Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 24

Sie sehen die Regesten 1 bis 50 von insgesamt 259

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 24 n. 1

1440 Mai 21, Wien

Kg.F. teilt dem Hochmeister des Deutschen Ordens (Paul von Rußdorf)1 den auf Anraten der kurfürstlichen Gesandten, die ihm jüngst das Wahldekret überbrachten, sowie anderer weltlicher und geistlicher Großer und kgl. Räte in diem festi purificacionis gloriose virginis Marie proxime futuri, que...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 24 n. 2

[1440 vor November 17], [–]

Kg.F. schreibt1 in der Streitsache zwischen Eckhard Westerans von Danzig und der Stadt Wismar2 sowie wegen zweier Schiffe, die Westerans durch Hinrich Rapesulver3 genommen wurden.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 24 n. 3

1441 Februar 6, o. O.1

Kg.F. erlaubt den Bürgermeistern und Räten von Thorn und Kulm auf deren Bitten und zum Schutze ihrer Privilegien, Freiheiten und Rechte, sich mit anderen Städten, Rittern und Knechten in Preußen jetzt oder künftig zu verbünden, so oft es notturfft sei, doch sollen sie dem Deutschen Orden in...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 24 n. 4

1441 Juli 22, Wiener Neustadt

Kg.F. teilt dem Hochmeister des Deutschen Ordens Konrad von Erlichshausen1 mit, daß der wegen der Mißstände in der Kirche von ihm angesetzte Tag in Mainz2 nicht so volkomenlich wie gedacht besucht worden sei, und er deshalb nach Rücksprache mit Eb. Jakob von Trier und den Räten der anderen Kff....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 24 n. 5

[Vor 1441 September 27], [–]1

Kg.F. schreibt dem Hochmeister des Deutschen Ordens Konrad von Erlichshausen über die Beziehungen des Ordens zu Holland, Polen, Litauen und Schamaiten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 24 n. 6

1442 Juni 11, Rom – Fälschung –

Kg.F. stellt für Hans und Walther von Kirchen einen Adelsbrief aus.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 24 n. 7

1442 Juni 19, Aachen

Kg.F. belehnt Kf. Friedrich (II.) und dessen Brüder, die Mgff. Johann, Albrecht und Friedrich (d. J.) von Brandenburg, mit dem Kurfürstentum sowie Land und Leuten der Markgrafschaft Brandenburg und des Burggrafentums Nürnberg zu gesamter Hand, wie es in ihren Einungen und Teilungsbriefen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 24 n. 8

1442 Juni 19, Aachen

Kg.F. bestätigt Kf. Friedrich (II.) und dessen Brüdern, den Mgff. Johann, Albrecht und Friedrich (d. J.) von Brandenburg, alle Rechte und Privilegien, die ihre Vorfahren und sie selbst von römischen Kaisern und Königen erhalten haben.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 24 n. 9

1442 Juli 18, Frankfurt

Kg.F. erneuert und bestätigt auf deren Bitten dem Hochmeisters Konrad von Erlichshausen, den Gebietigern (praeceptores), Komturen (commendatores) und Brüdern (fratres) des Deutschen Ordens aus kgl. Machtvollkommenheit und mit Rat der Fürsten in Anbetracht der treuen Dienste des Ordens alle...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 24 n. 10

[Vor 1442 August 7], [–]

Kg.F. befiehlt dem Hochmeister des Deutschen Ordens Konrad von Erlichshausen, das von Preußen aufzubringende Ablaßgeld1 von 8.000 fl. welches vom Basler Konzil dem Erbkämmerer Konrad von Weinsberg, der von Kg. Albrecht II. zum Protektor des Basler Konzils bestimmt worden war, angewiesen wurde,2...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 24 n. 11

[1442 August 7], [Frankfurt]

Kg.F. teilt dem Hochmeister des Deutschen Ordens Konrad von Erlichshausen unter Hinweis auf bereits in dieser Sache von ihm1 und von den Kff.2 ausgegangene Schreiben mit, Erbkämmerer Konrad von Weinsberg habe sich an ihn wegen des von Preußen zu zahlenden Ablaßgeldes gewandt. Weinsberg habe ihm...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 24 n. 12

[Vor 1442 August 9], [–]

Kg.F. ernennt Eb. Dietrich (II.) von Köln zum kommissarischen Richter über das vom Freigrafen Mangolt von Freienhagen gefällte Urteil in Sachen der Geldschulden und Zinsen von Hans David und Henning Löwe (Lauwe).1

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 24 n. 13

1442 August 9, Frankfurt

Kg.F. teilt allen geistlichen und weltlichen Fürsten, Grafen, Freiherren, Rittern, Knechten etc. sowie allen Reichsuntertanen mit, der Hochmeister des Deutschen Ordens Konrad von Erlichshausen habe vor ihm durch syn erber treflich botschaft Klage erhoben gegen das von Freigraf Mangolt von...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 24 n. 14

1442 August 13, Frankfurt

Kg.F. lädt Bürgermeister und Rat der Stadt Danzig aus kgl. Machtvollkommenheit und auf Bitten des Hochmeisters des Deutschen Ordens, Konrad von Erlichshausen, wegen dessen vordrung und zuspruch,1 die er ihnen gegenüber habe, persönlich oder durch ihre bevollmächtigten Anwälte vertreten, auf den...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 24 n. 15

1442 August 13, Frankfurt

Kg.F. desgleichen an Bürgermeister und Rat von Braunsberg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 24 n. 16

1442 August 13, Frankfurt

Kg.F. desgleichen an Bürgermeister und Rat von Elbing.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 24 n. 17

1442 August 13, Frankfurt

Kg.F. desgleichen an Bürgermeister und Rat von Königsberg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 24 n. 18

1442 August 13, Frankfurt

Kg.F. desgleichen an Bürgermeister und Rat von Kulm.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 24 n. 19

1442 August 13, Frankfurt

Kg.F. desgleichen an Bürgermeister und Rat von Thorn.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 24 n. 20

1442 August 14, Frankfurt

Kg.F. erläßt die sog. Frankfurter „Reformatio Friderici".

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 24 n. 21

[Vor 1443 Januar 4], [–]

Kg.F. lädt die Stadt Kulm auf den 60. Tag nach Erhalt seines Ladungsbriefes zu rechtlicher Verantwortung.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 24 n. 22

1443 Januar 24, Hall am Inn1

Kg.F. nimmt die im Besitz des Deutschen Ordens befindliche Pfarrkirche St. Marien zu Danzig in seinen und des Reiches Schutz und befiehlt bei einer Strafe von 60 Mark Gold die Beachtung dieses Privilegs.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 24 n. 23

1443 Februar 19, Wiener Neustadt

Kg.F. bevollmächtigt den Bf. von Heilsberg (Franz von Ermland) zur Transsumierung aller ksl. und kgl. Handfesten, Privilegien und Briefe, die der Deutsche Orden erhalten hat, und gesteht den Transsumpten die gleiche Rechtskraft zu wie den Hauptbriefen

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 24 n. 24

1443 Februar 19, Wiener Neustadt1

Kg.F. ernennt den Bf. (Kaspar Linke) von Pomesanien auf Bitten des Pfarrers Dr. Andreas Ruperti2 von St. Marien in Danzig wegen der Übergriffe des Rates von Danzig zum Beschützer der St. Marien-Kirche.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 24 n. 25

1443 Mai 25, Wien

Kg.F. teilt Mgf. Jakob (I.) von Baden auf Vorbringen Eberhards von Seinsheim, Meister des Deutschen Ordens in deutschen und welschen Landen,1 mit, der Deutsche Orden habe an ihn wegen eines Urteils appelliert, das die greven und Schöffen des Hochgerichts zu Köln gegen den im dortigen Gefängnis2...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 24 n. 26

[1443 Mai 25], [Wien]1

Kg.F. teilt Eb. Dietrich (II.) von Köln2 mit, er habe die Appellation des für den Deutschen Orden tätigen Komturs von Koblenz, Eberhard Thyn, wegen des von greven und Schöffen des Hochgerichts von Köln im Streit zwischen Hans David und dem Orden gesprochenen Urteils angenommen, die Sache vor...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 24 n. 27

[Vor 1443 August 31], [–]

Kg.F. schreibt an Eb. (Henning Scharpenberg) von Riga.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 24 n. 28

[Vor 1443 August 31], [–]

Kg.F. schreibt dem Hochmeister des Deutschen Ordens Konrad von Erlichshausen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 24 n. 29

[Vor 1443 August 31], [–]

Kg.F. sendet dem Rat der Stadt Breslau an den Hochmeister des Deutschen Ordens Konrad von Erlichshausen und an den Eb. Henning Scharpenberg von Riga gerichtete Briefe mit der Bitte, beide Briefe an den Hochmeister weiterzuleiten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 24 n. 30

1443 September 6, Wiener Neustadt

Kg.F. bestätigt dem Deutschen Orden got zu lob und der reynen junkfraw Maria, in deren Namen der Orden gestiftet wurde, zu Ehren, auf die durch ihre erber botschafft an ihn gebrachte Bitte des Hochmeisters Konrad von Erlichshausen sowie der Gebietiger des Ordens hin, und unter Hinweis auf sein...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 24 n. 31

[Vor 1443 Oktober 9], [–]

Kg.F. schreibt an den Hochmeister des Deutschen Ordens Konrad von Erlichshausen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 24 n. 32

[Vor 1443 Oktober 9], [–]

Kg.F. schreibt an (Kf.) Friedrich II. von Brandenburg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 24 n. 33

[Vor 1444 Februar 10], [–]

Kg.F. erteilt Mgf. Jakob I. von Baden eine erweiterte Kommission1 im Streit zwischen Hans David und dem Deutschen Orden.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 24 n. 34

1444 März 24, Wiener Neustadt

Kg.F. befiehlt allen Patriarchen, Ebb. etc. und Geistlichen sowie allen Kgg. Hzz. etc. und allen Reichsuntertanen, keine aus Anlaß des (Basler) Schismas (von 1439) erfolgende Beeinträchtigung der in ihren Herrschaften, Städten etc. und Kapiteln bepfründeten Personen an ihren Würden, Ämtern,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 24 n. 35

1444 April 11, Wiener Neustadt

Kg.F. bekennt, daß er die Streitsache zwischen dem Deutschen Orden und Hans David, in der er Mgf. Jakob (I.) von Baden zum kommissarischen Richter eingesetzt hat,1 bis auf den Tag zu Nürnberg, auf dem er hofft, auff unsers h(e)r(re)n auffart (21. Mai) zu erscheinen, aufschieben wolle. Er...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 24 n. 36

[Vor 1444 Mai 5], [–]

Kg.F. bittet den Hochmeister des Deutschen Ordens Konrad von Erlichshausen, dessen undersessen und kgl. Diener Niklaus Rybe ein Lehngut auf Lebenszeit zu verleihen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 24 n. 37

1444 Mai 5, Wien

Kg.F. teilt dem Hochmeister des Deutschen Ordens Konrad von Erlichshausen mit, ihn habe sein (kgl.) Diener Niklaus Rybe1 darüber unterrichtet, daß sein Schreiben, diesem ein Lehngut zu geben,2 nicht an den Hochmeister gelangt und vorhalden sei. Er ersucht ihn deshalb erneut, Rybe ein Lehngut zu...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 24 n. 38

1444 August 18, Nürnberg

Kg.F. erinnert Hans David aus Liebstadt daran, daß er in dessen Streit mit dem Deutschen Orden und seinem Hochmeister Konrad von Erlichshausen, Mgf. Jakob (I.) von Baden zum kommissarischen Richter ernannt,1 die Angelegenheit danach auf seinen Aufenthalt in Nürnberg2 verschoben und nun wieder...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 24 n. 39

[1444 etwa August 18], [–]

Kg.F. befiehlt Greven und Schöffen des Hochgerichts zu Köln, Hans David, den er rechtlich vor sich geladen hat,1 zu diesem Zwecke auf dessen geschworenen Eid hin,2 aus dem Gefängnis zu entlassen.3

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 24 n. 40

[1444 September 14], [Nürnberg]1

Kg.F. bestätigt den Vergleich zwischen Kf. Friedrich II. sowie den Mgff. Albrecht, Johann, Friedrich (d. J.) von Brandenburg und Hochmeister, Brüdern und gesamten Deutschen Orden über die Neumark von 1443 Oktober 16.2

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 24 n. 41

1444 September 23, Nürnberg

Kg.F. bezeugt gegenüber Werner Overstolz, Deutschordensherr und greve1 von Köln, daß dessen Bote Siegfried Rutschein auf sein Gebot hin ihm eine geschlossene und versiegelte Lade mit Briefen gegeben habe, die er seiner Kanzlei übergeben habe, und die zum heutigen Datum vor dem kgl....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 24 n. 42

1444 Oktober 11, Nürnberg

Kg.F. teilt Eb. Dietrich von Mainz mit, er werde jetzt (von Nürnberg) in unsere aigen lande ziehen, wobei jedoch noch etliche Sachen vor uns und in unser kuniglige kamer unausgetragen hingen, da es für die Parteien mit Kosten und Mühe verbunden sei, dem kgl. Hof in so verre land zu folgen. Da...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 24 n. 43

[Vor 1444 Dezember 28], [–]

Kg.F. teilt dem Großfürsten (Kasimir I.) von Litauen mit, der Hochmeister des Deutschen Ordens Konrad von Erlichshausen habe sich bei ihm darüber beklagt, daß in Livland Frauen, Jungfrauen und Kinder durch die Gewalt der Leute von Nowgorod1 zu Schaden gekommen seien.2

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 24 n. 44

1445 März 1, Wiener Neustadt

Kg.F. teilt Propst1 und Offizial2 des Domstifts von Frauenburg mit, daß der Streitfall zwischen dem Deutschen Orden und Hans David von Liebstadt vor ihm und seinem Kommissar3 im Recht hinge und es notwendig werde, weitere Zeugnisse und Beweise zu führen. Damit den Zeugen, von denen einige schon...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 24 n. 45

1445 März 1, Wiener Neustadt

Kg.F. teilt Propst und Offizial1 des Domstifts von Frauenburg mit, daß der Streitfall zwischen dem Deutschen Orden und Hans David von Liebstadt vor ihm und seinem Kommissar2 im Recht hinge und es daher notwendig werde, weitere Zeugnisse und Beweise zu führen. Damit den Zeugen, von denen einige...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 24 n. 46

1445 März 5, Wiener Neustadt

Kg.F. unterrichtet die Hzz. Gerhard (VII.) von Jülich und Adolf (I.) von Kleve sowie alle Fürsten, denen dieser Brief gezeigt würde, über die Klage des Hochmeisters des Deutschen Ordens, Konrad von Erlichshausen, daß Untertanen der Hzz. gegen die Ballei1 und den Komtur von Koblenz (Eberhard...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 24 n. 47

1445 März 5, Wiener Neustadt

Kg.F. teilt Bf. Johann von Verden nach Unterrichtung durch den Hochmeister des Deutschen Ordens Konrad von Erlichshausen mit, er habe erfahren, daß der Bf. gemäß einem Urteil des Freigrafen Mangolt von Freienhagen in der Sache des Henning Löwe (Lauwe) etliche Untertanen des Deutschen Ordens...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 24 n. 48

[Vor 1445 Mai 15], [–]

Kg.F. ermahnt den Hochmeister des Deutschen Ordens Konrad von Erlichshausen und den gesamten Orden, bei der heiligen römischen Kirche und beim Römischen Reiche zu bleiben und befiehlt, eine botschafft nach Mergentheim auf den Tag Vite et Modesti (15. Juni) zu senden.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 24 n. 49

1445 August 28, Wien

Kg.F. fordert den Hochmeister des Deutschen Ordens Konrad von Erlichshausen aufgrund einer Beschwerde seines (kgl.) Dieners Niklaus Rybe, den zweimaligen Bitten des Kgs.1 sei bisher nicht nachgekommen worden, auf, Rybe ein weltliches Lehen zu verleihen, mit dem dieser sein Auskommen habe.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 24 n. 50

1445 September 25, Wien

Kg.F. teilt dem Hochmeister des Deutschen Ordens Konrad von Erlichshausen mit, Heinrich Scolim1 habe ihm mit Klage vorgebracht, daß dieser und dessen Stieftochter Elisabeth wegen des von Hans Knoff2 an ihnen in ihrem eigenen Hause begangenen Unrechts Knoff nach Landrecht haben laden lassen, ein...

Details