Regestendatenbank - 196.991 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 24

Sie sehen den Datensatz 238 von insgesamt 259.

K.F. teilt Bürgermeistern, Ratmannen und Bürgern der Stadt Riga unter Hinweis auf die Beschädigung, die dem christlichen Glauben, dem Land Livland und dem Stift Riga aus unordenlichem regiment und bosem furnemen des bisherigen Eb. (Stefan Grube)1 entstanden sei, mit, daß er den Meister des Deutschen Ordens in Livland, Bernhard von der Borch, mit der Stadt Riga sowie den Regalien und der Weltlichkeit des Erzbistums Riga belehnt habe.2 Er befiehlt ihnen unter Androhung des Verlustes ihrer Privilegien und Freiheiten sowie einer je zur Hälfte dem Meister von Livland und der ksl. Kammer zu zahlenden Strafe von 100 Mark lötigen Goldes, jedem Meister von Livland oder dessen stadtholder gehorsam zu sein und alles zu tun, was treue Untertanen ihrem rechten, natürlichen Herrn zu tun schuldig sind.

Originaldatierung:
Am zweiundzweinnzigesten tag des montes aprilis (nach Kop.).
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i.i.c. (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Org. im bearbeiteten Bestand nicht überliefert. – Kop.: Durch den Kleriker der Kamminer Diözese und öff. Notar Michael Tamrese beglaubigte Abschrift im GStAPK Berlin (Sign. XX. HA, OF 272 S. 505), Pap. (15. Jh.). – Abschrift3 in niederdt. ebd. (Sign. XX. HA, OBA n. 16980 Bl. 2), Pap. (15. Jh.). – Inseriert in einem Transsumpt von Dr. iur. Richard Pontanus, Vikar der Heiliggeistkirche in Rom von 1485 August 30, beglaubigt durch den Kleriker der Kamminer Diözese und öff. Notar Michael Tamrese im Staatsarchiv Riga (Sign. Stadtarchiv Riga, Inneres Archiv, Privilegien, Capsel C n. 52), Pap. (15. Jh.).4 – Beglaubigte Abschrift des Notars Michael Tamrese im AP Gdańsk (Sign. 300 D, 9, 256), Pap. (15. Jh.). – Beglaubigte Abschrift des Transsumptes von Dr. iur. Richard Pontanus im Latvijas Valsts vestures arhivs Riga (Sign. 214 f. 6 apr., 114l, fol. 68r–v), Pap. (16. Jh.). – Fotokopie im Herder-Institut Marburg, DSHI (Sign. Stadtarchiv Riga, Inneres Archiv, Privilegien, Capsel C n. 52). Reg.: Joachim/Hubatsch I,2 n. 16980; Napiersky, Index n. 2150; Ders., Rigas ältere Geschichte, Urkundenanhang n. 122. Lit.: Zur Mühlen, Livland S. 82; Napiersky, Rigas ältere Geschichte S. LXXXVIII; Hellmann, Der Deutsche Orden und Riga S. 29f.; Neitmann, Um die Einheit Livlands S. 117f.; Richter, Ostseeprovinzen 1 S. 64–66; Schwarz, Zwischen Kaiser und Papst S. 382–388.

Kommentar

Siehe nn. 237, 239f., 243, 246, 250, sowie die Einleitung S. 39f.

Anmerkungen

  1. 1Zur Person siehe Schwarz, Zwischen Kaiser und Papst S. 383–386.
  2. 2Unter Verweis auf den entsprechenden ksl. Brief. Siehe n. 237.
  3. 3Die Abschrift liegt einem Schreiben des Ordensmeisters von Livland an den Hochmeister Martin Truchseß von 1481 September 16 bei, in dem der Ordensmeister betont, diese Urkunde durch seine Gesandtschaft von K.F. erhalten zu haben.
  4. 4Die Bestände des ehemaligen Stadtarchivs Riga, so auch die hier erwähnte Urkunde, befinden sich heute im Historischen Staatsarchiv Lettlands (Latvijas Valsts vestures arhivs: Sign. LVVA 8. f., 3. apr., k. C, 52. I.).

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 24 n. 238, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1481-04-22_1_0_13_24_0_238_238
(Abgerufen am 27.11.2021).