Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 25

Sie sehen den Datensatz 264 von insgesamt 284.

K. F. fordert Eb. Berthold von Mainz unter Hinweis auf sein vorheriges Gebot1 erneut auf, an sandt Jorgen tag (April 23) in Köln zur Befreiung Kg. Maximilians gerüstet zu erscheinen.

Originaldatierung:
Am donerstag vor dem sonntag Quasimodogeniti (nach Kop.).
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i.p. (nach Kop.). – KVv: Dem erwirdigen Bertholden erczbischoven zu Meintz, des heiligen romischen reichs in Germanien erczkanntzler, unserm lieben neven und churfursten (Adresse) (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Kop.: Abschrift im StA Würzburg (Sign. Mainzer Ingrossaturbücher 45, fol. 21v-22v), Perg. (15. Jh.). Reg.: Ein ausführliches Regest auf Grundlage des gleichlautenden Mandats an Bürgermeister und Rat der Stadt Frankfurt bieten die Regg.F.III. H. 4 n. 976; dass. H. 8 n. 479.

Kommentar

Vgl. auch nn. 265, 268 und 269.

Anmerkungen

  1. 1Siehe n. 263. Der Kaiser hatte zudem dem Mainzer Erzbischof in Abänderung seines ursprünglichen Auftrages, nach Augsburg zu ziehen, am 16. März des Jahres befohlen, zum genannten Termin stattdessen in Köln zu erscheinen, s. Regg.F.III H. 10 n. 557.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 25 n. 264, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1488-04-10_1_0_13_25_0_264_264
(Abgerufen am 22.09.2019).