Regestendatenbank - 194.358 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 26

Sie sehen den Datensatz 278 von insgesamt 820.

Kg.F. teilt dem Abt von Admont mit, er sei gewarnt worden, daß sich zahlreiche Un-garn nach ihrem schädlichen Angriff auf das Ftm. Steiermark vielerorts sammelten, um nun das Ftm. Österreich zu überfallen.1 Dagegen wolle er sich mit der Hilfe Got-tes und der von ihm gleichfalls angeschriebenen Prälaten und Landleute2 zur Wehr setzen und mit ihnen zusammen persönlich ins Feld ziehen. Er befiehlt ihm, unver-züglich 40 gutbewaffnete Knechte zu Pferde und zwölf zu Fuß sowie zwei best-gerüstete Deichselwagen für den Feldzug bereitzustellen sowie jeden zehnten Mann seiner Untertanen aufzubieten und auf den nechsten manntag nach sandt Veits tag schiristkunfftig (Juni 20) nach Fürstenfeld oder Radkersburg zu entsenden. Dabei soll auf je 20 Mann ein Deichselwagen mit Proviant, Harnischen, Armbrüsten, Spießen, Hacken, Hauen, Schaufeln, Spitzhauen und einer zwei Klafter langen eisernen Kette kommen. Diese Leute sollen mit den von ihm dazugeordneten Hauptleuten ins Feld ziehen und mit den anderen aufgebotenen Landsleuten dem Feind Widerstand leisten. Kg.F. bekräftigt, daß der Abt diese Hilfe ihm, sich selbst sowie Land und Leuten schuldig sei und damit nicht säumig sein soll, da die Not sehr groß sei, und er sich auf ihn verlasse.

Originaldatierung:
Am mittwoch vor sandt Urbanstag (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Org. im bearbeiteten Bestand nicht überliefert. – Kop.: Abschrift im Familienarchiv Dietrichstein im MZA Brno (Sign. G 140 RA Ditrichštejnů n. 293, fol. 89v–90r), Pap. (16. Jh.). Druck: Seuffert/Kogler, Landtagsakten 1 S. 121f. n. 53.

Kommentar

Siehe zum Aufgebot in der Steiermark Hermann, Handbuch 1 S. 148f.; Pirchegger, Geschichte der Steiermark S. 158; Seuffert/Kogler, Landtagsakten 1 S. 113–131 mit dem Druck weiterer Urkunden.

Anmerkungen

  1. 1Zu den Auseinandersetzungen mit Ungarn siehe Muchar, Geschichte 7 S. 331–336; Brandsch, Beziehungen 2 S. 18.
  2. 2Siehe n. 279295 und n. 348352.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 26 n. 278, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1446-05-18_1_0_13_26_0_278_278
(Abgerufen am 07.07.2020).