.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 27 n. 2, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1470-01-04_2_0_13_27_0_2_2
(Abgerufen am 24.05.2019).