Regestendatenbank - 196.991 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 26

Sie sehen den Datensatz 697 von insgesamt 820.

K.F. bessert Bürgermeistern, Rat und Bürgern der Neustadt Prag, die eine lobliche stat des Kgr. Böhmen ist, wegen ihrer Dienste, die sie für K. und Reich namentlich während seiner, seiner Gemahlin Eleonore und seines Sohnes Maximilian Belagerung in Wien und zusammen mit Kg. Wladislaw gegen seine Feinde erwiesen haben,1 rechten wißens und aus ksl. Machtvollkommenheit wissentlich in crafft diß brieves ihr nachfolgend beschriebenes altes Wappen in Form eines blauen Schildes, in dem eine weiße Burg mit zwei Türmen und einem geöffneten Tor samt Geschoßgatter sowie über dem Tor ein querverlaufendes Wehr mit sieben Zinnen und zwischen den zwei Türmen ein bis zu den Beinen geharnischter Mann, in der rechten Hand ein zum Schlag erhobenes blankes Schwert haltend, abgebildet ist. Er bestimmt, daß sie und ihre Nachkommen fortan das in der Mitte des Briefes farbig gemalte Wappen in Form eines roten Schildes führen sollen, in dem sich eine goldene Burg mit zwei goldenen Türmen und einem querverlaufenden weißen Wehr befinden und zwischen den Türmen ein geharnischter Mann mit einem goldenen Schild steht, auf dem ein zum Flug ansetzender, doppelköpfiger schwarzer Adler mit ausgebreiteten Flügeln und eine Krone in den Krallen haltend abgebildet ist. K.F. erlaubt ihnen, dieses Wappen allerorts in allen Angelegenheiten zu schimpf und zuernst ungehindert zu gebrauchen, und befiehlt allen Kff. geistlichen und weltlichen Fürsten, Prälaten, Gff. etc. sowie allen übrigen Reichsuntertanen aus ksl. Macht und unter Androhung seiner und des Reiches schweren Ungnade sowie einer je zur Hälfte der ksl. Kammer und den Geschädigten zufallenden Strafe von 100 Mark Gold die Beachtung dieses Privilegs.

Originaldatierung:
Am sechsundzwanzigsten tage des monads juny (nach Kop.).
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i.p. Jo(hann) Waldner prothonotarius (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Org. im bearbeiteten Bestand nicht überliefert, der Kop. zufolge jedoch mit anh. S und farbigem Wappenbild in der Mitte. – Kop.: Inseriert in der Bestätigung K. Ferdinands III. vom 13. Mai 1649 in Buchform im AHM Praha (Sign. PGL I-79, S. 55–60), Perg., rotes S in Holzkapsel an schwarz-gelber Ss. – Inseriert in der Bestätigung der Kaiserin Maria Theresia vom 16. Juni 1747 in Buchform ebd. (Sign. PGL I-93, fol. 42r–45r), Perg., rotes S in Holzkapsel an schwarz-gelber Ss. – Abschrift ebd. (Sign. sbírka rukopisů 192, fol. 11r-v), Perg. (18. Jh.). Druck: Čelakovský-Friedrich, Codex 1 n. 178; Erbovní listiny archivu hlavního města Prahy S. 5 (Auszüge). Lit.: Tomek, Dějepis 7 S. 386f. und 8 S. 299; Čarek, Městské znaky S. 309; Hrdlička, Pražská heraldika S. 36f.

Anmerkungen

  1. 1Siehe die Angaben von n. 603 Anm. 1 sowie von n. 693 Anm. 2.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 26 n. 697, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1477-06-26_1_0_13_26_0_697_697
(Abgerufen am 05.12.2021).