Regestendatenbank - 194.358 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 26

Sie sehen den Datensatz 147 von insgesamt 820.

Kg.F. bevollmächtigt für sich und als Vormund seines Vetters Kg. Ladislaus zwecks rue und gemachs der Länder Österreich und Mähren seine Räte Christoph von Liechtenstein zu Nikolsburg, Rüdiger von Starhemberg, seinen Landmarschall in Österreich, Albrecht von Ebersdorf und Niklas Truchseß zu Staatz mit rechter wissen und Rat seiner Räte wissentleich, seinetund aller Untertanen zu Österreich wegen mit den Prälaten, Herren etc. und der lanntschafft von Mähren oder vier dazu Auserwählten über einen Frieden zu verhandeln, der vom nagstkunftign freitag (1445 Juni 18) bis einschließlich sand Michelstag (1445 Sept. 29) währen soll. Er bevollmächtigt sie gleichzeitig zu einem frewntleichn Tag, der auf sand Jacobstag nagstkunftign (1445 Juli 25) in Znaim abgehalten werden soll, und verspricht bei seinem kgl. Wort und seinen kgl. Würden, alles, was sie mit denen von Mähren auf den beiden Tagen oder darüber hinaus zu fried und gemach beider Länder beschließen sollten, einzuhalten und zu vollziehen und niemanden seiner Untertanen zuwider handeln zu lassen.

Originaldatierung:
An mitichn nach sand Veitstag (nach Kop.).
Kanzleivermerke:
KVr: C.d.r. literatorie facta1 (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Org. im bearbeiteten Bestand nicht überliefert, der Kop. zufolge jedoch mit anh. S 11 oder 12. – Kop.: Abschrift im Muzejní diplomatář im ANM Praha (Sign. C 26 sub dat.), Pap. (19. Jh.). Druck: Chmel, Materialien 1, 1 S. 55 n. 19a. Reg.: Chmel n. 1928; Lichnowsky (-Birk) 6 n. 1026. Lit.: Chmel, Geschichte Friedrichs IV. 2 S. 332; Falke, Geschichte Liechtenstein S. 456f.; Bachmann, Neutralität S. 156.

Kommentar

Siehe n. 8386, n. 148f., n. 153155 und n. 169.

Anmerkungen

  1. 1Dieser Kanzleivermerk weicht von den sonst durch die österreichische Kanzlei verwendeten Formen ab, siehe Heinig, Kanzleipraxis S. 388–399. Er deutet darauf hin, daß der Befehl zur Ausstellung der Urkunde schriftlich erfolgte.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 26 n. 147, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1445-06-16_1_0_13_26_0_147_147
(Abgerufen am 03.08.2020).