Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 23

Sie sehen den Datensatz 767 von insgesamt 810.

K.F. versichert Gf. Eberhard (V.) d.Ä. von Württemberg, seinem Schwager und Rat, daß dessen Diener Johann Plaicher und Hans von Sachsenheim täglich bei ihm wegen der Fragen vorstellig gewesen seien, die Eberhard und dessen Vetter Gf. Eberhard (VI.) von Württemberg berührten. Nachdem er (K.F.) etliche Zeit darüber nachgedacht und seine eigenen Bedürfnisse erwogen habe, möchte er die Sache solange ruhen lassen, bis er persönlich hinauf zů lannd komme, wohin er nun aufgebrochen sei. Wenn er in der Nähe sei, möge Eberhard ihn persönlich aufsuchen und das Thema ansprechen1. Bis dahin werde er keinerlei Ersuchen von anderer Seite stattgeben, welches gegen Eberhard gerichtet sei, denn er sei ihm gnädig geneigt.

Originaldatierung:
Am sibenden tag des maneds november.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i.p. – KVv: Dem wolgebornnen unns(er)m swager, rate und des reichs lieben getrewen, Eberhardten dem eltern, graf(e)n zů Wirtemberg und zů Mümpelgart (Adresse, Blattmitte); kaiserlich(er) und k(unigliche)r m(aiesta)t2 schryben, als graff Eberh(art)en der jüng(ere) zů Würtemberg gegen den clousterfroůen zů Kircheim mit gwallt gehandelt hett ... (Empfängervermerk a.d. Rücks.) (tlw. 15. Jh.).

Überlieferung/Literatur

Org. im LA Bad.-Württ., HStA Stuttgart (Sign. A 602, Nr. 14782), Pap., rotes (wohl:) S 18 als Verschluß rücks. aufgedrückt (zerstört); erkennbare Spuren eines weiteren kleinen Siegels3.

Anmerkungen

  1. 1Siehe unser nachfolgendes Regest.
  2. 2Dieser erscheint nicht als Mit-Aussteller, hat aber ggf. mitgesiegelt; vgl. Anm. 1 zum folgenden Regest.
  3. 3Schwer anzunehmen, daß Maximilian die vorliegende Urkunde mitbesiegelt haben sollte, eher, daß es sich wie in mehreren früheren Fällen um ein Siegel handelte, mit welchem ein weiteres Schriftstück – u.U. die o.g. Parallel-Versicherung Maximilians – an dieser Urkunde befestigt war.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 23 n. 763, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1488-11-07_1_0_13_23_0_767_763
(Abgerufen am 01.12.2020).