Regestendatenbank - 196.301 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 26

Sie sehen den Datensatz 706 von insgesamt 820.

K.F. bekundet, daß Kaspar von Roggendorf, sein Kämmerer und Pfleger zu Weitenegg, mit Wossloben Apfaltrer und dessen Gesellen wegen der 27 Pferde, mit denen diese während der Kriegsläufe1 16 Wochen lang in seinem Schloß Aspersdorf gelegen hatten, abgerechnet und ihnen für Sold und erlittenen Schaden 506 Pfund, fünf Schilling und 20 Pfennig entrichtet habe. Er erlaubt Kaspar wissenlich mit dem brief, diese Summe aus dem Aufschlag zu Melk zu begleichen, den er ihm zusammen mit seinem Diener Hans von Plankenstein verschrieben hatte,2 und erhöht die Verschreibung um diese Summe.

Originaldatierung:
Am freytag nach sand Vicentzn tag (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Org. im bearbeiteten Bestand nicht überliefert. – Kop.: Inseriert in einem abschriftlich vorliegenden Vidimus3 des Abtes Ludwig von Melk vom 11. Mai 1478 in den Roggendorfschen Urkunden im MZA Brno (Sign. G 9 Roggendorfské listiny 221), Pap. (15. Jh.).

Kommentar

Siehe n. 746.

Anmerkungen

  1. 1Gemeint ist der Krieg K.F. mit Kg. Matthias von Ungarn, siehe Bachmann, Reichsgeschichte 2 S. 597–601.
  2. 2Siehe n. 682f.
  3. 3Siehe n. 682 Anm. 4.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 26 n. 706, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1478-01-23_1_0_13_26_0_706_706
(Abgerufen am 19.10.2021).