Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 27

Sie sehen die Regesten 151 bis 200 von insgesamt 284

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 151

1472 April 17, Wiener Neustadt

K.F. beurkundet das Kammergerichtsurteil im Prozeß zwischen Richard (Puller) von Hohenburg einerseits und dem zum Dinghof in Pfulgriesheim (Faulkriegsheim) gehörenden Meier sowie den Hubnern und anderen Zinszahlenden andererseits, und bestellt Bürgermeister und Rat der Stadt Basel zu commisarie...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 152

1472 April 241, Wiener Neustadt

K.F. teilt seinem Rat und Forstmeister Sigmund von Eitzing mit, daß sich das Augustinerchorherrenstift St. Dorothea zu Wien beschwert habe, er erlaube sich Eingriffe in die Gehölze, Waldungen, Wiesen und Gärten, die den Klosterleuten zwischen Pötzleinsdorf und Neustift gehören. Er befiehlt ihm,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 153

[Vor 1472 April 28], [–]

K.F. bevollmächtigt Bürgermeister und Rat der Stadt Wien, die Ansprüche auf ein Haus gegenüber dem Propsthof bei St. Stephan zu prüfen, das dem verstorbenen Grazer Bürger Christoph Epishauser gehört hatte. Auf dieses Haus erhoben sowohl dessen nun mit Erhart Lembacher verheiratete Witwe und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 154

1472 Mai 2, Wiener Neustadt

K.F. teilt Eb. Bernhard von Salzburg mit, daß sich Sixtus Tannberger, Lehrer der geistlichen Rechte, an Papst (Paul II.) und Kardinal Nicen(us)1 mit der Bitte gewandt habe, ihn trotz dessen in Regensburg geleisteter Rücktrittsbekundung als Bischof von Gurk im Amt zu belassen. Da aber er und das...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 155

[Vor 1472 Mai 9], [–]

K.F. lädt den Hofrichter Gf. Johann von Sulz und die Urteilssprecher des Hofgerichts zu Rottweil zur rechtlichen Verantwortung vor sich, nachdem diese trotz bestehender Freiheiten des Hauses Österreich und entgegen seinem Befehl1 gegen Hz. Sigmund von Österreich und dessen Untertanen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 156

[Vor 1472 Mai 9], [–]

K.F. befiehlt dem Hofrichter Gf. Johann von Sulz und den Urteilssprechern des Hofgerichts von Rottweil, eine Gesandtschaft zu Hz. Sigmund von Österreich zu senden, die diesem versprechen soll, entsprechend den Freiheiten des Hauses Österreich in Zukunft nicht gegen Hz. Sigmund und die Seinen zu...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 157

1472 Mai 9, Wiener Neustadt

K.F. teilt dem Hofrichter Gf. Johann von Sulz und den Urteilssprechern des Hofgerichts zu Rottweil mit, daß ihn Hz. Sigmund von Österreich über ihre Gesandtschaft, die sie aufgrund dreier ksl. Schreiben (gebott, ladungsbrief und gebott brief)1 zu Hz. Sigmund entsandten, und über ihre Zusagen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 158

[Vor 1472 Mai 31], [–]

K.F. belehnt Jörg Waldner und dessen Erben mit dem Turm in Fürstenfeld, den Ludwig Hauser bis zu seinem Prozeß inne hatte1, mit der Auflage, den Turm inne zu haben, sich hauptsächlich dort aufzuhalten, für die Bewachung zu sorgen und ihm treu und gehorsam zu sein, wie es ein Lehnsmann dem...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 159

1472 Juni 25, Wiener Neustadt

K.F. gestattet als Herr und Landesfürst Margret Pötschan von sundern gnaden, den gesamten, von ihrem verstorbenen Ehemann Christoph Pötschan ererbten Besitz als Heimsteuer und Morgengabe nach lanndrecht inne zu haben, wobei Lehen und andere Gerechtigkeiten des Kaisers unvergriffenlich und an...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 160

1472 Juni 25, Wiener Neustadt

K.F. ordnet auf Bitten von Richter, Rat und Bürgern des Marktes Mödling an, daß alle Hausbesitzer im Markt und Burgfried Mödling, denen dieser brief gezeigt oder verkündet wird, die auferlegten Steuern und ansleg auch für jene Häuser, die sie nicht selbst bewohnen, bezahlen müssen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 161

1472 Juni 27, Wiener Neustadt

K.F. nimmt Jörg Köchl nach fleissiger bete und von sundern gnaden wieder in seine Gnade auf, nachdem sich dieser gegen ihn, sein Land und seine Leute gewandt hat und deshalb in Ungnade gefallen ist, und gebietet allen Hauptleuten, Gff. Freiherren, Rittern und Knechten, Verwesern,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 162

[Vor 1472 Juli 16], [–]

K.F. bittet Papst Sixtus IV. die von dessen Vorgänger Paul II. ausgestellte Approbation der Stiftungsurkunde des St. Georgs-Ritterordens zu bestätigen1.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 163

1472 Juli 29, Wiener Neustadt

K.F. belehnt Jörg Waldner und dessen Erben für dessen treue Dienste und von sundern gnaden mit einem Turm in Fürstenfeld samt Zubehör und den von Alters her zugehörigen Freiheiten und Rechten. Ludwig Hauser, dem bisherigen Lehensträger des Turmes, sei der Prozeß gemacht worden, weil mit Ludwigs...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 164

[1472 August 25], [–]1

K.F. lädt Ursula, Ehefrau des Wenzel Herder aus Hallein, oder einen von ihr bevollmächtigten Anwalt aufgrund einer von Jacob Fretter aus Hallein und seiner Schwester Anna, Ehefrau Wolfgang Rückensteins, eingelegten Appellation gegen ein Urteil des Hofgerichts Eb. Bernhards von Salzburg zur...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 165

[1472 August 25], [–]1

K.F. lädt desgleichen Jacob Fretter aus Hallein und dessen Schwester Anna, Ehefrau Wolfgang Rückensteins, vor das Kammergericht in Wiener Neustadt.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 166

[Vor 1472 September 6], [–]

K.F. bittet Kg. Matthias von Ungarn um Unterstützung solo gladio et nulla compositione gegen den Aufstand österreichischer Adeliger.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 167

[Vor 1472 September 6], [–]

K.F. bittet Kg. Matthias von Ungarn abermals um Unterstützung gegen den österreichischen Adelsaufstand1.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 168

1472 September 9, Wiener Neustadt

K.F. verspricht Kg. Matthias von Ungarn, die aufständischen österreichischen Adeligen, namentlich Heinrich von Liechtenstein zu Nikolsburg, Freiherrn Ulrich von Grafenegg, Jörg von Pottendorf, Oberster Schenk, Veit von Ebersdorf, Oberster Kämmerer, Hertnid von Puchheim, Oberster Truchseß von...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 169

[1472 September 13], [Wiener Neustadt]1

K.F. trifft mit Stephan von Eitzing folgende Vereinbarungen zur Beendigung ihrer zwittrecht und irrungen2: 1)3 K.F. soll die Forderungen, die Stephan von Eitzing und dessen verstorbener Bruder Ulrich ihm, seinem Land und seinen Leuten gegenüber erheben oder vormals erhoben haben, nichts darin...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 170

[1472 September zwischen 13 und 26], [–]1

K.F. verschreibt Stephan von Eitzing 22.350 fl. ung. satzweise für die Abtretung jener Forderungen, die dieser und dessen verstorbener Bruder Ulrich von Eitzing ihm, seinem Land und seinen Leuten gegenüber erhoben haben.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 171

1472 September 19, Wiener Neustadt

K.F. übergibt Jörg Zimmermann von Voitsberg, dessen Ehefrau Barbara und deren Erben von sundern gnaden einen Grund neben dem Meierhof des Wiener Neustädter Bürgers1 Kaspar Vest, der dieselbe Länge wie jener Meierhof und eine Breite von 32 dawmelln hat, mit der Bewilligung, darauf ein Haus zu...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 172

[1472 September 28], [Wiener Neustadt]1

K.F. verpfändet Stephan von Eitzing Stadt, Schloß, Tabor, Aufschlag und Maut zu Dürnstein für 45.753 fl. ung. 400 Pfd. 8 Pf.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 173

[Vor 1472 Oktober 16], [–]

K.F. überträgt Albrecht Kamrer, Bürger zu Judenburg, beginnend mit dem Sonntag vor der aindleftausent maid tag (1472 Oktober 1), für ein Jahr Maut und Wagenwechsel zu Judenburg bestandsweise gegen eine Zahlung von 300 Pfd. Pf. die nach alter Gewohnheit zu den Quatembern ohne Abzüge in...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 174

1472 November 4, Graz

K.F. erlaubt dem Kloster Seckau, eine Taverne bei der St. Martha-Kapelle in Prankh zu unterhalten (nach Chmel).

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 175

[1472 November 10], [Graz]1

K.F. ernennt Hz. Sigmund von Österreich zu seinem und des Reiches Hauptmann in Schwaben und bevollmächtigt ihn, die Einhaltung des in Regensburg beschlossenen vierjährigen Landfriedens2 zu überwachen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 176

1472 November 14, Graz

K.F. teilt Bf. Hermann von Konstanz mit, daß sein Befehl, den am vergangenen Tag in Regensburg in seinem Beisein und dem der päpstlichen Legaten, Kurfürsten und anderer Fürsten, Prälaten, Gff. Herren und Städte beschlossenen vierjährigen Landfrieden einzuhalten1, zu seinem Unmut nicht überall...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 177

1472 November 14, Graz

K.F. erhöht die Stephan von Eitzing auf Maut und Aufschlag von Dürnstein verschriebene Schuldsumme1 um 400 Pfd. Pf. zur Begleichung einer ausstehenden Schuld Růlands von Neidegg und Ranna. Růland hat Stephan jene 400 Pfd. Pf. die einst der verstorbene Ulrich von Eitzing dem verstorbenen Hans...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 178

1472 November 17, Graz

K.F. bestätigt als Herr und Landesfürst die Übertragung von verschiedenen, im folgenden genannten Gütern und Stücken der Marburger Juden Abraham, Sohn des verstorbenen Marburger Juden Martl, und Aram, Sohn des verstorbenen Selman, an Lienhard Span. Er tut dies wissenntlich mit dem brief, was...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 179

[Vor 1472 November 28], [–]

K.F. gestattet Hans Aichberger, Bürger zu Marburg (a.d. Drau), an einem ihm von kaiserlichen gnaden wegen zugewiesenen Standort in Marburg eine Fleischbank aufzubauen und zu nutzen, gegen eine jährliche Abgabe von 2 Pfd. Pf. in landläufiger Münze an das dortige Amt, zahlbar jeweils zur Hälfte...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 180

[Vor 1472 Dezember 4], [–]

K.F. bittet Kg. Matthias von Ungarn um Vermittlung in seinem Streit mit Heinrich von Liechtenstein zu Nikolsburg, Freiherr Ulrich von Grafenegg, Jörg von Pottendorf, Veit von Ebersdorf, Oberstkämmerer, Hertnid von Puchheim, Johann von Hohenberg, Bernhard von Dürnstein, Albrecht von Rohr,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 181

[Vor 1472 Dezember 4], [–]

K.F. regelt die Zahlung des Aufschlages im Hzm. Österreich, die ihm bisher verweigert worden ist.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 182

[Vor 1472 Dezember 5], [–]

K.F. gestattet Niklas Sawheml, Bürger zu Marburg (a.d. Drau), an einem ihm von kaiserlichen gnaden wegen zugewiesenen Standort in Marburg eine Fleischbank zu errichten und zu unterhalten, gegen eine jährliche Abgabe von 2 Pfd. Pf. in landläufiger Münze an das dortige Amt, zahlbar jeweils zur...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 183

[Vor 1472 Dezember 7], [–]1

K.F. beantwortet die Beschwerden der aufständischen österreichischen Adeligen über das Münz- und Zollwesen sowie die Gerichtsverwaltung des Landes und bietet Maßnahmen zu deren Verbesserung an2.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 184

[Vor 1472 Dezember 7], [–]1

K.F. fordert Kg. Matthias von Ungarn auf, jene österreichischen Adeligen, die sich bei Matthias über das Münzwesen, die Zölle und die Gerichtsverwaltung des Landes beklagt hatten und mit den Reformvorschlägen in Friedrichs Antwortschreiben2 einverstanden waren, zu bewegen, K.F. als ihren...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 185

[Vor 1472 Dezember 12], [–]

K.F. überschreibt Jörg Lueger, Burggraf von Lienz und Lueg, das Schloß Königsberg pflegweise und die dazugehörigen Nutzen, Renten, Zinsen und Gülten sowie die Maut bestandsweise, beginnend mit dem vergangenen Andreastag (1472 November 30) für zwei Jahre gegen eine jährliche Abgabe von 362 Mark...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 186

1472 Dezember 22, Wiener Neustadt

K.F. erklärt in der vor dem Kammergericht unter dem Vorsitz von Eb. Adolf von Mainz, Kf. und Erzkanzler des heiligen römischen Reichs in Germanien, und im Beisein verschiedener Rechtsgelehrter verhandelten Streitsache zwischen Ursula, Ehefrau Wenzel Herders aus Hallein, einerseits und Jacob...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 187

1473 Januar 11, Graz

K.F. belehnt Lienhart Eybekh und dessen Erben wissenntlich mit dem brief, was wir im zu recht daran verleihen sůllen oder můgen, mit einer Hube, die Baumgartner Hube genannt, zu Malling in der Krenglbacher Pfarre, die Ulrich Gelting zu Harting dem Kaiser mit seinem offenen besiegelten brief...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 188

[Vor 1473 Januar 24], [–]

K.F. schließt mit Wilhelm, Jörg, Martha und Kathrin Baumkircher, den Kindern des verstorbenen Andreas Baumkircher1, sowie mit dessen Witwe Margarethe einen bericht, in dem sich K.F. verpflichtet, ihnen für die während der vergangenen kriegslewffn von ihm eingenommenen, in Steier, Krain und auf...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 189

1473 Februar 4, Graz

K.F. belehnt Christoph Radmannsdorfer als Ältesten und Lehensträger seiner Brüder Otto und Leonhard wissenntlich mit dem brief, was wir in zu recht daran verleihen sullen oder mugen, mit den von deren Mutter Margarete, Witwe Ottos d.J. ererbten, im folgenden genannten Stücken und Gütern aus der...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 190

1473 Februar 16, Graz

K.F. bestätigt, daß er Veit Perl, Mautner in Triest, und dessen Erben das Amt Prem samt Nutzen, Renten und Zubehör ab dem sand Jörgen tag (April 24)1 1470 bis auf schriftlich oder mündlich zu erteilenden Widerruf bestandsweise übergeben hat. Damit verbunden sind die Auflagen, jährlich zu den...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 191

1473 Februar 22, Graz

K.F. befiehlt Wolfgang von Trautmannsdorf, Landrichter von Wolkenstein, den Amtleuten im Ennstal sowie den Richtern und Räten zu Rottenmann und Schladming aufgrund einer Beschwerde Eb. Bernhards von Salzburg, daß sie denjenigen Personen, die Salzburger lewt mutwiliklich beschedigen und schätzn...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 192

[Vor 1473 März 16], [–]

K.F. überträgt Hans Zwickl, Stadtrichter von Leoben, und dem dortigen Bürger Paul Geblhofer sowie deren Erben die Maut und den Aufschlag für Vieh und Fell, welches aus dem lannd nach Leoben gebracht wird, sowie die Maut, die man zur Ausbesserung der Brücke und der Wege in Leoben einnimmt, samt...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 193

1473 März 25, St. Veit an der Glan

K.F. bevollmächtigt Bf. Hermann von Konstanz, mit den Eidgenossen zu verhandeln, auf daß sie die Entscheidung ihres Streits mit Hz. Sigmund von Österreich auf friedlichem Weg dem ksl. Urteil überlassen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 194

1473 April 3, St. Veit an der Glan

K.F. verbietet den eidgenössischen Städten und Ländern ernstlich, in ihrem erneuten Konflikt mit seinem Vetter Hz. Sigmund von Österreich gegen diesen oder dessen Land und Gut im unguten oder mit Gewalt vorzugehen. Vielmehr befiehlt er ihnen, eine botschafft an den ksl. Hof zu entsenden, damit...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 195

[1473 April 3], [St. Veit an der Glan]

K.F. befiehlt desgleichen Hz. Sigmund von Österreich.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 196

1473 April 3, St. Veit an der Glan

K.F. beauftragt Bf. Hermann von Konstanz, um eine Ausweitung des Konflikts zwischen seinem Vetter Hz. Sigmund von Österreich und den Eidgenossen zu verhindern, mit den Eidgenossen zu verhandeln, damit diese gegen Hz. Sigmund nichts mehr in unguten unternehmen, bis die Angelegenheit vor ihm...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 197

1473 April 5, St. Veit an der Glan

K.F. entscheidet im Streit zwischen Priorin und Konvent von Michelstetten einerseits und Sigmund von Lamberg, seinem Pfleger und Landrichter von Stein in Krain, andererseits, daß Sigmund und seine Amtsnachfolger als Landrichter von Stein künftig nur noch in Fällen den tod berurend oder bei plut...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 198

[Vor 1473 April 8], [–]

K.F. bittet Papst Sixtus IV. um Bestätigung seiner von den Päpsten Paul II. 1469 Juni 51 und Nikolaus V. 1447 August 182 erteilten sowie von Papst Pius II. 1459 April 303 bestätigten Präsentationsrechte für die Bistümer Trient, Brixen, Gurk, Triest, Chur, Pettau, Wien und Wiener Neustadt.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 199

[Vor 1473 April 8], [–]

K.F. bittet Papst Sixtus IV. um das Nominationsrecht über 100 geistliche Benefizien mit und ohne Seelsorgeverpflichtung für Welt- und Ordenskleriker, Dignitate, Personate, Administrationen und Offizien in seinen ererbten oder zum Haus Österreich gehörenden Ländern.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 27 n. 200

[Vor 1473 April 8], [–]

K.F. bittet Papst Sixtus IV. um das Nominationsrecht über 300 geistliche Benefizien mit und ohne Seelsorgeverpflichtung für Welt- und Ordenskleriker, Dignitate, Personate, Administrationen und Offizien im gesamten römisch-deutschen Reich.

Details