Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 26

Sie sehen den Datensatz 63 von insgesamt 820.

Kg.F. erinnert Ulrich von Rosenberg unter Hinweis auf sein vormaliges Schreiben daran, daß er mit ihm, anderen Herren aus Böhmen und denen von Prag unlängst bey uns zu Wien die Unterbindung gegenseitiger Angriffe beredet und er die dort vereinbarten Schritte seinerseits unternommen habe und weiter gehen werde, wenn etwas an ihn gelange. Er bittet ihn ebenso wie andere deshalb Angeschriebene, auf die jetzt zu Prag versammelte lantschaft von Böhmen einzuwirken, daß solche Angriffe, Schatzungen und Huldigungen unterbunden werden, damit kein Krieg zwischen den Ländern entstehe und die beiderseitigen Einwohner im jeweils anderen Land ihrem Gewerbe nachgehen könnten, als das von alt(er) loblich ist herkomen. Kg.F. verspricht, im Ftm. Österreich dafür Sorge zu tragen, daß dies eingehalten werde, und bittet Ulrich, ihn durch den Boten dieses Schreibens schriftlich über die Ergebnisse des Prager Tages zu informieren.

Originaldatierung:
An montag nach sant Pauls tag conv(er)sionis.
Kanzleivermerke:
KVr: C.d.r.p.c. – KVv: Dem edeln unserm besunderlieben Ulrichen von Rosemberg (Adresse, Blattmitte).

Überlieferung/Literatur

Org. im SOA Třeboň (Sign. Historica 660), Pap., rotes (wohl) S 12 als Verschluß rücks. aufgedrückt (Spuren). Druck: Listář Rožmberka 2 n. 353. Reg.: Lichnowsky (-Birk) 6 n. 722. Lit.: Palacky, Geschichte von Böhmen 4, 1 S. 102 und S. 108–110; Urbánek, České dějiny 1 S. 631f.; Rynešová, O účasti S. 59.

Kommentar

Siehe n. 157.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 26 n. 63, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1444-01-27_2_0_13_26_0_63_63
(Abgerufen am 18.09.2020).