Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 26

Sie sehen den Datensatz 492 von insgesamt 820.

Kg.F. teilt Bürgermeistern, Richter und Rat von Budweis mit, daß er seinen Diener Meister Hans von Neichele1 für die dortige Pfarrkirche, die durch den Tod des Bf. Matthias von Leitomischl freigeworden ist und die zur Lehenschaft seines Vetters Kg. Ladislaus von Ungarn und Böhmen, den wir innhaben, gehört, präsentieren wolle und deshalb mit seiner p(re)sentacion und briefen2 ausgestattet habe. Er fordert sie auf, Neichele entsprechend dieser Präsentation in den Besitz der Kirche kommen zu lassen und diesen zu unterstützen.

Originaldatierung:
An eritag nach sand Gilgen tag (nach Kop.).
Kanzleivermerke:
KVr: C.d.r.p. (nach Kop.). – KVv: Den erbern weis(e)n besunder lieben, dem burg(er)maister, richter und rat zum Budweis (Adresse, nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Org. im bearbeiteten Bestand nicht überliefert. – Kop.: Abschrift in Form des Org. im SOA Třeboň (Sign. Historica 1176), Pap. (15. Jh.). – Abschrift im Muzejní diplomatář im ANM Praha (Sign. C 27 sub dat.), Pap. (19. Jh.). Reg.: Lichnowsky (-Birk) LB 6 n. 1467. Lit.: Urbánek, České dějiny 1 S. 716f.

Kommentar

Siehe n. 491.

Anmerkungen

  1. 1Laut Urbánek, České dějiny 1 S. 716 Anm. 3 handelt es sich hierbei vermutlich um den Hofastronomen Kg.F. Johann Nihil, siehe zu diesem Heinig, Friedrich III. S. 746f.; Pangerl, Sterndeutung S. 312f.
  2. 2Siehe n. 493.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 26 n. 492, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1449-09-02_2_0_13_26_0_492_492
(Abgerufen am 01.12.2020).