Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 24

Sie sehen den Datensatz 142 von insgesamt 259.

K.F. lädt unter Hinweis auf den bereits zwischen Deutschem Orden und Preußischem Bund angesetzten Rechtstag1 den Hochmeister des Deutschen Ordens Ludwig von Erlichshausen persönlich oder durch einen Anwalt vertreten, auf Klage des Johann Frauenburg wegen des dem Frauenkloster in Königsberg überlassenen Hab und Gut von dessen Onkel Caspar Alaw durch den Bürgermeister zu Braunsberg, auf den nächsten Gerichtstag nach sand Johanns tag zu sonnewenden (24. Juni) peremptorisch vor sich oder den von ihm Beauftragten zu rechtlicher Verantwortung, um die Parteien zu verhören und Recht ergehen zu lassen, wie es sich gebühre.

Originaldatierung:
Am zwollften tag des monads marty.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i.i.c. Ulricus Weltzli. – KVv: Hochmaister, Johan Frawnb(ur)g (oberer Blattrand, links).

Überlieferung/Literatur

Org. im GStAPK Berlin (Sign. XX. HA, OBA n. 11842), Pap., rotes S 18 rücks. aufgedrückt. Reg.: Joachim/Hubatsch, Regg. Ord. Theut. 1, 1 n. 11842. Erwähnt: Toeppen, Acten III n. 345.

Anmerkungen

  1. 1Siehe n. 125f.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 24 n. 142, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1453-03-12_11_0_13_24_0_142_142
(Abgerufen am 24.11.2020).