Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 25

Sie sehen den Datensatz 9 von insgesamt 284.

Kg. F. richtet an Propst, Dekan und Kapitel des Stifts St. Alban die Erste Bitte, dem Johannes Ferber2, Sekretär Eb. Dietrichs von Mainz, die nächste freiwerdende kirchliche Pfründe cu(m) cu(r)a vel sine cu(r)a zu verleihen.

Überlieferung/Literatur

Org. oder Kop. im bearb. Bestand nicht überliefert. – Dep.: Ergibt sich aus einem Notariatsinstrument3 des Notars und geschworenen Schreibers des Mainzer ebfl. Stuhls Konrad Geißmar, Kler. der Diöz. Paderborn, von 1442 Januar 2 (StA Würzburg, Sign. St. Alban Urkunden sub dat.). Lit.: Erwähnt bei Ringel, Personal S. 187.

Anmerkungen

  1. 1Datum und Ort sind ergänzt nach Reichsregister O, fol. 104r.
  2. 2Zu Johannes Ferber s. Ringel, Personal S. 186-188.
  3. 3Das Notariatsinstrument wurde ausgestellt auf Betreiben Johannes Ferbers und bestätigt die Vorlage der Ersten Bitte bei Propst, Dekan und Kapitel des Stifts St. Alban durch die vom Begünstigten bestellten Exekutoren, namentlich Magister Berthold Slotheym, Heilmann Bausge und Conrad Coci, Vikare der Mainzer Kirche, sowie Heinrich Ficking und Hermann Strohut. Bezeugt wurde das Notariatsinstrument von Johannes Kogel, Vikar der Mainzer Kirche, sowie von Johannes Hoffman, Kler. der Diöz. Würzburg.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 25 n. 9, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1441-07-24_1_0_13_25_0_9_9
(Abgerufen am 25.05.2019).