Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 26

Sie sehen den Datensatz 51 von insgesamt 820.

Kg.F. bestätigt zugleich als Vormund seines Vetters Kg. Ladislaus und ihrer beider Erben dem Abt N und dem Konvent des Zisterzienserklosters Heiligenkreuz in Österreich im Bistum Passau aufgrund der Bedürftigkeit, die sie ihm und seinen Räten geschildert hatten, den Verkauf einer jährlichen Gülte von drei Pfund Pfennigen auf zwei halbe behauste Lehen zu Harras, die Jörg und Peter Mayr besitzen und vorher Paul Rad und Hans Weber als Eigengut gehört hatten, für sechzig Pfund Wiener Pfennige an die Brüder Thomas, Stephan und Martin Reichmann wissentlich mit dem brief, was wir zu recht daran bestetten sullen oder mugen. Er bestimmt, daß die Brüder und ihre Erben die Gülte mit allem Zubehör besitzen sollen und diese an jedermann verkaufen dürfen, entsprechend dem Inhalt des Kaufbriefes und als kauffs aigensguts und lanndes recht sei.

Originaldatierung:
An sannd Mertten tag.
Kanzleivermerke:
KVr: C.d.r. d(o)m(inu)s de Wallsee de Eberstorff de Liechtenstein r(e)feren(te) (unter der Plica).

Überlieferung/Literatur

Org.1 im NA Praha (Sign. ŘM - L 1452), Perg., rotes S 25 in wachsfarbener Schüssel an Ps.

Anmerkungen

  1. 1Erwähnt bei Hlaváček, Originalurkunden S. 88.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 26 n. 51, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1443-11-11_1_0_13_26_0_51_51
(Abgerufen am 19.01.2021).