Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 25

Sie sehen den Datensatz 258 von insgesamt 284.

K. F. belehnt Eb. Berthold von Mainz aus ksl. Macht mit allen Rechten an Schloss und Stadt Hain in der Dreieich mit der Maßgabe, diese an Gf. Ludwig von Isenburg-Büdingen und dessen Erben weiterzuverleihen.

Originaldatierung:
Am einundzweinczigisten tag des monets juny.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i.p. – KVv: Rta Mathias Wurm (Blattmitte); Erczbischoff zu Menntz (rechter Blattrand); [von anderer Hand:] Als keiser Friederich sein und des richs eigenthu(m) an sloßs und stadt zum Hayn in der Dreyeich dem stift Mentz zustelt etc. (Empfängervermerk auf der Rücks.).

Überlieferung/Literatur

Org. im StA Würzburg (Sign. Erzstift Mainz Urkunden Weltlicher Schrank L 3/84), Perg., wachsfarbenes S15 mit ehedem vorn eingedr. S 16 an purpur-grüner Ss. – Kop.: Inseriert in der Bestätigungsurkunde K. Maximilans I. für Eb. Berthold von Mainz von 1495 Juli 14 ebd. (Sign. Erzstift Mainz Urkunden Weltlicher Schrank L 7/22), Perg.-Libell, besiegelt mit rotem S des Ausst. – Abschrift dieser Bestätigung ebd. (Sign. Mainzer Ingrossaturbücher 45, fol. 317r-351v), Perg. (15. Jh.), vorliegende Urkunde K. Friedrichs III. auf fol. 347v-348r. – Inseriert in einem von Gf. Otto von Solms, kgl. Richter und Kommissar, ausgestellten Vidimus1 der Bestätigung K. Maximilians I. für Eb. Berthold von Mainz von 1499 Januar 19, ebd. (Sign. Erzstift Mainz Urkunden Weltlicher Schrank L 7/23), Perg., besiegelt mit schwarz-grünem S des Ausst. an roter Ss. – Inseriert in der Bestätigungsurkunde K. Karls V. von 1530 Juli 20 ebd. (Sign. Erzstift Mainz Urkunden Weltlicher Schrank L 7/32). – Inseriert in der Bestätigungsurkunde K. Karls V. von 1532 Oktober 29 ebd. (Sign. Erzstift Mainz Urkunden Weltlicher Schrank L 7/34), Perg.-Libell. – Abschrift in den Regaliae Ecclesia Moguntinae ebd. (Sign. Mainzer Regierungsakten, MRA L 44, fol. 66r-67r) (16. Jh.). – Inseriert in der Bestätigungsurkunde K. Ferdinands I. für Eb. Daniel von Mainz von 1558 März 15 ebd. (Sign. Erzstift Mainz Urkunden Weltlicher Schrank L 8/5, vorliegende Urkunde K. Friedrichs III. auf fol. 40r-41r), Perg.-Libell in Ledereinband, besiegelt mit anh. rotem S in wachsf. Schüssel des Ausst. an goldfarbener Schnur. – Inseriert in der Bestätigungsurkunde K. Maximilians II. für Eb. Daniel von Mainz von 1566 März 22 ebd. (Sign. Erzstift Mainz Urkunden Weltlicher Schrank L 8/7), Perg.-Libell in Ledereinband, besiegelt mit anh. rotem S des Ausst. in wachsfarbener Schüssel an rot-goldfarbener Schnur. – Inseriert in der Bestätigungsurkunde K. Rudolfs II. für Eb. Daniel von Mainz von 1577 März 26 ebd. (Sign. Mainzer Erzstift Urkunden Weltlicher Schrank L 8/9), Perg.-Libell in Ledereinband, besiegelt mit anh. rotem S des Ausst. in wachsfarbener Schüssel an goldfarbener Schnur. – Inseriert in der Bestätigungsurkunde K. Rudolfs II. für Eb. Wolfgang von Mainz von 1583 April 13 ebd. (Sign. Erzstift Mainz Urkunden Weltlicher Schrank L 8/10), Perg.-Libell in Ledereinband, besiegelt mit anh. rotem S des Ausst. in wachsfarbener Schüssel an goldfarbener Schnur. – Inseriert in Bestätigungsurkunde K. Rudolfs II. für Eb. Johann Adam von Mainz von 1603 Feburar 4 ebd. (Sign. Erzstift Mainz Urkunden Weltlicher Schrank L 9/1), Perg.-Libell in schwarzem Samteinband, besiegelt mit anh. rotem S des Ausst. in wachsfarbener Schüssel an goldfarbener Schnur. – Inseriert in der Bestätigungsurkunde K. Rudolfs II. für Eb. Johann Schweickhardt von Mainz von 1605 Juli 19 ebd. (Sign. Erzstift Mainz Urkunden Weltlicher Schrank L 9/2), Perg.-Libell in Ledereinband, besiegelt mit anh. rotem S des Ausst. in wachsfarbener Schüssel an goldfarbener Schnur. – Inseriert in der Bestätigungsurkunde K. Matthias’ für Eb. Johann Schweickhardt von Mainz von 1613 August 20 ebd. (Sign. Erzstift Mainz Urkunden Weltlicher Schrank L 9/5), Perg.-Libell in Ledereinband, besiegelt mit anh. rotem S des Ausst. in wachsfarbener Schüssel an goldfarbener Schnur. – Inseriert in der Bestätigungsurkunde K. Ferdinands II. für Eb. Johann Schweickhardt von Mainz von 1623 Januar 9 ebd. (Sign. Erzstift Mainz Urkunden Weltlicher Schrank L 9/7), Perg.-Libell in weinrotem Samteinband, besiegelt mit anh. rotem S des Ausst. in wachsfarbener Schüssel an goldfarbener Schnur. – Inseriert in der Bestätigungsurkunde K. Leopolds I. für Eb. Johann Philipp von Mainz von 1660 April 23 ebd. (Sign. Erzstift Mainz Urkunden Weltlicher Schrank L 10/2), Perg.-Libell in weinrotem Samteinband, besiegelt mit anh. rotem S des Ausst. in wachsfarbener Schüssel an goldfarbener Schnur. – Inseriert in der Bestätigungsurkunde K. Leopolds I. für Eb. Lothar Friedrich von Mainz von 1674 August 8 ebd. (Sign. Erzstift Mainz Urkunden Weltlicher Schrank L 10/4), Perg.-Libell mit Goldschnitt in weinrotem Samteinband, besiegelt mit anh. rotem S des Ausst. in wachsfarbener Schüssel an goldfarbener Schnur. – Inseriert in der Bestätigungsurkunde K. Leopolds I. für Eb. Anselm Franz von Mainz von 1680 Dezember 30 ebd. (Sign. Erzstift Mainz Urkunden Weltlicher Schrank L 10/8, vorliegende Urkunde K. Friedrichs III. auf fol. 63r-64r), Perg.-Libell mit Goldschnitt in weinrotem Samteinband, besiegelt mit anh. rotem S des Ausst. in wachsfarbener Schüssel an goldfarbener Schnur. – Inseriert in der Bestätigungsurkunde K. Leopolds I. für Eb. Damian Hartard von Mainz von 1677 Januar 5 ebd. (Sign. Erzstift Mainz Urkunden Weltlicher Schrank L 10/6), Perg.-Libell mit Goldschnitt in weinrotem Samteinband, besiegelt mit anh. rotem S des Ausst. in wachsfarbener Schüssel an goldfarbener Schnur. – Inseriert in der Bestätigungsurkunde K. Leopolds I. für Eb. Lothar Franz von Mainz von 1701 Februar 15 ebd. (Sign. Erzstift Mainz Urkunden Weltlicher Schrank L 10/10, vorliegende Urkunde K. Friedrichs III. auf fol. 78v-80r), Perg.-Libell mit Goldschnitt in weinrotem Samteinband, besiegelt mit anh. rotem S des Ausst. an goldfarbener Schnur. – Inseriert in der Bestätigungsurkunde K. Josephs I. für Eb. Lothar Franz von Mainz von 1707 Juli 29 ebd. (Sign. Erzstift Mainz Urkunden Weltlicher Schrank L 11/2), Perg.-Libell mit Goldschnitt in weinrotem Samteinband, besiegelt mit anh. rotem S des Ausst. an goldfarbener Schnur. – Inseriert in der Bestätigungsurkunde K. Karls VI. für Eb. Lothar Franz von Mainz von 1715 Januar 12 ebd. (Sign. Erzstift Mainz Urkunden Weltlicher Schrank L 11/4, vorliegende Urkunde K. Friedrichs III. auf S. 151-154), Perg.-Libell mit Goldschnitt in weinrotem Samteinband, besiegelt mit anh. rotem S des Ausst. an goldfarbener Schnur. – Inseriert in der Bestätigungsurkunde K. Karls VI. für Eb. Philipp Karl von Mainz von 1739 April 3 ebd. (Sign. Erzstift Mainz Urkunden Weltlicher Schrank L 11/7, vorliegende Urkunde K. Friedrichs III. auf S. 151-154), Perg.-Libell mit Goldschnitt in weinrotem Samteinband, besiegelt mit anh. rotem S des Ausst. an goldfarbener Schnur. – Inseriert in der Bestätigungsurkunde K. Karls VI. für Eb. Philipp Karl von Mainz von 1739 April 3, die wiederum inseriert ist in der Bestätigungsurkunde K. Franz’ I. für Eb. Johann Friedrich Karl von Mainz von 1748 Januar 17 ebd. (Sign. Erzstift Mainz Urkunden Weltlicher Schrank L 12/2, vorliegende Urkunde K. Friedrichs III. auf S. 149-152), Perg.-Libell mit Goldschnitt in weinrotem Samteinband, der Urkunde zufolge besiegelt mit anh. S. des Ausst. (ab und verloren). – Abschrift ebd. (Sign. Mainzer Ingrossaturbücher 41, fol. 52r‑v), Perg. (15. Jh.) – Inseriert in einer Privilegienbestätigung K. Karls VI. für Eb. Lothar Franz von Schönborn von 1715, die in einer Abschrift, (wohl) von Valentin Ferdinand von Gudenus, vorliegt im StadtA Mainz (Sign. 2/14), Pap. (18. Jh.). Reg.: Ein ausführliches Regest auf der Grundlage einer Überlieferung aus dem 18. Jh. bieten die Regg.F.III. H. 8 n. 466; Chmel n. 8071; Scriba 1 n. 1981. Lit.: Hoch, Dreieich; Nahrgang, Dreieichenhain Königshof; Ulrich, Dreieichenhain; Schmidt, Burg und Stadt Hayn in der Dreieich.

Anmerkungen

  1. 1Das Vidimus wurde auf Betreiben des weltlichen Richters Johannes Haselbaum in Vertretung Eb. Bertholds von Mainz ausgestellt.

Registereinträge

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 25 n. 258, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1487-06-21_1_0_13_25_0_258_258
(Abgerufen am 22.09.2019).