Regestendatenbank - 192.830 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 26

Sie sehen den Datensatz 18 von insgesamt 820.

Kg.F. bekundet für sich und als Vormund seines Vetters Hz. Sigmunds sowie für ihre beider Erben, Anton von Thun erlaubt zu haben, nachfolgende Gülten und Güter, die er und seine Vorfahren verpfändet hatten, gegen eine Gesamtsumme von 372 Mark auszulösen: von Johann Gerhart zu Brixen das Gut Marcziday, welches Zöblin bewirtschaftet hat, das Gut Valoy, welches Jeori bewirtschaftet hat, das Gut Lusen, das Gut Funttaneyt, welches Gössel bewirtschaft hat, des Meindleins Hufe und das Gut Funtanels für 168 Berner Mark sowie von Ulrich Halbsleben zu Brixen eine Hufe zu Lajen, welche Martin Rigl bewirtschaftet hat, einen Zehnt, den Nickel, des Schresleners Sohn, bewirtschaftet hat, das Gut Flordian, das Gut Mastigan, das Gut Weytnberg, das Gut Prad in der Malgrei St. Jakob, das Gut Jonn, das Gut Nick zu Plan, das Gut Tschron zu Susarw und das Gut Kastler zu Villnöß, welches Christian aus Gereut verzinst hat, für 204 Berner Mark. Er bestimmt, daß Anton diese Stücke nach ihrer Auslösung samt allen Nutzungsrechten, jedoch mit Ausnahme des zu recht an ihn (Kg.F.) fallenden Kuppels, wie es von alters her üblich sei und wie es Gerhart und Halbsleben für die Pfandsumme von 372 Berner Mark getan hätten, unbeschränkt nach Satz- und Landesrecht solange nutzen dürfe, bis er (Kg.F.), sein Vetter oder ihre Erben sie von ihm oder seinen Erben wieder einlösen. Sie sollen dieser Einlösung nach entsprechender Aufforderung zu jeder Zeit unverzüglich und ohne Widerstand stattgeben.

Originaldatierung:
An phincztag vor sand Pauls tag conv(er)sionis.
Kanzleivermerke:
KVr: C.d.r. p(er) d(ominum) ep(iscopu)m Kiem(ensis) et Jo(hannem) de Neip(er)g c(on)-s(ilariu)s.

Überlieferung/Literatur

Org.1 im Familienarchiv Thun-Hohenstein im SOA Litoměřice pobočka Děčín (Sign. RA Thun-Hohensteinů, Tyrolské oddělení, sign. I- 30), Perg., anh. S an Ps. ab und verloren. Lit.: Langer, Hausgeschichte Thun 4 S. 80f.

Anmerkungen

  1. 1Erwähnt bei Hlaváček, Originalurkunden S. 45.

Registereinträge

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 26 n. 18, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1442-01-18_1_0_13_26_0_18_18
(Abgerufen am 04.06.2020).