Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 24

Sie sehen den Datensatz 40 von insgesamt 259.

Kg.F. bestätigt den Vergleich zwischen Kf. Friedrich II. sowie den Mgff. Albrecht, Johann, Friedrich (d. J.) von Brandenburg und Hochmeister, Brüdern und gesamten Deutschen Orden über die Neumark von 1443 Oktober 16.2

Überlieferung/Literatur

Org. im GStAPK Berlin (Sign. VII. HA, Generalia, Teile der Mark, Neumark n. 88). – Kop.: Drei Abschriften oder Entwürfe ebd. (Sign. XX. HA, OBA n. 8341), Pap. (15. Jh.). Reg.: Chmel n. 1741; Joachim/Hubatsch, Regg. Ord. Theut. 1, 1 n. 8341;3 Weise, Staatsverträge II n. 215. Druck: RTA 17 n. 206. Ein ausführliches Regest auf Grundlage des Org. bieten die Regg.F.III. H. 20 n. 40.

Kommentar

Siehe auch n. 30.

Anmerkungen

  1. 1Ohne Datum; es handelt sich nach Textvergleich um eine Abschrift des Org. von diesem Tage.
  2. 2Der Text des Vertrages vom 16. Oktober 1443 ist inseriert. Über diesen Vertrag und seine kgl. Bestätigung unterrichtet eine Korrespondenz zwischen dem Danziger Pfarrer Andreas Ruperti und dem kgl. Kanzler Kaspar Schlick. Siehe GStAPK Berlin (Sign. XX. HA, OBA nn. 8404, 8408). Am 14. Januar 1444 ließ Schlick den Danziger Pfarrer wissen, im Orden solle man nur nicht glauben, durch den Vertrag wären alle Schwierigkeiten in Bezug auf die Neumark dauerhaft beseitigt. Vielmehr solle der Hochmeister versuchen, durch Geschenke in der Kanzlei Unterstützer zu finden, auf deren Einfluß man im Fall einer neuerlichen Auseinandersetzung mit Brandenburg zurückgreifen könne.
  3. 3Dort mit der Datumsangaben 1443 nach Oktober 16.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 24 n. 40, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1444-09-14_1_0_13_24_0_40_40
(Abgerufen am 19.09.2019).