Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 25

Sie sehen den Datensatz 54 von insgesamt 284.

Kg. F. lädt Gf. Wilhelm von Virneburg aufgrund der Klage Eb. Dietrichs von Mainz, Wilhelm habe dessen Knecht Hermann von Thüringen (Thiringen) genannt Teufel1 in Pfeddersheim gewaltsam festgenommen, außerhalb der Stadt zu Tode gebracht und damit ihren beiderseitigen Burgfrieden swerlich uberfaren und verbrochen, peremptorisch auf den 63. Tag nach Erhalt dieses Briefes bzw. auf den ersten darauffolgenden Gerichtstag zu rechtlicher Verantwortung vor sich. Er bestimmt, dass auf Erfordern des Eb. oder dessen Anwalts auch in Abwesenheit Wilhelms im rechten [..] als sich nach siner ordnung gepurt verhandelt werden wird.

Originaldatierung:
Am donrstag vor sant Colmans tag (nach Kop.).
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.r.i.c. (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Kop.: Abschrift im StA Würzburg (Sign. Mainzer Ingrossaturbücher 25, fol. 243r‑v), Perg. (15. Jh.). Lit.: Erwähnt bei Voss, Dietrich von Erbach S. 61 Anm. 229.

Anmerkungen

  1. 1In der die Abschrift einleitenden Überschrift wird derselbe Tuffels geschrieben.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 25 n. 54, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1447-10-12_2_0_13_25_0_54_54
(Abgerufen am 18.10.2019).