Regestendatenbank - 184.914 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 25

Sie sehen den Datensatz 94 von insgesamt 284.

K. F. gewährt dem erwählten1 Eb. Diether von Mainz und den Untertanen seines Stifts aus ksl. Macht erneut die Freiheit von westfälischen und anderen fremden Gerichten. Er erklärt aus ksl. Machtvollkommenheit alle von solchen gegen den Eb. ergangenen Ladungen, Verfahren und Urteile für kraftlos und bestellt namentlich benannte Schirmer.

Originaldatierung:
Am montag nach sannd Lucien und Otilien tage der heiligen junckfrawen.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i. Ulrich Weltzli canc. – KVv: Rta Urbanus Reuter (Blattmitte); Mentz (linker Blattrand).

Überlieferung/Literatur

Org. im StA Würzburg (Sign. Erzstift Mainz Urkunden Weltlicher Schrank L 4/13), Perg., wachsfarbenes S15 mit ehedem vorn eingedr. S 16 an brauner (ehedem wohl purpurfarbener) Ss. – Kop.: Abschrift ebd. (Sign. Mainzer Ingrossaturbücher 29, fol. 128v-131r), Perg. (15. Jh.). – Notariatsinstrument2 des öff. Notars und Schreibers der Wormser Kurie Friedrich Wesler von Rothenburg (Rotemburg), Kler. der Diöz. Konstanz, von die vero martis septima me(n)sis octobris 1460 (Oktober 7) ebd. (Sign. Erzstift Mainz Urkunden Weltlicher Schrank L 4/11). – Vidimus des Ritters Simon von Stetten, Georgs d. Ä. von Hardheim und des Contz Rüdt von Collenberg, Freischöffen des heimlichen Gerichts, von freytag nach sanct Dionisien tag 1488 (Oktober 10) ebd. (Sign. Erzstift Mainz Urkunden Weltlicher Schrank L 4/2), Perg., besiegelt mit den drei anh. S der Ausst. – Abschrift dieses Vidimus’ ebd. (Sign. Mainzer Ingrossaturbücher 42, fol. 359r-361r), Perg. (15. Jh.). Reg.: Ein ausführliches Regest auf der Grundlage einer Überlieferung aus dem 18. Jh. bieten die Regg.F.III. H. 8 n. 172; dass. H. 10 n. 172.

Anmerkungen

  1. 1Siehe dazu Ringel, Zur Wahl Diethers S. 11-40.
  2. 2Das Notariatsinstrument wurde ausgestellt auf Betreiben des Dr. decr. Johannes von Bachenstein, Scholaster der Wormser Kirche und Rat Eb. Diethers von Mainz, und bezeugt von Mathias Judden, Vikar des Stifts St. Andreas intra (muros) zu Worms sowie von Günther Elegast, Pfründner der Wormser Pfarrkirche St. Michael sub urbi, beide Wormser Bürger.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 25 n. 94, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1459-12-17_1_0_13_25_0_94_94
(Abgerufen am 09.12.2019).