Regestendatenbank - 187.233 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 25

Sie sehen den Datensatz 210 von insgesamt 284.

K. F. bestätigt einen Vertrag zwischen Eb. Adolf von Mainz und Hans Speth (Spethen) von Ehestetten (Eystetten) betreffend ein Drittel an Burg und Stadt Neudenau sowie 75 fl. Gülte uf der bethe und statstewr zu Miltenberg.

Originaldatierung:
1473 (nach Repertorialeintrag).

Überlieferung/Literatur

Org. oder Kop. noch nicht aufgetaucht. – Dep.: Ergibt sich aus einem Repertorialeintrag im StA Würzburg zu der ehemaligen dortigen Sign. Erzstift Mainz Urkunden Weltlicher Schrank L 69/106 mit dem Hinweis, dass diese Urkunde an Leiningen abgegeben wurde, sowie einem Eintrag in einem Urkundenrepertorium des Erzstifts Mainz im StA Würzburg (Sign. Aschaffenburger Archivreste Fasz. 301/II Nr. 5, fol. 401r) (15. Jh.). Zu letzterem wurde notiert: vertrag ist durchschnitten durch keyser Friederichs verordente rethe.

Kommentar

Offensichtlich kam es zwischen den beiden Vertragspartnern zu Auseinandersetzungen, denn um 1473 Juni 4 setzte K. F. Hans Speth und Eb. Adolf von Mainz einen Rechttag, s. Taxregister der röm. Kanzlei, ed. Heinig/Grund S. 452 n. 3028.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 25 n. 210, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1473-00-00_1_0_13_25_0_210_210
(Abgerufen am 22.02.2020).