Regestendatenbank - 192.830 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 26

Sie sehen den Datensatz 177 von insgesamt 820.

Kg.F. befiehlt den Anwälten des Bf. von Freising in Krain, den auf sie entfallenden Anteil am Anschlag für den Feldzug gegen Ungarn von 32 Mann zu Pferde und zwei Wagen bereitzustellen.

Überlieferung/Literatur

Org. oder Kop. im bearbeiteten Bestand nicht überliefert. – Dep.: Erwähnt in einer Anschlagsauflistung2 der angeschriebenen Prälaten des Landes Krain im Familienarchiv Dietrichstein im MZA Brno (Sign. G 140 RA Ditrichštejnů n. 293, fol. 102v–103r), Pap. (16. Jh.). Siehe das ausführliche Regest auf der Grundlage des kgl. Mandats an den Abt von Admont vom 18. Mai 1446 in unserer n. 278.

Kommentar

Zu den aufgebotenen Prälaten, Herren, Rittern und Knechten Krains siehe Valvasor, Ehre 3 S. 102–122 sowie S. 287f. und Ehre 4 S. 348–350, Dimitz, Geschichte Krains S. 269f.

Anmerkungen

  1. 1In der Nachschrift zur vorliegenden Auflistung wird erwähnt, daß den Prälaten in Krain an S. Servatien tag geschrieben wurde, siehe MZA Brno (Sign. G 140 RA Ditrichštejnů n. 293, fol. 103v) sowie Seuffert/Kogler, Landtagsakten 1 S. 131 n. 64.
  2. 2Siehe Seuffert/Kogler, Landtagsakten 1 S. 131 n. 64. Die Prälaten Krains wurden in gleicher Weise wie die in Kärnten angeschrieben, siehe MZA Brno (Sign. G 140 RA Ditrichštejnů n. 293, fol. 103r) sowie n. 296–308.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 26 n. 177, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1446-05-13_1_0_13_26_0_177_177
(Abgerufen am 29.05.2020).