Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 25

Sie sehen den Datensatz 23 von insgesamt 284.

Kg. F. belehnt aus kgl. Macht den Jungherrn Eberhard (III.) von Eppstein (‑Königstein) auf dessen Bitte für seinen krankheitsbedingt abwesenden Vater Eberhard (II.) von Eppstein (‑Königstein)1 mit dessen Anteil an der Stadt Münzenberg, dem Schloss Königstein, mit fünf Hufen Landes zu Nieder-Erlenbach, einem Anteil an der Fähre oberhalb von Mainz2, seinem Anteil an einem Drittteil eines Turnosen zu Kapellen, seinem Teil am Wegegeld zu Butzbach sowie dem Mörler Grund.

Originaldatierung:
Am samßdag nach sand Jacobs dag deß heiligen zwoffboten (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Org. im bearb. Bestand nicht überliefert, der Kop. zufolge mit anh. S. – Kop.: Von den Edelknechten Thomas von Schwalbach und Philipp von Hattstein (Hatzstein) beglaubigtes Vidimus von dinstag nehst nach dem sondage Remi(ni)sc(er)e 1444 (März 10), Pap., mit zwei vorn aufgedr. Ss (rot bzw. schwarz) der Ausst. (StA Würzburg, Sign. Erzstift Mainz Urkunden Weltlicher Schrank L 48/61a). – Abschrift ebd. (Sign. Mainzer Bücher verschiedenen Inhalts 71, fol. 89r), Pap. (15. Jh.). Reg.: Ein ausführliches Regest auf der Grundlage des Org. bieten die Regg.F.III. H. 16 n. 12; dass. H. 5 n. 26 und Regg.F.III. H. 8 n. 40 (beide nach unzulänglicher Überlieferung)3; vgl. auch die Regesten bei Chmel n. 858 und Battenberg, Reichskämmerer S. 157 n. 21, aus denen nicht hervorgeht, ob Eberhard (II.) oder Eberhard (III.) belehnt wird.

Anmerkungen

  1. 1Nach dem Tod des Vaters im Jahr 1443 empfingen am 7. April des darauffolgenden Jahres die Brüder Eberhard (III.) von Eppstein (‑Königstein) und Walther von Eppstein (‑Breuberg) die genannten Reichslehen, s. n. 35.
  2. 2Zur Mainzer Fähre s. n. 35 Anm. 2.
  3. 3Beide Deperdita nennen Eberhard (III.) als Begünstigten.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 25 n. 23, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1442-07-28_1_0_13_25_0_23_23
(Abgerufen am 15.09.2019).