Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 24

Sie sehen den Datensatz 138 von insgesamt 259.

K.F. lädt unter Hinweis auf den bereits zwischen Deutschem Orden und Preußischem Bund angesetzten Rechtstag1 den Hochmeister des Deutschen Ordens Ludwig von Erlichshausen persönlich oder durch einen Anwalt vertreten auf Klage des Jakob Kaschawb, seinem Vater seien von Hochmeister Heinrich von Plauen das dem Stift Heilsberg zugehörige Dorf Schalmey oder ein anderes Dorf oder 1000 Mark preußisch zugesprochen worden, was er nach dem Tod seines Vaters als dessen Erbe bisher erfolglos für sich vom Hochmeister gefordert habe, auf den nächsten Gerichtstag nach sand Johanns tag zu sunewenden (24. Juni) peremptorisch vor sich oder den von ihm Beauftragten zu rechtlicher Verantwortung, um die Parteien zu verhören und Recht ergehen zu lassen, wie es sich gebühre.

Originaldatierung:
Am zwelfften tag des moneds marty.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i.i.c. Ulricus Weltzli – KVv: Hochmaister, Jacob Kaschawb (oberer Blattrand, links).

Überlieferung/Literatur

Org. im GStAPK Berlin (Sign. XX. HA, OBA n. 11838), Pap., rotes S 18 rücks. aufgedrückt. Reg.: Joachim/Hubatsch, Regg. Ord. Theut. 1, 1 n. 11838. Erwähnt: Toeppen, Acten III n. 345.

Anmerkungen

  1. 1Siehe n. 125f.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 24 n. 138, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1453-03-12_7_0_13_24_0_138_138
(Abgerufen am 24.11.2020).