Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 25

Sie sehen den Datensatz 59 von insgesamt 284.

Kg. F. erneuert mit Rat der Fürsten, Gff. Edlen und Getreuen auf Bitten Eb. Dietrichs von Mainz die bereits zuvor von römischen Kaisern und Königen gewährte Freiheit der Untertanen seines Stifts von auswärtigen Gerichten und befiehlt den Gff. Reinhard von Hanau und Johann von Nassau aus kgl. Macht, den Eb. und dessen Stift in dieser Freiheit zu schützen.

Originaldatierung:
Des nechst(e)n donrstags vor sant Colmans tag.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.r. Michahel de Pfullendorf. – KVv: Rta Jacobus Widerl (Blattmitte); Reponat(ur) in o p l Assch(affenburg)1 (zeitgenössischer Archivvermerk auf der Rücks.).

Überlieferung/Literatur

Org. im StA Würzburg (Sign. Erzstift Mainz Urkunden Weltlicher Schrank L 4/9), Perg., wachsfarbenes S 8 mit vorn eingedr. S 13 an purpur-grüner Ss. (leicht beschädigt). – Kop.: Zwei Vidimus des Rates der Stadt Frankfurt von 1447 November 17 ebd. (Sign. Erzstift Mainz Urkunden Weltlicher Schrank L 4/6 und L 4/10), beide Perg., jeweils besiegelt mit schwarzem S der Ausst. an Ps. – Von dem öff. Notar und geschworenen Schreiber des Mainzer Stuhls Johannes Leist, Kler. der Diöz. Mainz, beglaubigtes Vidimus2 der Richter des Mainzer Stuhls von die v(er)o vener(is) decimaseptima m(en)s(is) novembr(is) 1447 (November 17) ebd. (Sign. Erzstift Mainz Urkunden Weltlicher Schrank L 4/7), Perg., besiegelt mit S des Ausst. an Ps. Reg.: Ein ausführliches Regest auf der Grundlage einer Überlieferung aus dem 16. Jh. bieten die Regg.F.III. H. 8 n. 92.

Kommentar

Vgl. n. 58 sowie die nn. 56 und 57.

Anmerkungen

  1. 1Siehe Einleitung S. 4.
  2. 2Für weitere Angaben zu diesem Vidimus s. n. 57 Anm. 1 und 2.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 25 n. 59, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1447-10-12_7_0_13_25_0_59_59
(Abgerufen am 19.09.2019).