Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 25

Sie sehen den Datensatz 261 von insgesamt 284.

K. F. setzt Eb. Berthold von Mainz über die auf mehreren Tagen beratene, zuletzt in Rothenburg beschlossene und im Folgenden ausgeführte Weinordnung in Kenntnis und gebietet ihm aus ksl. Macht und unter Androhung von Strafen, sie zu beachten, sie in seinen Gerichten und Gebieten öffentlich verkünden zu lassen und seine Untertanen zu ihrer Einhaltung anzuhalten.

Originaldatierung:
Am vierden tag des monats octobris.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i.p. – KVv: Meintz (oberer Blattrand); [von anderen Händen:] Rta; Rta collac(ionata); verbott der gemischten wyn (zeitgenössische Archivvermerke auf der Rücks.).

Überlieferung/Literatur

Org. im StA Würzburg (Sign. Mainzer Neuregestierte Urkunden sub dat., Htt 3140), Pap., mit rücks. aufgedr. rotem (wohl:) S 18 (ab und verloren). – Kop.: Abschrift ebd. (Sign. Mainzer Ingrossaturbücher 43, fol. 41r‑v), Perg. (15. Jh.). Reg.: Ein ausführliches Regest auf der Grundlage einer Überlieferung aus dem 18. Jh. bieten die Regg.F.III. H. 8 n. 470 (mit Literaturangaben und Kommentar); für das dort erwähnte gleichlautende Mandat an Kf. Friedrich (III.) und dessen Bruder Hz. Johann von Sachsen s. Regg.F.III. H. 10 n. 545.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 25 n. 261, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1487-10-04_1_0_13_25_0_261_261
(Abgerufen am 18.09.2019).