Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 24

Sie sehen den Datensatz 202 von insgesamt 259.

K.F. befiehlt Kf. Friedrich II. von Brandenburg, in den Auseinandersetzungen zwischen Kg. Kasimir IV. von Polen und dem Deutschen Orden zu vermitteln.2

Überlieferung/Literatur

Org. oder Kop. im bearbeiteten Bestand nicht überliefert. – Dep.: Ergibt sich aus der undatierten Abschrift eines Schreibens Kf. Friedrichs II. von Brandenburg an alle deutschen Fürsten3 im GStAPK Berlin (Sign. XX. HA, OBA n. 14141), Pap. (15. Jh.). Lit.: Voigt, Geschichte Preussens VIII S. 451f.

Anmerkungen

  1. 1An diesem Tag teilte der Kf. noch von Cölln an der Spree aus dem Hochmeister Ludwig von Erlichshausen mit, daß dieser mit Söldnern zu ihm nach Konitz kommen solle. Die beabsichtigte Reise des Kf. nach Preußen muss also unmittelbar bevorgestanden haben. Siehe Joachim/Hubatsch, Regg. Ord. Theut. 1, 2 n. 13789.
  2. 2K.F. habe ihm manchenmals geschrieben, heißt es in dem Schreiben. Demnach gab es mindestens zwei frühere Aufforderungen.
  3. 3Der Aussteller ergibt sich nur aus dem Zusammenhang. Es war aber wohl zweifelsfrei der Kf. von Brandenburg, dessen Vermittlung in dieser Sache bekannt ist und der auch von Joachim/Hubatsch, Regg. Ord. Theut. 1, 2 n. 14141 als Aussteller angegeben ist.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 24 n. 202, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1455-07-08_1_0_13_24_0_202_202
(Abgerufen am 02.12.2020).