Regestendatenbank - 184.914 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 24

Sie sehen den Datensatz 120 von insgesamt 259.

K.F. befiehlt dem Hochmeister des Deutschen Ordens Ludwig von Erlichshausen1 unter Hinweis auf seinen an Bürgermeister und Rat von Thorn ausgegangenen Kommissionsbrief2, Nikolaus Vochs sowie dessen Anwalt und Prokurator sicheres Geleit zu gewähren.

Originaldatierung:
Unnd(er) uns(erem) kuniclichen insigel gebrechenhalb diezeit uns(ers) keyserlichen insigels am mittichen nach sant Michels tag.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i. Udalricus Weltzli. – KVv: v. Leyden (oberer Blattrand, links).3

Überlieferung/Literatur

Org.4 im GStAPK Berlin (Sign. XX. HA, OBA n. 11496), Pap., rotes S 11 rücks. aufgedrückt. – Kop.: Abschrift5 ebd. (Sign. ebd.), Pap. (15. Jh.). Reg.: Joachim/Hubatsch, Regg. Ord. Theut. 1, 1 n. 11496.

Anmerkungen

  1. 1Der Hochmeister hatte eine Abschrift dieses Briefes an Bürgermeister und Rat von Danzig gesandt, wie aus einem Brief Danzigs an den Hochmeister vom 8. November 1452 zu entnehmen ist. Während die Danziger auf die Streitsache von Hans Amelung (n. 114) ausführlich eingingen, wurde die Abschrift des ksl. Briefes in der Streitsache Hans von Leiden nur kurz erwähnt. Siehe GStAPK Berlin (Sign. XX. HA, OBA n. 11553).
  2. 2Siehe n. 119.
  3. 3Nikolaus Vochs klagte gegen seinen Stiefvater Hans von Leiden. Siehe n. 119.
  4. 4Im ungewöhnlichen Längsformat.
  5. 5War gefaltet wie ein Brief. In der Mitte der Rückseite: Niclas Vox gelaitbriff. Mit einer wohl verschriebenen Wiederholung, die durchgestrichen wurde.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 24 n. 120, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1452-10-04_2_0_13_24_0_120_120
(Abgerufen am 07.12.2019).