Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 25

Sie sehen den Datensatz 194 von insgesamt 284.

K. F. bestätigt Eb. Adolf von Mainz aus ksl. Machtvollkommenheit das diesem vormals1 gewährte Schuldenprivileg für das Stift Mainz.

Originaldatierung:
Am montag nach unser lieben Frawen tag assumpcionis.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.p.d.i. – KVv: Rta Lucas Sniczer (Blattmitte); Maguntiu(m) (rechter Blattrand).

Überlieferung/Literatur

Org. im StA Würzburg (Sign. Erzstift Mainz Urkunden Weltlicher Schrank L 4/19), Perg., rotes S 18 in wachsfarbener Schüssel mit ehedem rücks. eingedr. (wohl:) S 16 an purpurfarbener Ss. (stark beschädigt). – Vidimus2 Gf. Johanns von Sulz, Hofrichter des Hofgerichts zu Rottweil, von donrstag nach sannt Vits 1472 (Juni 18) ebd. (Sign. Erzstift Mainz Urkunden Weltlicher Schrank L 4/4 ½), Perg., mit anh. wachsfarbenem S des Hofgerichts an Ps. – Abschrift ebd. (Sign. Mainzer Ingrossaturbücher 32, fol. 221v-222v), Perg. (15. Jh.). – Unvollständige Abschrift ebd. (Sign. Mainzer Ingrossaturbücher 32, fol. 223v-224r), Perg. (15. Jh.). Reg.: Ein ausführliches Regest auf der Grundlage einer kopialen Überlieferung aus dem 15. Jh. bieten die Regg.F.III. H. 4 n. 547; dass. H. 8 n. 319; Chmel n. 6425.

Kommentar

Vgl. die Anmerkungen zu n. 191.

Anmerkungen

  1. 1Siehe n. 191.
  2. 2Das Vidimus wurde ausgestellt auf Betreiben einer Botschaft Eb. Adolfs von Mainz.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 25 n. 194, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1471-08-19_1_0_13_25_0_194_194
(Abgerufen am 24.05.2019).