Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 26

Sie sehen den Datensatz 450 von insgesamt 820.

Kg.F. teilt dem Propst, dem Dekan und dem Kapitel der Prager (Dom-) Kirche2 seine Verwunderung darüber mit, daß sie seine als Vormund seines Vetters Kg. Ladislaus von Ungarn und Böhmen vorgenommene Übertragung des vakanten Dekanats3 der königlichen Allerheiligenkapelle an den Magister artium Paul mißachtet und jemand anderen dafür vorgesehen hätten.4 Er befiehlt ihnen unter Hinweis auf seine mehrfach an sie ergangenen Schreiben5, seine Entscheidung anzunehmen und sich Magister Paul nicht zu widersetzen, sondern diesen zu unterstützen.

Originaldatierung:
P(ri)ma die junii (nach Kop.).
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.r. (nach Kop.). – KVv: Hono(ra)bi(li) preposito, decano et cap(itu)lo ecc(les)ie Pragen(sis), devotis nostris dilect(is) (Adresse, nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Org. im bearbeiteten Bestand nicht überliefert, der Kop. zufolge in Lat. – Kop.: Abschrift im Archiv des Prager Metropolitankapitels im APH Praha (Sign. AMK 879), Pap. (15. Jh.). Reg.: Eršil-Pražák, Archiv Pražské 2 n. 106. Lit.: Hlaváček, Friedrich III. S. 297.

Anmerkungen

  1. 1Statt einer konkreten Jahresangabe heißt es lediglich: regni nostri anno septimo.
  2. 2St. Veit.
  3. 3Der bisherige Dekan Georg von Prag, der seit 1442 auch einer der Administratoren des Prager Erz-bistums war, hatte 1446 seine Ämter niedergelegt. Sein Nachfolger wurde Hilarius von Leitmeritz, siehe Frind, Kirchengeschichte 4 S. 24–28 sowie S. 188.
  4. 4Paulus Paulirinus von Prag, zu dessen Person siehe Urbánek, České dějiny 1 S. 710f.
  5. 5Siehe n. 448f.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 26 n. 450, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1446-06-01_3_0_13_26_0_450_450
(Abgerufen am 29.11.2020).