Regestendatenbank - 187.233 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 25

Sie sehen den Datensatz 119 von insgesamt 284.

K. F. befiehlt Walter und Gottfried von Reifenberg sowie weiteren namentlich Genannten1 aus ksl. Machtvollkommenheit und unter Androhung von Strafen, die Mainzer Geistlichkeit wegen ihrer (der Adressaten) Schuldforderungen an Eb. Adolf von Mainz und sein Stift nicht weiter zu bedrängen, da sie damit ksl. Privilegien2 zuwiderhandeln. Der K. lädt sie zu rechtlicher Verantwortung vor sich und bestimmt, dass die Ladung in namentlich genannten Städten öffentlich verkündet werden soll.

Originaldatierung:
Am sybenundzweinczigisten tag des moneds novembris.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.p.d.i. – KVv: Citac(i)on Riffenb(er)g mit sein anhengern (oberer Blattrand).

Überlieferung/Literatur

Org. im Dom- und Diözesanarchiv Mainz (Sign. K 53/3b.I), Pap. mit rücks. aufgedr. rotem S 18. – Kop.: Abschrift in einem von dem öff., geschworenen päpstl. Notar Johannes Peter Brückmann 1730 März 30 beglaubigten Kopialbuch des Mainzer Stifts St. Viktor im StadtA Mainz (Sign. 13/380 S. 88-92), Pap. (18. Jh.), besiegelt mit rotem aufgedr. Notariatssignet. Reg.: Ein ausführliches Regest auf der Grundlage einer kopialen Überlieferung aus dem 15. Jh. bieten die Regg.F.III. H. 8 n. 242. Lit.: Erwähnt bei Hollmann, Domkapitel S. 265.

Anmerkungen

  1. 1Die in der Vorlage der Regg.F.III. H. 8 n. 242 nicht eindeutig zu identifizierenden Personen Hans Ridmel und Paul vom Ru lesen sich in unserer Vorlage Hans Rinnel und Paul vom Ryne.
  2. 2Vgl. n. 118.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 25 n. 119, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1466-11-27_1_0_13_25_0_119_119
(Abgerufen am 22.02.2020).