Regestendatenbank - 194.358 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 26

Sie sehen die Regesten 701 bis 750 von insgesamt 820

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 26 n. 701

1477 Dezember 2, Gmunden

K.F. befiehlt desgleichen Johann (II.) von Hassenstein.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 26 n. 702

1477 Dezember 2, Gmunden

K.F. befiehlt desgleichen einem ungenannten, vermutlich geistlichen Untertanen1 des Kgr. Böhmen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 26 n. 703

1477 Dezember 5, Gmunden

K.F. teilt einem ungenannten Untertan des Ftm. Österreich1 mit, daß er mit dem Kg. (Matthias) von Ungarn einen ewigen Frieden geschlossen habe, demzufolge jenem ettlicher sachen halb versorgnus bescheen soll.2 Er habe deshalb die Abhaltung eines allgemeinen Landtages beschlossen und befiehlt...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 26 n. 704

[1477 etwa Dezember 5, –]

K.F. lädt weitere, nicht genannte Prälaten, Adlige und Städte des Ftm. Österreich ob und unter der Enns nach Krems.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 26 n. 705

1477 Dezember 5, Gmunden

K.F. bekundet, daß er im Streit zwischen Wok von Rosenberg und Bohuslaus von Schwamberg auf der einen, und etlichen Landleuten in Österreich auf der anderen Seite einen Rechtstag auf den achten tag nach der heyligen dreyer kunig tag nagstkomenden (1478 Jan. 13) nach Krems angesetzt habe.1 Dazu...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 26 n. 706

1478 Januar 23, Graz

K.F. bekundet, daß Kaspar von Roggendorf, sein Kämmerer und Pfleger zu Weitenegg, mit Wossloben Apfaltrer und dessen Gesellen wegen der 27 Pferde, mit denen diese während der Kriegsläufe1 16 Wochen lang in seinem Schloß Aspersdorf gelegen hatten, abgerechnet und ihnen für Sold und erlittenen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 26 n. 707

[Vor 1478 Mai 25, –]

K.F. befiehlt Simon Oberhaimer, seinem Pfleger zu Falkenstein, kein fremdes Salz von Passau auf dem Landweg mit Pferden und Wagen zu seinem (K.F.) Schloß Falkenstein bringen zu lassen. Im Gegenteil soll er dennoch ankommendes Salz ins Wasser schütten lassen (zetrenckhen), die Rösser an sich...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 26 n. 708

[Vor 1478 Mai 25, –]

K.F. befiehlt Simon Oberhaimer desgleichen erneut.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 26 n. 709

1478 Mai 25, Graz

K.F. beschwert sich bei Simon Oberhaimer1, seinem Pfleger zu Falkenstein, daß dieser zum Schaden seiner Salzsieden in Hallstatt seine vormaligen Befehle2 mißachtet habe, Salztranssporte von Passau zu unterbinden. Er befiehlt ihm unter Androhung seiner schweren Ungnade und weiterer Maßnahmen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 26 n. 710

1478 Juni 4, Graz

K.F. belehnt rechter wissen den vor ihm erschienenen Hans von Paulsdorf d. Ä.1 zu Kürn und Falkenfels auf dessen Bitten wissentlich in krafft diss brifs mit den in Bayern und im Egerland gelegenen Lehen samt Zubehör, die einst Heinrich von Paulsdorf als der Älteste dieses Geschlechts als...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 26 n. 711

[Vor 1478 Juni 9, –]

K.F. befiehlt Matthias Schlick von Lazan, dessen Sohn Hieronymus sowie weiteren Söhnen, die Lehen derer von Paulsdorf in der Stadt und im Land Eger nicht zu beeinträchtigen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 26 n. 712

1478 Juni 9, Graz

K.F. unterrichtet alle Reichsuntertanen, die vom Geschlecht derer von Paulsdorf zu Kürn Lehen besitzen oder zu empfangen haben, über die durch Hans von Paulsdorf zu Kürn und Falkenfels als dem Ältesten für sich und sein Geschlecht erhobene Klage, der zufolge Matthias Schlick sowie dessen Sohn...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 26 n. 713

1478 Juni 9, Graz

K.F. unterrichtet Bürgermeister und Rat der Stadt Eger von der Klage des Hans von Paulsdorf1 und befiehlt ihnen aus ksl. Macht und unter Androhung seiner und des Reiches schweren Ungnade sowie einer je zur Hälfte der ksl. Kammer und den Geschädigten zufallenden Strafe von 40 Mark Gold, dafür zu...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 26 n. 714

1478 Juni 9, Graz

K.F. unterrichtet Matthias Schlick von Lazan sowie dessen Sohn Hieronymus und weitere Söhne von der Klage des Hans von Paulsdorf1 und befiehlt ihnen allen und jedem einzelnen von ihnen unter Hinweis auf sein vormaliges Schreiben2 aus ksl. Macht, unter Androhung seiner und des Reiches schweren...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 26 n. 715

1478 Juni 9, Graz

K.F. beschwert sich bei Kg. Wladislaw (II.) von Böhmen, daß dieser dem Vernehmen nach den Herren Schlick von Lazan etliche K. und Reich gehörende, im Egerland gelegene Güter, welche das Geschlecht von Paulsdorf von ihm (K.F.), seinen Vorfahren und dem Reich lange Zeit zu Lehen besessen haben,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 26 n. 716

1478 Juli 23, Graz

K.F. bekundet, daß ihm Stephan Bierbaumer einen halben Zehnt im Feld und Dorf zu Suttenbrunn schriftlich aufgesandt und gebeten habe, diesen an Achaz Bohunko, Meister (der Johanniter-Präzeptorei) zu Mailberg,1 zu verleihen, dem er ihn verkauft habe. Er belehnt Achaz Bohunko auf Bitten...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 26 n. 717

[1478 etwa September 9, –]1

K.F. lädt Leo von Rosenthal und dessen Diener (Heinrich) Zinespan2 in ihrem mit etlichen seiner Landleute in Österreich wegen ihrer Forderungen3 geführten Streit zum Verhör nach Linz, nachdem seine Räte und andere Landleute dort unlängst einen Waffenstillstand4 vereinbart hatten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 26 n. 718

[1478 etwa September 9, –]1

K.F. lädt desgleichen etliche seiner Landleute in Österreich wegen ihrer Auseinandersetzungen mit Leo von Rosenthal und dessen Diener Zinespan nach Linz.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 26 n. 719

[1478 etwa September 9, –]1

K.F. erteilt Leo von Rosenthal und dessen begleitenden Dienern sowie dem (Heinrich) Zinespan unter Hinweis auf den von ihm nach Linz einberufenen Rechtstag2 wissenntlich mit dem brieff sein sicheres Geleit für diesen Tag samt Hinund Rückweg und befiehlt dessen Einhaltung all seinen Hauptleuten...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 26 n. 720

[Vor 1478 November 11, –]

K.F. überläßt Kaspar von Roggendorf, seinem Kämmerer und Pfleger zu Ybbs, das Ungeld zu Waidhofen an der Ybbs und zu Ybbs in bestanndsweis für ein Jahr bis sannd Mertten tag nagstkunfftigen (1479 Nov. 11).

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 26 n. 721

1478 Dezember 18, Graz

K.F. weist die schriftlichen Klagen Woks von Rosenberg über den Bruch des bestehenden Waffenstillstandes1 ebenso zurück wie dessen Schadenersatzforderungen. Vielmehr hätten dieser und dessen Anhänger den Krieg gegen ihn (K.F.), seine Lande und Leute ohne jede Ursache angefangen und mutwillig...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 26 n. 722

[1478 etwa Dezember 18, –]

K.F. befiehlt seinen Untertanen in Österreich, den Waffenstillstand mit Wok von Rosenberg einzuhalten und diesen nicht zu bekriegen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 26 n. 723

1479 Januar 16, Graz

K.F. beglaubigt bei Wok von Rosenberg, Johann und Bohuslaus von Schwamberg und anderen böhmischen Herren oder deren Dienern, die sich zum Tag in Linz1 versammeln werden, seine Räte Reinprecht von Wallsee, Sigmund von Eitzing und Christoph Hohenfelder.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 26 n. 724

1479 Februar 20, Graz

K.F. befiehlt Kg. Wladislaw (II.) von Böhmen, Kf. Albrecht von Brandenburg in dessen Krieg gegen Hz. Johann von (Schlesien-) Sagan zu unterstützen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 26 n. 725

1479 Februar 27, Graz

K.F. teilt seinem Rat Sigmund von Eitzing mit, daß er die Prälaten, Adligen und Städte des Ftm. Österreich ob der Enns wegen der Bezahlung des Kg. (Matthias) von Ungarn und der Dienstleute auf den suntag Oculi in d(er) vasst(e)n nagstkomend(e)n (März 14) zu einem Tag1 nach Linz geladen habe, zu...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 26 n. 726

[1479 etwa Februar 27, –]

K.F. schreibt in gleicher Angelegenheit an Reinprecht von Wallsee.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 26 n. 727

[1479 etwa Februar 27, –]

K.F. schreibt in gleicher Angelegenheit an Georg von Eckartsau.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 26 n. 728

1479 März 31, Graz

K.F. gewährt den Gff. Gebhard (VI.), Albrecht (III.), Ernst (I.) und Volrad (III.) von Mansfeld wissentlich in kraft und von dato dieses briefs ein Jahr lang Aufschub zum Empfang der Reichslehen. Er bestimmt, daß sie in dieser Zeit die Lehen ungehindert mit denselben Pflichten gegenüber K. und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 26 n. 729

1479 April 26, Graz

K.F. bekundet, daß sich Wok von Rosenberg, Johann von Schwamberg, Meister1 von Strakonitz, und andere ihrer Anhänger aus Böhmen laut der unlängst zu Linz mit ihnen getroffenen Verabredung bis sannd Veits tag nagstkomenden (Juni 15) zu einem Tag nach Österreich unter der Enns begeben sollen,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 26 n. 730

1479 Mai 23, Graz

K.F. fordert Kaspar von Roggendorf, seinen Kämmerer und Pfleger zu Ybbs, auf, ihm die zur Auslösung des verpfändeten Schlosses Wald1 noch benötigte Summe von 1.270 fl. ung. zu leihen, diese an Bürgermeister, Richter und Rat der Stadt Wien zu überantworten und sich von jenen quittieren zu...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 26 n. 731

1479 Juli 4, Graz

K.F. bekundet für sich und seine Erben, daß er N1 dem Abt und dem Konvent des Klosters Heiligenkreuz 250 Pfund Pfennige für 20 Dreiling Wein schulde, die er bei ihnen anläßlich der Bewirtung des in Wien weilenden Kg. (Wladislaw) von Böhmen2 gekauft habe. Er erlaubt ihnen wissentlich mit dem...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 26 n. 732

1479 September 6, Graz

K.F. bekundet, daß ihm Wolfgang von Seisenegg das Schloß Ottenschlag mündlich aufgesandt und gebeten habe, dieses an Kaspar von Roggendorf, seinen Kämmerer und Pfleger zu Ybbs, zu verleihen, dem er es verkauft habe. Er belehnt Kaspar von Roggendorf auf Bitten Wolfgangs wissenntlich mit dem...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 26 n. 733

1479 September 7, Graz

K.F. bekundet, daß er Kaspar von Roggendorf, seinem Kämmerer und Pfleger zu Ybbs, wissentlich mit dem brief das Schloß Werfenstein im Struden widerruflich in phlegweis sowie die dazugehörigen Mauten und Renten in bestandsweis überlassen habe. Er bestimmt, daß Kaspar das Schloß innehaben und von...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 26 n. 734

1479 September 9, Graz

K.F. überläßt Kaspar von Roggendorf, seinem Kämmerer und Pfleger zu Ybbs, das diesem verschriebene Ungeld zu Waidhofen an der Ybbs und zu Ybbs1 wissentlich mit dem brief für 1.300 Pfund Pfennige von sannd Mertten tag (1479 Nov. 11) an für ein weiteres Jahr in bestanndsweis bis zum sannd Mertten...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 26 n. 735

1480 Februar 26, Wiener Neustadt

K.F. bekundet für sich und seine Erben, daß ihn Richter, Rat und Bürger des Marktes Piesting durch ihre Botschaft gebeten hätten, nachfolgende, in ihrem vorgelegten Marktbuch schriftlich festgehaltene Rechte zu bestätigen, die sie wie ihre Vorfahren besäßen. Demzufolge dürften sie ihren...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 26 n. 736

1480 Juni 7, Wien

K.F. erhebt die Brüder Sigmund und Heinrich von Prueschenk1 und deren eheliche Leibeserben mit rechten wissen zu Frei- und Bannerherren des Reiches und seiner erblichen Fürstentümer. Er belohnt damit die treuen Dienste, die sie und ihre Vorfahren ihm, dem Reich und dem Haus Österreich geleistet...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 26 n. 737

1480 Juni 14, Wien

K.F. erlaubt auf dessen Bitten Wilhelm von Stadion und dessen Lehnserben rechter wissen und aus ksl. Machtvollkommenheit wissentlich in crafft diss briefs, in seinem Dorf Oberstadion und dem dortigen Gericht ein Halsgericht zu errichten, belehnt ihn mit dem dortigen Blutbann und gestattet ihm,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 26 n. 738

1480 Juni 26, Wien

K.F. bittet Kg. Wladislaw (II.) von Böhmen unter Hinweis auf sein vormaliges Schreiben1 und auf die weitere Vorenthaltung der Lehen gegenüber den Herren von Paulsdorf erneut, sein Vorgehen unverzüglich abzustellen, ihm und dem Reich nicht ihr Eigentum zu entziehen und die Schlicke zu...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 26 n. 739

1480 September 1, Wien

K.F. schließt mit Kg. Wladislaw (II.) von Böhmen einen Frieden und Waffenstillstand, der vom nagstkomenden unser lieb(e)n frawen tag nativitatis (Sept. 8) bis sannd Jorgen tag schirstkunfftig(e)n (1481 April 23) währen soll. Darin verabreden beide die Einberufung eines Tages uf sannd Merteins...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 26 n. 740

1480 September 26, Wien

K.F. überläßt Kaspar von Roggendorf, seinem Kämmerer und Pfleger zu Ybbs, das diesem verschriebene Ungeld zu Waidhofen an der Ybbs und zu Ybbs1 wissenlich mit dem brief erneut in bestanndsweis für 1.300 Pfund Pfennige von sannt Mertten tag (1480 Nov. 11) an für ein weiteres Jahr bis zum sannd...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 26 n. 741

1480 Oktober 12, Wien

K.F. beurkundet den Frieden und Waffenstillstand, den er und Kg. Wladislaw (II.) von Böhmen zwischen ihren beiden Ländern und ihren Untertanen wegen ihrer gegenseitigen Forderungen und Ansprüche abgeschlossen haben. [1]1 Der Frieden soll in jedem Land vom nagstkomenden sannd Gallentag (Okt. 16)...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 26 n. 742

1480 November 4, Wien

K.F. erteilt als regierender Herr und Landesfürst in Österreich Kaspar von Roggendorf, seinem Kämmerer, dessen Bruder Balthasar und deren ehelichen männlichen Leibeserben in Anerkennung der Dienste, die sie und ihr verstorbener Vater Sigmund, sein Rat und Hauptmann in der Steiermark, am ksl....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 26 n. 743

1480 November 29, Wien

K.F. bekundet, daß er mit Kg. Wladislaw (II.) von Böhmen verabredet habe, auf den nagstkomenden sannt Jorgen tag (1481 April 23) über einen Frieden zwischen ihren Ländern und Leuten zu verhandeln, wobei in seinem dazu ausgestellten Friedbrief1 die Abhaltung eines Tages auf sannt Lucein tag...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 26 n. 744

1480 Dezember 15, Wien

K.F. beurkundet für sich und seine Erben den Friedensvertrag, der mit seinem Willen und Wissen zwischen seinem Ftm. Österreich und der Mgft. Mähren und beider Einwohner abgeschlossen worden ist und vom heutigen Tag an gelten soll. Während dieser Zeit soll zwischen beiden Ländern und deren...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 26 n. 745

1481 April 16, o.O.

K.F. beurkundet für sich und seine Erben den Friedensvertrag, der zwischen ihm und etlichen seiner Untertanen des Ftm. Österreich auf der einen, sowie Heinrich von Neuhaus, Peter von Sternberg, Wolfgang von Kraig, Jan von Donn zu Plotz, den Bürgern von Tabor, Jan Malowetz von Barotin und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 26 n. 746

1481 September 5, Wien

K.F. befiehlt Kaspar von Roggendorf, seinem Kämmerer und Pfleger zu Ybbs, seinem Diener Wazlaw Sabaditzko 100 Pfund Pfennige Sold gegen Quittung zu bezahlen und die Summe aus dem Aufschlag zu Melk zu begleichen, den er ihm zusammen mit seinem Diener Hans von Plankenstein verschrieben hatte,1...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 26 n. 747

[Vor 1481 September 16, –]

K.F. befiehlt Christoph Rottaler, seinem Pfleger zu Güns, den mit etlichen Einwohnern aus Ungarn, namentlich aus der Gft. Ödenburg geschlossenen Waffenstillstand einzuhalten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 26 n. 748

1481 September 16, Wien

K.F. äußert gegenüber Christoph Rottaler, seinem Pfleger zu Güns, sein Befremden darüber, daß dieser den ksl. Befehl zur Einhaltung des Waffenstillstands1 mißachte. Er befiehlt ihm, solange der Waffenstillstand von den Einwohnern der Gft. Ödenburg eingehalten werde, dies ebenfalls zu tun bzw....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 26 n. 749

1482 Juli 7, Wien

K.F. verbietet Abt1 und Konvent des Klosters Waldsassen mit Hinweis auf ihre Pflichten gegenüber K. und Reich und unter Androhung seiner schweren Strafe und Ungnade aus ksl. Machtvollkommenheit, diejenigen Güter, die mit Einwilligung seiner kgl. und ksl. Vorgänger durch Kauf oder Tausch an das...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 26 n. 750

1482 Juli 16, Wien

K.F. befiehlt Christoph Rottaler, seinem Pfleger zu Güns, dem Richter, Rat und den Bürgern von Güns zu erlauben, den bis auff sannd Jacobs tag yetcz ko(m)mend(e)n (Juli 25) befristeten Waffenstillstand1 mit ihren Feinden bis auff sannd Mert(e)n tag (Nov. 11) zu verlängern. Er verbietet ihm...

Details