Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 25

Sie sehen die Regesten 1 bis 50 von insgesamt 284

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 25 n. 1

1440 Mai 171, Wien

Kg. F. bestätigt Eb. Dietrich von Mainz und dessen Stift aufgrund der aus seiner wale und kure zum römischen König gegenüber den Kff. erwachsenen Verpflichtungen, gemäß der Goldenen Bulle alle von römischen Kaisern und Königen verliehenen Privilegien und Rechte.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 25 n. 2

1440 Mai 17, Wien

Kg. F. bestätigt Pfgf. Ludwig (IV.) bei Rhein1 auf Bitten von dessen Sendboten aus kgl. Machtvollkommenheit alle Privilegien und Rechte, die zu diesem, dessen Fürstentum und Herrschaft gehören unter dem Hinweis, dass er vor allem denjenigen Reichsuntertanen seine Gnade zu erweisen schuldig ist,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 25 n. 3

1440 Mai 17, Wien

Kg. F. bestätigt Pfgf. Ludwig (IV.) bei Rhein1 und dessen Erben aus kgl. Machtvollkommenheit die inserierte Verschreibung der Landvogtei im Elsass für 50000 fl. rh. durch Kg. Sigismund von montag nach der drey heiligen kunig tag zu latin E(pi)ph(an)ia d(omi)ni 1423 (Januar 11)2 in allen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 25 n. 4

1440 Mai 20, Wiener Neustadt

Kg. F. bestellt zu Schirmherren der Mainzer Geistlichkeit Eb. (Dietrich) von Mainz, Bf. Sigmund von Würzburg, die Gff. von Wertheim, Rieneck, Katzenelnbogen und Hanau, die Herren von Eppstein, Königstein, Isenburg, Büdingen und Bickenbach, die Bggff. zu Friedberg und Gelnhausen sowie die...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 25 n. 5

1441 Januar 71, Wiener Neustadt

Kg. F. bevollmächtigt mit Rat seiner Fürsten, Prälaten etc. seine Räte Bf. Peter von Augsburg2 und Bf. Silvester von Chiemsee3 sowie den Freiherrn Albrecht von Pottendorf (Botendorff)4 und Prof. theol. Thomas (Ebendorfer) von Haselbach5, ihn gemeinsam oder in Mehrzahl auf dem Tag, den er auf pu...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 25 n. 6

1441 Juni 26, Wien

Kg. F. gebietet Bf. Friedrich von Worms1 aus kgl. Macht, auf Klage Eb. Dietrichs von Mainz, diesen und Itel d. J. von Westernach bezüglich der Streitsache um das Dorf Breitendiel (Breidentil) bei Miltenberg an seiner Statt vorzuladen und Itel unverzüglich zu verbieten, gegen den Eb. und sein...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 25 n. 7

1441 Juni 26, Wien

Kg. F. gebietet den Bggff.1, Baumeistern und Burgmannen der Burg Friedberg aus kgl. Macht, den Pfandherren, namentlich Eb. Dietrich von Mainz, Gottfried (VII.)2 und Eberhard (II.) von Eppstein (‑Königstein), Diether von Isenburg-Büdingen sowie den Bürgermeistern, Schöffen und dem Rat der Stadt...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 25 n. 8

1441 Juni 26, Wien

Kg. F. befiehlt Eb. Jakob von Trier aus kgl. Macht wegen eigener Unkenntnis der Sachlage und wegen Zeitmangels auf die von deren Botschaft vorgebrachte Klage Eb. Dietrichs von Mainz, Eberhards (II.) von Eppstein (‑Königstein), Diethers von Isenburg-Büdingen, Gottfrieds1 von Eppstein...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 25 n. 9

[1441 Juli 24], [Wiener Neustadt]1

Kg. F. richtet an Propst, Dekan und Kapitel des Stifts St. Alban die Erste Bitte, dem Johannes Ferber2, Sekretär Eb. Dietrichs von Mainz, die nächste freiwerdende kirchliche Pfründe cu(m) cu(r)a vel sine cu(r)a zu verleihen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 25 n. 10

1441 Juli 26, Wiener Neustadt

Kg. F. entspricht Eb. Dietrichs von Mainz ve(r)schr(ieben) und verbotschefftet Bitte1 und ernennt ihm zu sunderm gefallen Eb. Jakob von Trier zu unser(e)m canczler unser romischen kanczly, in der Hoffnung, dass dieser sie wohl versorgen werde. Was der Kg. den beiden Ebff. an Förderung und Gnade...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 25 n. 11

[1441 nach Juli 29], [–]1

Kg. F. teilt (der Stadt Mainz) mit, dass er Gf. Gumprecht (II.) von Neuenahr zum kgl. Hofrichter ernannt hat.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 25 n. 12

1441 September 25, Graz

Kg. F. setzt Eb. Dietrich von Mainz aus kgl. Machtvollkommenheit zum Konservator und Schirmer des Stifts Unserer Lieben Frau und des neuen Pfründhauses zu Ingolstadt.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 25 n. 13

1442 Februar 28, Salzburg

Kg. F. gebietet Bürgermeistern und Rat der Stadt Mainz, zahlreich mit gannczen gewalt zu dem von ihm auf Misericordiadomini (April 15) angesetzten gemainen tag in Frankfurt zu erscheinen, um mit ihm, der persönlich kommen will, sowie den Kff. Fürsten, Gff. Herren und Städten darüber zu beraten,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 25 n. 14

1442 Juni 3, Frankfurt

Kg. F. erlaubt Gf. Philipp (d. Ä.) von Rieneck aus kgl. Macht und mit Rat seiner Fürsten, Edlen und Getreuen bis auf Widerruf, in seiner Stadt Lohr (Lare) gängige kleine Pfennig- und Hallermünzen schlagen zu lassen, uf solch korn zusacz und ufzale, wie es bei den Fürsten und Herren im Land...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 25 n. 15

1442 Juni 3, Frankfurt

Kg. F. bestätigt Prior1, Konvent und Gotteshaus der Kartause St. Michaelsberg zu Mainz aus kgl. Machtvollkommenheit, auf Bitten ihrer Botschaft alle Privilegien und Rechte, die sie und ihre Vorgänger von römischen Kaisern und Königen, namentlich von K. Karl IV.2, Kg. Ruprecht3 und Kg. Sigismund...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 25 n. 16

[Wohl 1442 Juni 9], [–]1

Kg. F. gewährt den von der Stadt Mainz zu einem Tag nach Eltville entsandten Boten Geleit.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 25 n. 17

1442 Juni 18, Aachen

Kg. F. bestätigt Eb. Dietrich (II.) von Köln, nahezu gleichlautend mit einer weiteren Bestätigung vom selben Tag1, alle Privilegien und Rechte, die dieser und die Kölner Kirche von seinen Vorgängern erhalten haben und die nachfolgend inseriert sind: Eine Urkunde Kg. Sigismunds von 1414 November...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 25 n. 18

1442 Juli 15, Frankfurt

Kg. F. bestätigt auf Bitten Eb. Dietrichs von Mainz, der mit gebührlicher schonheit und czierheit in Frankfurt, do wir in unser kuniglicher maiestat geczieret gesessen syn, vor ihn gekommen ist, aus kgl. Macht und mit Rat der Kff. Fürsten, Gff. Edlen und Getreuen alle dessen und des Mainzer...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 25 n. 19

1442 Juli 20, Frankfurt

Kg. F. verleiht dem persönlich erschienenen Ritter Hans von Hirschhorn (Hirtzhorn) aus kgl. Macht für sich und als Lehenträger der Kinder seines verstorbenen Bruders Philipp1 die ererbten Reichslehen, namentlich das Dorf Rothenberg (Rodemberg)2 samt Zugehörung, ihre Anteile an den Weilern...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 25 n. 20

1442 Juli 22, Frankfurt

Kg. F. bekennt, dass Bürgermeister und eczliche des rats frunde der Stadt Mainz für den Rat und die Gemeinde der Stadt vor ihn gekommen sind und bestätigt auf deren Bitte hin aus kgl. Machtvollkommenheit und mit Rat der Fürsten, Gff. Edlen und Getreuen den Bürgermeistern, Räten und Bürgern von...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 25 n. 21

1442 Juli 23, Frankfurt

Kg. F. bestätigt Propst, Dekan und Kapitel des Stifts St. Alban extra muros zu Mainz auf deren Bitte alle von römischen Kaisern und Königen sowie anderen erworbenen Privilegien und Rechte, insbesondere ein hier inseriertes, von K. Karl IV.1 und Kg. Ruprecht2 bestätigtes Privileg Kg. Philipps...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 25 n. 22

1442 Juli 25, Frankfurt

Kg. F. bestätigt auf Bitten einer Botschaft (seines Bruders) Hz. Albrechts (VI.) von Österreich diesem sowie Kg. Ladislaus von Ungarn, Hz. Sigmund von Österreich und allen Fürsten des Hauses Österreich aus kgl. Machtvollkommenheit sowie mit Rat und Willen der Kff. Eb. Dietrich von Mainz, Eb....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 25 n. 23

1442 Juli 28, Frankfurt

Kg. F. belehnt aus kgl. Macht den Jungherrn Eberhard (III.) von Eppstein (‑Königstein) auf dessen Bitte für seinen krankheitsbedingt abwesenden Vater Eberhard (II.) von Eppstein (‑Königstein)1 mit dessen Anteil an der Stadt Münzenberg, dem Schloss Königstein, mit fünf Hufen Landes zu...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 25 n. 24

1442 Juli 28, Frankfurt

Kg. F. bestätigt auf Bitten Eb. Dietrichs von Mainz diesem und dessen Stift mit Rat seiner Kff. geistlichen und weltlichen Fürsten, Gff. Freiherren etc. alle von römischen Kaisern und Königen erworbenen Privilegien und Rechte. Er tut dies in der Absicht, des Reiches merglichsten und obersten...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 25 n. 25

1442 August 5, Frankfurt

Kg. F. nimmt die Geistlichkeit der Stadt und des Bistums Mainz in seinen und des Reichs besonderen Schutz und bestätigt ihr aus kgl. Machtvollkommenheit alle ihre Privilegien und Rechte sowie ihre, namentlich mit der Stadt Mainz geschlossenen Verträge, befreit sie von weltlichen Gerichten und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 25 n. 26

1442 August 7, Frankfurt

Kg. F. belehnt Frank (XI.) d. J. von Kronberg aus kgl. Macht mit den Reichslehen, namentlich mit jeweils der Hälfte von Burg, Stadt und Tal Kronberg, mit dem Dorf Eschborn sowie mit einem Sechstel der anderen Hälfte.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 25 n. 27

1442 August 9, Frankfurt

Kg. F. beauftragt den Eb. (Dietrich) von Mainz sowie weitere namentlich genannte Fürsten, Gff. Herren, Bggff. und Städte erneut1 mit dem Schutz der Mainzer Geistlichkeit.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 25 n. 28

1442 August 13, Frankfurt

Kg. F. verbietet aus kgl. Macht Eberhard (II.) von Eppstein (‑Königstein) auf Klage von des richs dorffere und gerichte Sulzbach und Soden, diese am Betreten und der Nutzung ihrer Mark und den dazugehörigen Wäldern zu hindern.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 25 n. 29

1442 August 14, Frankfurt

Kg. F. erlässt die sogenannte Frankfurter „Reformatio Friderici“.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 25 n. 30

1442 August 14, Frankfurt

Kg. F. ernennt Pfgf. Ludwig (IV.) bei Rhein aus kgl. Macht widerruflich zum Beschützer von Prior1, Haus und Konvent der Kartause St. Michaelsberg bei Mainz.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 25 n. 31

1442 November 21, Basel

Kg. F. bekennt, dass ihm der Ritter Hans von Hirschhorn (Hirßhorn) einen besiegelten Brief Hz. Friedrichs von Österreich, seines verstorbenen lieben vettern, zugesandt hat, mit dem dieser Hans als dem Älteren für sich und als Lehenträger seines Bruders Philipp das halbe Dorf Hoffenheim (Hofheim...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 25 n. 32

1442 November 27, Konstanz

Kg. F. bestätigt Abt1 und Konvent des Klosters Rheinau aus kgl. Macht alle ihre von römischen Kaisern und Königen erworbenen Privilegien und Rechte.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 25 n. 33

1443 Juli 4, Wien

Kg. F. bestätigt, dass auf seine Aufforderung hin Eb. Dietrich von Mainz für sich und sein Stift einerseits und Itel d. J. von Westernach andererseits aufgrund der schweren Auseinandersetzungen1 zwischen ihnen, ihren Helfern und Helfershelfern vor ihn gekommen sind und ihm c(om)p(ro)mis gegeben...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 25 n. 34

1443 September 4, Wiener Neustadt

Kg. F. teilt Bürgermeistern und Rat der Stadt Mainz mit, dass er die Appellation der Margarete Krebs (Kirbßin)1, die sich durch ein vom weltlichen Gericht zu Mainz über das väterliche Erbe der Katharina Apotheker ergangenes Urteil als nächste Erbin beschwerte sehe, mit der Hauptsache und allen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 25 n. 35

1444 April 7, Wiener Neustadt

Kg. F. belehnt aus kgl. Macht die Brüder Eberhard (III.) von Eppstein (‑Königstein) und Walther von Eppstein (‑Breuberg) auf Bitten ihrer Botschaft mit ihren ererbten Reichslehen, namentlich mit dem Anteil ihres verstorbenen Vaters1 am nuwen stetlin Münzenberg, dem Schloss Königstein, fünf...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 25 n. 36

1444 Juli 19, Passau

Kg. F. kündigt Bürgermeistern und Rat der Stadt Mainz seine baldige Ankunft in Nürnberg an und bittet sie darum, unverzüglich ihre Sendboten dorthin schicken.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 25 n. 37

1444 August 13, Nürnberg

Kg. F. teilt Eb. Dietrich von Mainz mit, er sei sehr bekümmert über dessen Abwesenheit uff disem tag alher und könne seine ihm heute von dessen trefflich freund und geistlichen wie weltlichen Räten1, in Anwesenheit seiner Fürsten und einiger Sendboten2 mit vil worten vorgetragene Entschuldigung...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 25 n. 38

1444 Oktober 8, Nürnberg

Kg. F. gestattet Eberhard (III.) von Eppstein (‑Königstein) aus kgl. Macht, aus dem Markt Oberursel eine Stadt zu machen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 25 n. 39

1444 Oktober 10, Nürnberg

Kg. belehnt Gottfried (VIII.) von Eppstein (‑Münzenberg) aus kgl. Macht mit dem halben Schloss Eppstein, mit Gericht und Herrlichkeit zu Mechtildshausen, dem Schloss Heusenstamm, der Vogtei Langen, mit einem Teil an der Fähre1 oberhalb von Mainz sowie einer Münze und bestimmt, dass Gottfried an...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 25 n. 40

[Vor 1444 Oktober 14], [–]

Kg. F. beauftragt Pfgf. Ludwig (IV.) bei Rhein auf Bitten von Bürgermeistern und Rat der Stadt Mainz mit dem Schutz der Stadt.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 25 n. 41

1444 Oktober 14, Regensburg

Kg. F. erläutert, dass ihm Eb. Dietrich von Mainz in Nürnberg vorgebracht hat, die Mainzer hätten sich, nachdem Pfgf. Ludwig (IV.) bei Rhein vom Kg. zum Schützer der Stadt1 bestellt worden wäre, weyter furgenomen [..] dann sie billich tun solten und sich dem Pfgf. ettwelangezeit verpflichtet.2...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 25 n. 42

1444 Oktober 14, Regensburg

Kg. F. teilt mit, dass ihm Eb. Dietrich von Mainz vorgebracht hat, die dem Eb. (Jakob) von Trier bewilligte Erhöhung des Rheinzolls zu Engers1 beschwere im Besonderen ihn sowie Land und Leute seines Stifts. Namentlich dem Rheingau (das lannd, das man Ringkaw nennet) sowie anderen zum Stift...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 25 n. 43

1445 November 8, Wien

Kg. F. erklärt Bürgermeistern, Rat und Gemeinde der Stadt Mainz erneut1, es sei nicht sein Wille gewesen, dass sie sich mit Pfgf. Ludwig (IV.) bei Rhein über dessen Bestellung zu ihrem Schützer2 hinaus auf dessen Lebzeiten hin verbündet und mit ihm vereinbart hätten, ihm die Stadt Mainz zu...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 25 n. 44

[1445, um November 8], [–]

Kg. F. gebietet Pfgf. Ludwig (IV.) bei Rhein, das auf dessen Lebzeiten eingegangene Bündnis mit der Stadt Mainz aufzusagen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 25 n. 45

1446 März 16, Wien

Kg. F. belehnt Kaspar von Hirschhorn (Hirßhorn) aufgrund der Bitte von dessen Botschaft als den Ältesten von Hirschhorn und als Lehenträger seiner Brüder Melchior und Otto mit den von ihrem vetter1 Hans ererbten Anteilen an den Reichslehen, die dieser vormals für sich und als ihr Lehenträger...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 25 n. 46

1446 Mai 27, Wiener Neustadt

Kg. F. gestattet Eb. Dietrich von Mainz, die ehedem denen von Falkenstein1 verpfändeten Teile der Stadt Pfeddersheim von deren Erben, dem Gf. Wilhelm von Virneburg und den Gff. Bernhard (II.) von Solms (‑Braunfels) und Johann von Solms (‑Lich)2, zusätzlich zu dem Anteil, den sein Stift bereits...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 25 n. 47

1446 Mai 27, Wiener Neustadt

Kg. F. setzt Gf. Wilhelm von Virneburg sowie die Gff. Bernhard (II.) von Solms (‑Braunfels) und Johann von Solms (‑Lich)1 davon in Kenntnis, dass er Eb. Dietrich von Mainz erlaubt hat, die ehedem an die von Falkenstein verpfändeten Teile der Stadt Pfeddersheim gegen Erstattung der...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 25 n. 48

[1446 um November 25], [Wien]1

Kg. F. lädt Eberhard (III.) von Eppstein (‑Köngistein) aufgrund der Klage des Reichserbkämmerers Konrad von Weinsberg vor sein kgl. Kammergericht.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 25 n. 49

[1446]

Kg. F. erlässt ein Mandat an seine Gesandten1 zum Basler Konzil.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 25 n. 50

1447 Juli 18, Wien

Kg. F. belehnt Frank (XII.) d. Ä. von Kronberg mit Burg, Alt- und Neustadt Kronberg einschließlich dem davorliegenden Tal sowie mit dem Dorf und dem Gericht Eschborn.

Details