Regestendatenbank - 192.830 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 26

Sie sehen den Datensatz 559 von insgesamt 820.

K.F. teilt Bürgermeistern und Rat der Stadt Eger mit, ihn habe sein Kaplan Michael Paldauf unterrichtet, daß jener vor etlicher Zeit auss der pannckh ze Rome1 24 Golddukaten für vier Monate geliehen und diese Summe an Hans von Mor, Bürger zu Eger, weiterverliehen habe. Letzterer habe versprochen, die Summe in der genannten Frist durch Konrad Paumgartner2, Bürger zu Nürnberg, an die Bank zurückzahlen zu lassen, was jedoch zum Schaden Paldaufs nicht geschehen sei. Er fordert sie daher auf, Mor zu veranlassen, seinen Kaplan unverzüglich von der Schuld zu entlasten und ihm wegen des entstandenen Schadens Genugtuung zu leisten, damit jener unklaghaft gestellt werde und sich nicht weiterhin beklagen müsse.

Originaldatierung:
An ffreitag vor sannd Johanns tag zu sunewend(e)n.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i.p. – KVv: Unsern und des reichs lieben getrewn N, dem burgermaister und rate der stat Eger (Adresse, Blattmitte).

Überlieferung/Literatur

Org. im StadtA Eger im SOkA Cheb (Sign. AM Cheb, kartón 2, fasc. 2 B 34/3), Pap., rotes S 18 als Verschluß rücks. aufgedrückt.

Anmerkungen

  1. 1Gemeint ist vermutlich die Niederlassung der Medici-Bank in Rom, siehe Roover, Medici Bank S. 194–224.
  2. 2Zur Person Paumgartners siehe Fleischmann, Rat und Patriziat 2 S. 758f.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 26 n. 559, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1458-06-23_1_0_13_26_0_559_559
(Abgerufen am 05.06.2020).