Regestendatenbank - 194.358 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 26

Sie sehen den Datensatz 82 von insgesamt 820.

Kg.F. antwortet Bürgermeistern und Rat der Stadt Znaim auf deren Schreiben, daß alles, was ihnen von N dem Kyemberger und anderen zugefügt werde, gegen seinen Willen geschehe, wie er ihnen schon früher versichert habe. Er kenne ihre Treue gegenüber seinem Vetter Kg. Ladislaus, doch habe es bisher nit gesein mug(e)n, weshalb er jetzt mit seinen Räten versuche, solh sach in ain ande(r) gestalt zu setzen, als wir auch hoffen es geschech. Kg.F. bittet sie um Geduld und fordert sie auf mitzuwirken, daß der Tag mit den mährischen Herren zustande komme, zu dem diese schriftlich ihren Willen bekundet hätten, für den jedoch weder Termin noch Ort festgelegt worden sei. Sollte der Tag abgehalten werden, so hoffe er, daß vil solher unrate solt(e)n hingelegt werden, wozu er gerne beitragen wolle.

Originaldatierung:
An mantag nach sand Anthonien tag.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.r. d(omino) Casp(are) cancell(ario) ref. – KVv: Unsern besunderlieben N, burgermeister und rate der stat zu Znoym (Adresse, Blattmitte).

Überlieferung/Literatur

Org. im Archiv der Benediktiner Raigern im MZA Brno (Sign. E 6 Benediktini Rajhrad, A g 108), Pap., rotes S 11 als Verschluß rücks. aufgedrückt.

Kommentar

Siehe n. 84f.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 26 n. 82, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1445-01-18_4_0_13_26_0_82_82
(Abgerufen am 03.08.2020).